Vorsicht vor Mittelwänden für Anfangsstreifen!

Alles rund um die Zargen und Oberträger in einem Warré-Bienenstock.
heiner
Beiträge: 11
Registriert: So 30. Nov 2014, 14:26

Re: Vorsicht vor Mittelwänden für Anfangsstreifen!

Beitragvon heiner » Sa 16. Sep 2017, 13:15

In der neuen Ausgabe des Bienen-Journal ist offensichtlich ein Bericht zu einen umfangreichen Wachs-Test veröffentlicht, der vom DIB in Auftrag gegeben wurde. Ich beziehe das Bienenjournal nicht.
Kann jemand, der das Journal bezieht, uns den Beitrag bitte im Forum zur Verfügung stellen?
Mich würde interessieren, ob aus diesem Test die Wachspanscher (Hersteller von Mittelwaben) hervorgehen, denn ein renommierter
Unternehmer wurde bei diesem Test bekannt, der bislang nicht auffällig wurde.
Weiß jemand, ob auch Händler wie Bienen Ruck, Bienen Seip, Bienen Weber mit Stearin versetzte Mittelwände verkauft haben,
denn von diesen Händlern habe ich in der Vergangenheit meine Mittelwände bezogen.

Frage an Bernhard:
Wer hat Deinen Aufsatz mit dem Titel "Bienenvergiftungen durch kontaminiertes Wachs - Beschreibung der Symptome bei einer Vergiftung durch mit ??? versetztes Wachs bei Bienenvölkern" entfernt? War das ein Hacker?
Und weitere Frage: Warum stellst du den Beitrag nicht wieder ein?

Schönen Gruß

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4442
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht vor Mittelwänden für Anfangsstreifen!

Beitragvon zaunreiter » Sa 16. Sep 2017, 22:01

Wieso? Ist doch noch da, wo ich ihn eingestellt hatte:

http://www.immenfreunde.de/docs/Symptom ... nwachs.pdf
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

heiner
Beiträge: 11
Registriert: So 30. Nov 2014, 14:26

Re: Vorsicht vor Mittelwänden für Anfangsstreifen!

Beitragvon heiner » So 17. Sep 2017, 00:02

Danke für die schnelle Antwort.
Entschuldige bitte, habe ich ganz übersehen.

schöne Grüße

Benutzeravatar
Waldschratzl
Beiträge: 67
Registriert: So 29. Jan 2017, 18:17
Wohnort: 94374 Schwarzach
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht vor Mittelwänden für Anfangsstreifen!

Beitragvon Waldschratzl » Sa 30. Sep 2017, 21:06

Das Thema Gift in Mittelwänden scheint nun doch langsam den Weg in die Medien zu finden. Hier ein Bericht vom ZDF:
https://www.zdf.de/wissen/terra-xpress/risse-im-haus-und-entdeckung-im-bienenstock-100.html

Gruß
david

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4442
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht vor Mittelwänden für Anfangsstreifen!

Beitragvon zaunreiter » Di 30. Jan 2018, 00:01

zaunreiter hat geschrieben:So eine Wabe - aus einem Anfangsstreifen gezogen, der kontaminiertes Wachs enthält - sieht von weitem noch ganz gut aus.


Die beiden besagten Völker mit dem Schadwachs als Anfangsstreifen haben bis dato überlebt – mit Ach und Krach und mit viel Päppeln und Pflege. Zwischenzeitlich hatte ich schon gar keine Hoffnung mehr.

2018-01-28-PHOTO-00000808.jpg


Vergleichsweise weniger Bienenmasse als in normalen Warré-Völkern.
2018-01-28-PHOTO-00000806.jpg


2018-01-28-PHOTO-00000809.jpg


Sie holen sogar schon den ersten frühen Pollen rein, wenn auch in kleinen Mengen. Tapfer sind sie ja, diese Bienen.

2018-01-28-PHOTO-00000811.jpg


Dazu ein Volk mit Anfangsstreifen aus gutem Wachs, fast zeitgleich gestartet. Mehr Bienenmasse, schwerer und deutlich fitter. Verteidigen sich gut und fliegen schon emsig.

2018-01-28-PHOTO-00000821.jpg


2018-01-28-PHOTO-00000822.jpg


Die haben die Bäuche schon zur Scheibe gedreht – vergleiche mit den Bildern oben, da sitzt kaum eine Biene an der Scheibe. Bei denen die Bienen ab der Scheibe sitzen, da ist es warm drinnen. Und Wärme kommt bei den Bienen von der inneren Kraft.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4442
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht vor Mittelwänden für Anfangsstreifen!

Beitragvon zaunreiter » So 22. Apr 2018, 08:38

Die Bienen auf den Anfangsstreifen mit dem Schadwachs wachsen gerade wieder und tragen Nektar ein. Es wird Zeit zum Erweitern.

58C41C6C-46D4-4854-B7BF-540751F8147A.jpeg


85162B59-4563-453B-B2BC-A0FE03DB2E18.jpeg


4740C679-C6E4-4CED-AE58-9223673E52E3.jpeg


9B3599F2-61D0-4D88-AFA7-E9AAC8F4C9D7.jpeg
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

wolfgang54441
Beiträge: 123
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 11:35
Wohnort: zwischen Trier und Saarbrücken

Re: Vorsicht vor Mittelwänden für Anfangsstreifen!

Beitragvon wolfgang54441 » So 22. Apr 2018, 09:51

Hallo

ich bin froh wenn es Deinen Bienen gut geht :dance: :dance: :dance: :dance:

Gruss
Wolfgang

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4442
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht vor Mittelwänden für Anfangsstreifen!

Beitragvon zaunreiter » Mi 9. Mai 2018, 07:02

61270E89-ACF7-4170-BBB4-FF179064AC08.jpeg


ACBFB0EA-0224-4645-B295-D2032EFECAC6.jpeg


0D1167DB-DC73-4E35-8053-3C43C523B704.jpeg


Feinster Wabenhonig im Stabilbau.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.


Zurück zu „Die Warré-Zargen und Oberträger“