Voraussage der Brutentwicklung im Frühjahr

Alle im Frühjahr anfallenden Arbeiten, z.B. Erweiterung, Einschätzung der Volksstärke
Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4838
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Voraussage der Brutentwicklung im Frühjahr

Beitragvon zaunreiter » Fr 5. Apr 2013, 20:37

Also das wird voraussichtlich ein kritisches Jahr für die Frühtrachtgegenden. Die Volksentwicklung wird lange hinterher hinken, wenn der April kühl bleibt, und die volle Stärke des Volkes erst Ende Mai erreicht. Dann ist die Frühtracht vorbei. :roll:

Wenn der Sommer dann noch nass wird - der bisher sehr trockene Winter (bei uns) kündigt es an - könnte das ein echtes Hungerjahr werden. :evil:

Falls es so kühl bleibt, werde ich die Völker aufteilen und die eine Hälfte mit den Bienen und später mit der Brut der anderen Hälfte verstärken. Damit wenigstens die Hälfte der Völker frühzeitig zur Sammelstärke gelangen. Besser als am Ende des Jahres alle zufüttern zu müssen. :roll:

Ganz besonders chaotisch wird es bei den Zweiköniginnenbeuten. Nach den Berechnungen lohnt sich das Bilden solcher Völker dieses Jahr nicht wirklich. Durch die schleppende verzögerte Entwicklung muß man ziemlich viel rumdoktern, damit der Ausgleich zwischen Brut und Bienen erhalten bleibt. Das wird einer der Jahre sein, an denen die Zweiköniginnenvölker genauso viel bringen, wie zwei einzelne Völker (bei mehr Arbeit...). Ich warte noch eine Woche ab und je nachdem, wie es sich entwickelt, werde ich einen Versuch starten oder nicht.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

KMP
Beiträge: 693
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Voraussage der Brutentwicklung im Frühjahr

Beitragvon KMP » Fr 12. Apr 2013, 18:31

Laut der Tabelle und den Tageshöchsttemperaturen hier vor Ort gemessen hat mein Volk heute mit ungefähr 6.000 Brut und 6.000 Bienen den "grünen Bereich" erreicht. Heute und in den nächsten Tagen wird dank der Kälteperiode zuerst wenig geschlupft, aber das wird sich schnell ändern (heute 14 Grad, Tendenz rasch steigend).

-K
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

KMP
Beiträge: 693
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Voraussage der Brutentwicklung im Frühjahr

Beitragvon KMP » Sa 13. Apr 2013, 21:39

Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4838
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Voraussage der Brutentwicklung im Frühjahr

Beitragvon zaunreiter » Sa 13. Apr 2013, 23:20

Ja, von Bergmann und Bergmann. Nachlesen kannst Du das bei Bretschko: Naturgemäß imkern.



Heute alle Völker durchgegangen. Wie errechnet sehr wenig Brut, ein-zwei Flächen, so groß wie ein Handteller. Aber massenhaft Stifte! Und sehr viel Pollen in den Waben.

Volksstärke ist OK. Letztes Jahr um diese Zeit waren die aber schon stärker. Viel zu viel Futter zum Teil. :oops:

Überrascht haben mich die Völker mit den kleinen Zellen! Die hatten von allen Völkern die meiste Brut. Sind allerdings auch junge Königinnen guter Herkunft. Und ich habe die Beuten stark isoliert und eingepackt, weil ich gezweifelt habe, ob die Plastikwaben warmhaltig genug sind. Sehr positiv überrascht haben die mich.

Alle Königinnen gesehen. (Ja, auch die im Stabilbau. Trick 17. ;) ) Teilweise wirklich prachtvolle Tiere. Welche mit riesigem Hinterleib, die von den Kleinzellenvölkern haben ganz schmale Hinterleiber!
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

KMP
Beiträge: 693
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Voraussage der Brutentwicklung im Frühjahr22,8295*X1,425

Beitragvon KMP » So 14. Apr 2013, 07:55

Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Friedrich

Re: Voraussage der Brutentwicklung im Frühjahr

Beitragvon Friedrich » So 14. Apr 2013, 17:12

Hallo,
Hier mein Suchergebnis Bergmann -Literatur

http://www.shaker.de/de/content/catalog ... 322-4699-0

Beste Grüße
Friedrich

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4838
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Voraussage der Brutentwicklung im Frühjahr

Beitragvon zaunreiter » So 14. Apr 2013, 20:59

Im Vergleich zum Vorjahr wenig Bienen.
Bild

In den Beuten geht die Sonne goldgelb auf. :P Ein toller Pollenbogen. Brut ist nur auf wenigen Waben vorhanden. Das war letztes Jahr um diese Zeit ganz anders! Stifte hingegen waren ziemlich viele da.
Bild

Wie zu sehen ist, sind die Waben trotz Stabilbau leicht zu lösen. Links und rechts die Wabenseiten mit dem Messer lösen, und mit einem Haken die Oberträger loshebeln. Ich wackele die vorsichtig zu beiden Seiten, eventuelle Wabenseitenreste lösen sich so besser als bei reinen "von unten nach oben-Bewegung".
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

KMP
Beiträge: 693
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Voraussage der Brutentwicklung im Frühjahr

Beitragvon KMP » So 14. Apr 2013, 22:01

Danke, Friedrich! Die Seite hatte ich schon gefunden, aber nicht ordentlich druntergelesen.

-K
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4838
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Voraussage der Brutentwicklung im Frühjahr

Beitragvon zaunreiter » Mi 17. Apr 2013, 16:03

Ich habe genauso viel Brut/Stifte in den Völkern gefunden, wie errechnet. (Etwa 9.000 Zellen. 2 Waben DNM/3 Waben Warré)

Ich habe die Temperaturen aktualisiert - die Istwerte und die nächsten 7 Tage. Die Temperaturen fallen etwas wärmer aus, als zuvor befürchtet.

Bild

Wenn die Berechnungen und Beobachtungen stimmen, dann wird in den Völkern ab jetzt/ab dem Wochenende auch Drohnenbrut angelegt. (Mittelmäßig entwickelte Völker, bis dato unmanipuliert.)

Ab nächste Woche sollte es bei den adulten Bienen eine Aufwärtsentwicklung geben.

Weiterhin ist höchstens Ende Mai mit leichter Schwarmtendenz zu rechnen, vermutlich aber erst richtig zu Anfang Juni mit Schwärmen zur Mitte Juni. Ist erst genauer zu bestimmen, wenn die Istzahlen der Temperaturen auflaufen. Wenn der Mai kälter oder wärmer wird, kann sich das um eine Woche verschieben. In beide Richtungen.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

KMP
Beiträge: 693
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Voraussage der Brutentwicklung im Frühjahr

Beitragvon KMP » Mi 17. Apr 2013, 19:10

Bernhard,

mit wie vielen Bienen hast Du in der Tabelle angefangen? 10.000, dachte ich. Auf meiner Tabelle sehe ich eine ähnliche Entwicklung, aber ich habe weniger Bienen.

Zum Beispiel, am 1.04 hast Du 9583 Bienen (3957 Brut) im Volk, aber ich 6808 (2004 Brut). War es im Februar bei euch so viel wärmer?

Schöne Grüße

Kevin
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012


Zurück zu „Warré-Frühjahrsarbeiten“