Anfangsstreifen für Oberträger

Alles rund um die Zargen und Oberträger in einem Warré-Bienenstock.
Benutzeravatar
Distelbauer
Beiträge: 367
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 22:12

Re: Anfangsstreifen für Oberträger

Beitragvon Distelbauer » Mi 31. Okt 2018, 20:03

Hallo Harald,

schön mal wieder hier was zu lesen. Ich gieße entweder die Anfangsstreifen aus eigenem Wachs, so wie der Bernhard das mal gezeigt hat oder ganz ohne.

VG Georg

biene1.0
Beiträge: 583
Registriert: So 10. Jan 2016, 19:22
Wohnort: 07806

Re: Anfangsstreifen für Oberträger

Beitragvon biene1.0 » Do 1. Nov 2018, 12:44

Hallo Geprg,
warum ist es denn so ruhig geworden?
Hast Du nur zwei Warrebeuten? Bei mir stehen z.Z. 8 Earte und zwei Kugeln.
Andere Beuten habe ich nicht. Bisher alle wohlauf und sind gestern geflogen. Hatten noch Pollen mit.
Gruß
Harald
"Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen."
Albert Schweitzer

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4485
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Anfangsstreifen für Oberträger

Beitragvon zaunreiter » So 4. Nov 2018, 16:17

Das Meiste ist doch schon gesagt und geschrieben worden. Und gegen Winter wurde es immer schon ruhiger. Wenn die Bienen dann wieder aus dem Winterschlaf erwachen, werden auch die Imker wieder aktiver. ;)
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Deichkind
Beiträge: 21
Registriert: Mo 7. Jan 2019, 14:03

Re: Anfangsstreifen für Oberträger

Beitragvon Deichkind » Mo 18. Feb 2019, 09:56

Ich bin blutige Anfängerin und habe noch exakt 0 Eigenwachs. Gleichzeitig machen die
verschiedenen Wachsskandale wenig Mut, fremdes Wachs für die Anfangsstreifen zu
benutzen. Ich habe mir jetzt bei www.oekobeute.de die Leitwachsträger zum einleimen
in die Oberträger und ein Stück Wachs bestellt (wobei ich mir bei dem Wachs nicht sicher
bin, ob ich mich traue, es zu verwenden, habt ihr da Erfahrungen?).
Nehmen die Bienen diese Leitwachsträger auch ohne Wachsanstrich an?
Muss ich beim Leim auf etwas achten?

biene0.1
Beiträge: 16
Registriert: Mi 23. Jan 2019, 18:07

Re: Anfangsstreifen für Oberträger

Beitragvon biene0.1 » Di 19. Feb 2019, 12:57

Hallo,
da hast Du u.U. nicht ohne Grund Bedenken, fremdes Wachs zu verwenden.
Sicher hat ein Imker eine alte Wabe. Daraus Kannst Du schmale Streifen schneiden und diese mit flüssigem Wachs an die Oberträger ankleben.
Es genügen 2 oder 3 Rähmchen in der Zargenmitte. Die restlichen Rähmchen kannst Du auch ohne Vorbereitung einhängen. Ev. öfter kontrollieren und notfalls etwas korrigieren, wenn von einem auf den anderen Rahmen gebaut wird. Wabenstücke die Du abbrechen musst witerverwenden als Anfang!
Viel Erfolg
Harald

Deichkind
Beiträge: 21
Registriert: Mo 7. Jan 2019, 14:03

Re: Anfangsstreifen für Oberträger

Beitragvon Deichkind » Di 19. Feb 2019, 21:15

Das ist doch schon mal ein hilfreicher Tip, Danke!

Hainlaeufer
Beiträge: 304
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 00:01

Re: Anfangsstreifen für Oberträger

Beitragvon Hainlaeufer » Di 19. Feb 2019, 21:21

Hallo Deichkind!

Wenn du ohne fremdes Wachs arbeiten willst, so kann ich dir Dreiecksleisten oder Schiffrumpfleisten empfehlen, die unterhalb des Oberträgers montiert werden. Quasi hölzerne Anfangsstreifen! Die Bienen orientieren sich an den Leisten und bauen dann dementsprechend.

Naturschwarm bzw. Kunstschwarm mit z.B. Schiffrumpfleisten wäre die allersicherste Art und wohl der sauberste Start für den eigenen Wachskreislauf.

Solltest du aber Wachs oder ganze Völker kaufen wollen, so würde ich das ausschließlich bei zertifizierte Biobetrieben, die dir nicht nur die Zertifizierung sondern auch das Laborergebnis mitgeben, vorbei schauen. Damit solltest du einen sicheren Weg gehen können. Zumindest ist das hier so, selbst bei den zertifizierten Wachsumarbeitern wird vor und nach der Umarbeitung das Wachs untersucht, damit auch alles passt.

Ein wirklich heikles Thema, nicht verseuchtes Wachs ist mittlerweile sehr sehr wertvoll geworden.

LG

Deichkind
Beiträge: 21
Registriert: Mo 7. Jan 2019, 14:03

Re: Anfangsstreifen für Oberträger

Beitragvon Deichkind » Mi 20. Feb 2019, 11:44

Das war die Antwort auf die ich gehofft hatte. Diese Leitwachsträger sind Holzstreifen aus Papelholz, die in die Nut geleimt werden. Dann starte ich ohne Wachs nur mit den Holzleisten und hoffentlich Schwärmen. Danke


Zurück zu „Die Warré-Zargen und Oberträger“