Anzahl Waben/Oberträger im Honigraum

Alles rund um die Zargen und Oberträger in einem Warré-Bienenstock.
Benutzeravatar
Schlossimker
Beiträge: 143
Registriert: Fr 14. Sep 2018, 22:47
Wohnort: Kaiserfranken

Re: Anzahl Waben/Oberträger im Honigraum

Beitragvon Schlossimker » Fr 31. Jan 2020, 22:04

Mein Traum ist, dass Millionen für mich arbeiten, dann mach ich erst recht was ich will!
PS: Ich bin Anfänger 2019+2020+2021, mit Welpenschutz ;-), 7 Völker, K1S1, K1W1, K1W2, K1W3, S1, S2, R1.
Ich gebe keine Ratschläge, allenfalls Denkanstöße.

Rolf
Beiträge: 153
Registriert: Di 20. Dez 2016, 13:56

Re: Anzahl Waben/Oberträger im Honigraum

Beitragvon Rolf » Mo 13. Jul 2020, 06:12

Meine Frage zur Wabenanzahl bezog sich auf die Meinung, dass die Königin gern eine "Mittelwabe"/zentrale Wabe als Nestmittelpunkt hätte,
also eine ungerade Anzahl von Waben.
So etwas wollte ich vielleicht mal probieren.
Das müsste ich aber dann in allen Zargen machen, sonst wäre der Effekt beim Untersetzen wieder weg.

Rolf
[b]Mitglied im Bundesverband Dunkle Biene e.V.[/b] http://www.bv-dunkle-biene.de/
Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene.


Zurück zu „Die Warré-Zargen und Oberträger“