Herstellung von Magazinen mit Strohwänden

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4323
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Herstellung von Magazinen mit Strohwänden

Beitragvon zaunreiter » Do 13. Sep 2012, 11:58

Hier eine Anleitung zur Herstellung von Magazinen mit Strohwänden mit Hilfe einer "Presse". Dazu wird eine Art Rahmen geschaffen. Darin wird Stroh eingefüllt, mit einer Latte nach unten gepresst und im gepressten Zustand vernäht. Die Bilder sprechen für sich:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Das Gleiche in rund - aber mit Hebelkraft:

Bild

Bild
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

mahagugu
Beiträge: 404
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 18:43

Re: Herstellung von Magazinen mit Strohwänden

Beitragvon mahagugu » Fr 14. Sep 2012, 12:05

vielleicht probier ich das mit Maisblättern und kleine Zargen ,
also 21,5 x 21,5 cm ...

als Gewicht nehme ich einfach einen drei oder vier Kilo schweren Stein ....

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4323
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Herstellung von Magazinen mit Strohwänden

Beitragvon zaunreiter » Di 1. Jan 2013, 21:47

Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4323
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Herstellung von Magazinen mit Strohwänden

Beitragvon zaunreiter » Mo 21. Jan 2013, 01:01

Siehe auch die "Schäkel-Beute":

Bild
in groß: http://www.immenfreunde.de/pics/Schaekelbeute.jpg

Das Heftchen zur Beute:
http://www.immenfreunde.de/docs/ImkLebens.pdf
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4323
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Herstellung von Magazinen mit Strohwänden

Beitragvon zaunreiter » Mo 14. Okt 2013, 16:07

Trogbeuten aus Stroh, wobei die Strohwände von einem hölzernen Rahmen stabilisiert werden. (Siehe auch Thema Strohmagazine.) Das hier ist die Schablone und Lehre zum Vernähen des Strohs.

Bild

Dazu wird in diese Lehre ein Boden eingelegt - das ist ein stabiler Holzrahmen, hier mit eingelegtem Bodenschieber abgebildet. Der Schieber kann gewechselt werden, zum Beispiel mit Gittereinsatz und Schublade für die Windeldiagnose.
Bild

Dann wird das Stroh eingelegt und gepresst, dazu wird ein Holzbalken aufgelegt und mittels einer Schraubzwinge das Strohmaterial verfestigt.
Bild

Oben bildet ein einfacher Holzrahmen mit Falz für die Auflage der Rähmchen den Abschluß. Das Stroh wird mit verzinktem Draht vernäht, wobei die Holzrahmen oben und unten Bohrlöcher aufweisen, durch die der Nähdraht gefädelt wird.
Bild

Die Ecken werden mit leichten Brettchen verstärkt und stabilisiert. Die Wand ist so richtiggehend fest. Wer will kann als Außenschutz (vor Schlagregen) die Beute rundum mit Brettchen verkleiden, um so das Stroh zu schützen.
Bild

Das Stroh innnen wird zupropolisiert. (Hier auch gemischt mit Kuhdung, allerdings nur hier beim allerersten Prototyp.
Bild

Die hier gezeigte Beute ist schon sieben Jahre alt.
Bild
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
foobar
Beiträge: 138
Registriert: Mi 7. Mär 2012, 15:12
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Herstellung von Magazinen mit Strohwänden

Beitragvon foobar » Mo 14. Okt 2013, 16:22

Interessant, nur woher bekommt man so langes Stroh?

Gruß Jan

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4323
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Herstellung von Magazinen mit Strohwänden

Beitragvon zaunreiter » Mo 14. Okt 2013, 21:01

Kannst Du nur selbst anbauen. Leider.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4323
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Herstellung von Magazinen mit Strohwänden

Beitragvon zaunreiter » Mo 14. Okt 2013, 21:09

Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
foobar
Beiträge: 138
Registriert: Mi 7. Mär 2012, 15:12
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Herstellung von Magazinen mit Strohwänden

Beitragvon foobar » Di 15. Okt 2013, 09:22

Schade, dafür ist mein Kleingarten leider zu klein.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4323
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Herstellung von Magazinen mit Strohwänden

Beitragvon zaunreiter » Di 15. Okt 2013, 16:12

Oder bei Biobetrieben nach Roggenstroh fragen.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.


Zurück zu „Stülper - Bauanleitungen, Konstruktion, Modifikationen“