Vespa velutina in Deutschland

Alles rund um die Varroabehandlung im Warré-Bienenstock.
Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4865
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14

Vespa velutina in Deutschland

Beitragvon zaunreiter » Do 29. Nov 2018, 08:00

Die asiatische Hornisse, Vespa velutina, ist in Deutschland angekommen und etabliert sich. Diese Hornisse wird auch schon in Belgien, den Niederlanden und in Südengland gefunden.

Ich war in Karlsruhe und war dabei, als ein solches Nest entfernt wurde. Bericht folgt im Bienenjournal.

IMG_5743.jpeg

IMG_5749.jpeg

IMG_5786.jpg

IMG_5767.jpeg

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4865
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14

Re: Vespa velutina in Deutschland

Beitragvon zaunreiter » Do 29. Nov 2018, 08:02

Predation of the invasive Asian hornet affects foraging activity and survival probability of honey bees in Western Europe
Requier, F., Rome, Q., Chiron, G. et al. J Pest Sci (2018).
https://doi.org/10.1007/s10340-018-1063-0
https://link.springer.com/article/10.10 ... 018-1063-0

Abstract
Introduced in France more than a decade ago from China, the invasive Asian hornet Vespa velutina preys on honey bee Apis mellifera foragers at hive entrances and is a major concern for Western European beekeepers and governmental policies. Asian hornet predation is suspected to weaken honey bee colonies before the winter season. In this study, we assessed the risk of winter colony losses related to hornet-induced disturbances by combining field observations and model system simulations. We provide empirical evidence in bee foragers’ homing failures and bee foraging paralysis behaviour of the colony related to the predator–prey relationships between the hornet and the honey bees nearby colonies’ entrances. Our model-based assessment confirms concerns of beekeepers and governmental policies that these hornet-induced disturbances affect honey bee colony dynamics and winter survival. Simulations reveal that the foraging paralysis behavioural response of honey bee colonies is an important mechanism underlying winter colony collapse. We provide recommendations of beekeeping management to mitigate potential detrimental effects from hornets to ensure bee colony survival, such as the control of the hornet-induced foraging paralysis of Western European honey bee colonies that may be viewed as an unadapted behavioural response to the invasive predator.


Gibt ein neues Modewort: hornet-induced foraging paralysis (HIFP)

Claudia.Potsdam
Beiträge: 52
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 10:32

Re: Vespa velutina in Deutschland

Beitragvon Claudia.Potsdam » Do 29. Nov 2018, 09:49

:clap:

wolfgang54441
Beiträge: 180
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 11:35

Re: Vespa velutina in Deutschland

Beitragvon wolfgang54441 » Do 29. Nov 2018, 19:14

:clap:

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4865
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14

Re: Vespa velutina in Deutschland

Beitragvon zaunreiter » Sa 30. Mai 2020, 21:17

Die Prädation der Vespa velutina wirkt sich auf die Dynamik und die Reserven der Apis mellifera-Kolonie aus

5. Schlussfolgerung
Kurz gesagt, die asiatische Hornisse wirkt im Sommer und Frühherbst in einer städtischen Umgebung direkt auf die Honigbienenvölker. Unsere Studie zeigt, dass sich die gemeinsamen genetischen Linien, die für Imkereiaktivitäten gezüchtet werden, in ihrer allgemeinen Volksdynamik unterscheiden.

Insgesamt sind Buckfast-Bienenvölkern unter einem niedrigen Hornissen-Raubdruck produktiver als kaukasische Bienenvölkern. Unsere Ergebnisse zeigen die Konsequenz des hohen Raubdrucks der asiatischen Hornisse auf Buckfast-Völker; Die Aktivität der Bienenvölkern wird verringert und folglich werden die Honig- und Pollenreserven verringert. Aufgrund dieser Ergebnisse können wir davon ausgehen, dass die Imker unter der hohen Präsenz der asiatischen Hornisse leiden und dass die Bestäubungsdienste der Biene negativ beeinflusst werden. Es wäre jedoch interessant, die vorliegende Studie fortzusetzen, um die Reaktion anderer genetischer Abstammungslinien von Honigbienen unter verschiedenen Niveaus des Hornissen Bejagungsdrucks zu vergleichen. Darüber hinaus sind weitere Studien zu den Langzeiteffekten der Hornissenprädation auf Honigbienenvölker erforderlich. Zum Beispiel wäre es interessant, die Fähigkeit der Bienenvölker zu untersuchen, von einer Jahreszeit zur nächsten zu lernen, um zu wissen, ob die Honigbienen eine bessere Anpassungsfähigkeit an den Raubdruck zeigen können, wenn sie zuvor die asiatische Hornisse getroffen haben.

https://nmbu.brage.unit.no/nmbu-xmlui/b ... sequence=1

Master’s Thesis 2020
Faculty of Biosciences
Faustine Quiles
MSc Agroecology double degree in collaboration with ISARA Lyon, France