Rähmchendraht entfernen für Naturbau?

Alles rund um die Zargen und Oberträger in einem Warré-Bienenstock.
Weisel
Beiträge: 12
Registriert: Mi 14. Jun 2017, 13:24

Rähmchendraht entfernen für Naturbau?

Beitragvon Weisel » Sa 21. Apr 2018, 13:24

Hallo,

wenn ich Rähmchen mit Anfangsstreifen ausbauen lassen will, stören sich die Bienen dann an den Drähten, sodass ich sie entfernen sollte? Oder kann ich die Rähmchen so lassen wie sie sind, gedrahtet?

Demnächst steht Erweitern an. Ich möchte auf Rähmchen bauen lassen, da in diesem Jahr noch mindestens eine Faulbrutbeprobung bei mir ansteht (ich stehe leider seit letzen November in einem Sperrbezirk).

biene1.0
Beiträge: 568
Registriert: So 10. Jan 2016, 19:22
Wohnort: 07806

Re: Rähmchendraht entfernen für Naturbau?

Beitragvon biene1.0 » Sa 21. Apr 2018, 20:46

Ich habe nie Draht verwendet , aber 3mm Holzstäbe. Die haben nie gestört. Draht demnach sicher auch nicht. Lassen und schauen.
"Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen."
Albert Schweitzer

stefanzo
Beiträge: 304
Registriert: So 5. Feb 2012, 20:20
Wohnort: Frankenburg

Re: Rähmchendraht entfernen für Naturbau?

Beitragvon stefanzo » Sa 21. Apr 2018, 21:01

Meine Rähmchen sind gedrahtet, ist im Naturbau kein Problem. Außer du willst die Waben ausschneiden für Wabenhonig oder zum Pressen. Wenn du schleudern möchtest, oder ein großes Rähmchenmaß hast, dann lasse die Drähte drinnen.
mfg stefanzo


Zurück zu „Die Warré-Zargen und Oberträger“