Naturnah !!!!!

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4774
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Naturnah !!!!!

Beitragvon zaunreiter » Do 19. Mär 2020, 11:02

Welches ist die ideelle Bedeutung der Imkerei?

Die Landwirtschaft macht hierin keine Ausnahme. Die ideale Bedeutung der Bienenzucht ist für jeden Berufsmenschen gleich hoch einzuschätzen. Jeder Bienenzüchter weilt gern bei seinen Bienen. Es ist des Morgens der erste und des Abends der letzte Gang. Und wenn man auch den spitzen Stachel zu fühlen hat, je mehr zieht’s den Imker hin zu seinen Lieblingen.

Wenn die Feldarbeit den Körper ermüdet hat, wenn der Geist durch den Verdruß im Berufe ermattet ist, dann eilt man gern zu seinen Bienen. Dort holt man sich wieder Ruhe; da wird der Mut zu neuer Schaffensfreudigkeit wieder angeregt. Das Gesumme der Bienen ist eine erquickendere Musik, als wie man sie in den geräuschvollen Konzertsälen der Großstadt hört. Wohl dem, glücklich muß ich den preisen, der in der Stille der ländlichen Flur, fern von des Lebens verworrenem Kreise, kindlich liegt an der Brust der Natur.

Dem Imker sind es die schönsten Stunden des Lebens, wenn er so ganz allein bei seinen Bienen sein kann. Was die Stürme des Lebens so zertrümmern suchen, nämlich den Glauben an eine gütige, allwaltende Liebe und Weisheit, die Ruhe und den Frieden der Seele, das gibt segnend der Bienenstand wieder.

Imker sind Freunde; da gibt es kein Unterschied, ob gelehrt oder ungelehrt, ob reich oder arm, alle umschlingt das Band der Liebe zu den Bienen. Und so hat die Bienenzucht eine nicht zu unterschätzende soziale Bedeutung.
Aus allen diesen Gründen schrieb ich an den Eingang zu meinem Bienenstande:
„Introite! Nam et hic dei sunt.“

(lateinisch: «Tretet” ein, denn auch hier sind Götter», die lateinische Übersetzung von Worten des Heraklit, welche aus Aristoteles' «De partibus animalium» (I, 5) bekannt sind.)

Quelle: Deutsche Illustrierte Bienenzeitung, Juli 1908, Artikel: Die Bedeutung der Bienenzucht für die Landwirtschaft, F. Zuck aus Goldbeck

[attachment=0]Imkerei-Ideelle-Bedeutung-Imkerei.pdf[/attachment]
Dateianhänge
Imkerei-Ideelle-Bedeutung-Imkerei.pdf
(1.65 MiB) 17-mal heruntergeladen
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
Isabella
Beiträge: 62
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 13:57
Wohnort: n.n.

Re: Naturnah !!!!!

Beitragvon Isabella » Do 19. Mär 2020, 12:46

Da wird doch mal wieder besonders deutlich, wie grundsätzlich sich die Zeiten geändert haben !
In Bezug auf die eigene Tätigkeit und auch in Bezug auf uns anvertraute Lebewesen (Natur) !
Der schöne noch gar nicht so alte Artikel benutzt ja eine fast religiöse Sprache für diesen Sachverhalt.
Der Kontrast zum " Bienenretterholzweg.pdf" von Bernhard Heuvel ist frappierend.

Mit besten Grüßen
Isabella / F.
Ubi apis, ibi salus ! - Wo Bienen sind, da ist Gesundheit !

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4774
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Naturnah !!!!!

Beitragvon zaunreiter » Do 19. Mär 2020, 15:02

Die Aggressionen gingen nicht von mir aus.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4774
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Naturnah !!!!!

Beitragvon zaunreiter » Do 19. Mär 2020, 20:37

Die Zeiten haben sich nicht grundsätzlich geändert. Ich kann Dir leider nicht die ganzen Zeitschriften abtippen. Dort sind die ganzen Streitgespräche zwischen den Imkern abgedruckt. Der Ton war damals viel rauher als heute.

Aber ich will Dir nicht dein Feindbild (Ich?) nehmen. Irgend jemand muss ja der Sündenbock sein.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4774
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Naturnah !!!!!

Beitragvon zaunreiter » Do 19. Mär 2020, 22:47

[quote="Isabella"]Da wird doch mal wieder besonders deutlich, wie grundsätzlich sich die Zeiten geändert haben ![/quote]

In der Dezemberausgabe 1909 aus der gleichen Zeitung ein eigener Artikel zum rauen Umgangston, der damals herrschte...so glorreich war es damals wohl also nicht. ;)

Titel: Ist der augenblickliche Grundton richtig gestimmt?
Dateianhänge
IMG_9007 2.jpg
IMG_9006.jpg
IMG_9005.jpg
IMG_9003.jpg
IMG_9002.jpg
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
Isabella
Beiträge: 62
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 13:57
Wohnort: n.n.

Re: Naturnah !!!!!

Beitragvon Isabella » Fr 20. Mär 2020, 01:59

Wie gut, dass es auch im Jahr 1908/9 in den Imkerzeitungen so arg menschelte !
Wir müssten ja sonst unser Weltbild und Urteil über die Vergangenheit verändern !

Mir war aber bei der Lektüre beider Artikel der enorme Kontrast sofort ins Auge gefallen.
Übrigens in alt-tradierten und populären Gewerken und Professionen ist der Streit zwischen Traditionsbewahrung und Erneuerung
meist besonders lebhaft und deftig.
Über Motivation, die Zielstellung und Absicht hinter beiden Artikeln vom gleichen Forumsmitglied könnte man ja mal diskutieren ohne gleich nach Sündenböcken oder Feindbildern suchen zu müssen.

Mit besten Grüßen
Isabella / F.
Ubi apis, ibi salus ! - Wo Bienen sind, da ist Gesundheit !

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4774
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Naturnah !!!!!

Beitragvon zaunreiter » Fr 20. Mär 2020, 20:44

Du kannst mich auch einfach fragen. Was meine Motivation, meine Absicht und Zielstellung ist.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Rolf
Beiträge: 103
Registriert: Di 20. Dez 2016, 13:56

Re: Naturnah !!!!!

Beitragvon Rolf » Sa 21. Mär 2020, 11:31

Hier sollte die Zielstellung "naturnah" heißen!

Rolf
[b]Mitglied im Bundesverband Dunkle Biene e.V.[/b] http://www.bv-dunkle-biene.de/
Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene.


Zurück zu „Kugelbeute Königinnenzucht“