noch klein aber mein

Vorstellung eurer kleinen Imkerei
Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: noch klein aber mein

Beitragvon Rumpel » Do 6. Aug 2015, 12:02

Gesünder leben ist auch ganz wichtig, überhört man gerne, ist aber absolut notwendig.
zu viel Alkohol
schlechte Blutwerte
das Rauchen.....kommt Dir sicher bekannt vor

Ja und alles andere was Spass bringt hab ich ja auch abgestellt!
Saufen vertrage ich nicht mehr, seit 8 Jahren mache ich auch keine Hottentotten Musik mehr, Bandabende mit Gelage sind vorbei! :(
Motocross seit vorherigen Jahr auch nicht mehr, da es mir beim Quad bei voller Säge die Vorderachse raus gehauen hat, meine Judorollen waren auch mal besser. :D
Bleibt noch das nuckeln an schönen Zigarren und die Fluppen.
Honig mit Milch die mal gerade 1 Stunde aus dem Milchtier ist, ist der Überhammer und da kommt dann gleich der Esslöffel zum Einsatz, ist wie Doping.
Also soll ich mir den Kopp machen und sehen wie ich die Belastungen reduzieren kann, leichter gesagt wie getan.
Meine Blutwerte waren OK obwohl ich 15 Jahre keinen Arztbesuch gemacht habe.
Ich will immer mit voller Kanne, und wen der Trecker den Baum nicht schafft denn muss des mit der Hand gehen, oder so Ähnlich. :)
LG. Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
Theophanu
Beiträge: 304
Registriert: So 23. Jun 2013, 00:01
Kontaktdaten:

Re: noch klein aber mein

Beitragvon Theophanu » Fr 7. Aug 2015, 10:31

Vermutlich haust du mich jetzt - aber ich wenn du einen ernstzunehmenden Homöopathen kennst, dann besuch den mal.
Wenn deine Selbstheilungskräfte einigermaßen intakt sind, dann kannst du damit noch etwas erreichen. Einen Versuch ist es wert.

So neue Erfahrungen sind auch Balsam für alternde Gehirn :P Ich weiß wovon ich schreibe :oops:

Bei mir isses zB die Hüfte. Die versucht steif zu werden, dagegen hilft mir Yoga.
(Bernhards Übung ist gut,
verschärft kann man noch mit der anderen Hand von unten versuchen die zwischen die Schulterblätter gestreckte zu erreichen 8-)
sapere aude

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: noch klein aber mein

Beitragvon Rumpel » Fr 7. Aug 2015, 11:00

Wenn deine Selbstheilungskräfte einigermaßen intakt sind, dann kannst du damit noch etwas erreichen. Einen Versuch ist es wert.

:) Ja kenne ich, und meine Hunde haben nach 8 Jahren das selbe wie der Alte, die sitzen auch nicht auf dem Sofa!
Nur muss man wenn schon, die Grenzen kennen und erkennen.
verschärft kann man noch mit der anderen Hand von unten versuchen die zwischen die Schulterblätter gestreckte zu erreichen 8-)

Ich bin kein Weichei, und Schmerz mein zweiter Vorname, nur komme ich nicht mehr bis dahin. :lol:
Bevor aber der Muskelschwund einsetzt werde ich sehen was geht, und wenn es ein neues Gelenk wird, dann eben das!
Bei den Hunden geht das Homöop. gut zur Unterstützung, nur werden die nicht so Alt, und dürfen dann auch an des Herrschers Füßen im Korb liegen, und werden nicht mehr zur Arbeit herangezogen, und wenn es zwackt und schmerzt wird das Wärmepölsterchen gereicht.
LG. Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

wonderfool
Beiträge: 186
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 23:54
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: noch klein aber mein

Beitragvon wonderfool » Fr 7. Aug 2015, 11:08

Theophanu hat geschrieben:(...) ernstzunehmenden Homöopathen (...)


Kommt der auf einem schwarzen Schimmel geritten, bei trockenem Regenwetter? Sorry aber den konnte ich mir gerade nicht verkneifen. Homöopathie ist aus meiner Sicht angewandte Esoterik. Mit ernstzunehmenden Beschwerden wäre das die letzte Station, die ich ansteuern würde.

Da würde ich es eher mal auf einem Versuch mit der von Bernhard angesprochenen Apitherapie ankommen lassen. Da sind wenigstens Wirkstoffe enthalten ;)

Ein gute Besserung wünsche ich dir aber so oder so! Ich habe großen Respekt vor Menschen, die ihren eigenen Weg konsequent gehen. Du scheinst ebenfalls dazu zu gehören.

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: noch klein aber mein

Beitragvon Rumpel » Fr 7. Aug 2015, 12:52

Oh nein, Homöopathie ist nicht Hokospokus nur hat sie ihre Grenzen wie die Schulmedizin auch.
Viele Menschen nutzen Homöopathische Mittel ohne es zu wissen.
Klar zu wissen wie weit etwas in Anwendung gebracht wird ist der Schlüssel, nicht gegeneinander. :)
LG. Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: noch klein aber mein

Beitragvon Rumpel » Fr 7. Aug 2015, 13:31

Wie bei den gesunden Nahrungsmitteln. Die Leut glauben tatsächlich im Fertigfutter is alles enthalten was Mensch so braucht.

Das mein Lieber hat damit wenig zu tun!
Glauben kann man alles mögliche, Wissen ist was anderes!
Dem Streit und den Blödsinn der von beiden Seiten verbreitet wird dem muss man nicht nachgeben.
Die ewige Jugend versprechen tun sie natürlich auch, je nach dem wie es im Geldbeutel aussieht. :lol:
LG. Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: noch klein aber mein

Beitragvon Rumpel » Fr 7. Aug 2015, 15:17

So nu war ich mal bei de Bienen, hab Bürodienst und bin nicht weit weg.
Alter Schalter, nun ist die Hitze auch hier oben angekommen, die Mädels sind nich jut druff.
Seit gestern geht nichts mehr, die Weidezäune wollen auch nicht mehr, beim Vieh einsammeln im Busch trifft man die Kumpels die auch was suchen, wat Möh oder Muh macht. :lol:
Die Bienen stehen ab Mittag schattig, aber man hört richtig wie zickig die sind.
Jetzt wollte ich mal Fotos machen Bernhard und wat iss Kamera will nicht, ist ja nicht schlecht! :lol:
Akku tot, hab die extra geladen und die Paar Schritte wieder leer, jut neuer Akku.
Morgen hole ich zwei Völker ca. 30 Km von mir, die wollte ich auf Flachzarge hatte ich so gewollt im Frühjahr.
Nu hat der nette Kollege es gut gemeint, weil Jörn wohnt hoch und kühl, und wat Vollzarge gemacht. :lol:
Auch Wurscht kriegen wir auch hin.
LG. Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
Theophanu
Beiträge: 304
Registriert: So 23. Jun 2013, 00:01
Kontaktdaten:

Re: noch klein aber mein

Beitragvon Theophanu » Fr 7. Aug 2015, 17:42

Sorry Jörn,
ich ahnte nicht dass die Verschwörungstheorethiker das auch hier wieder als Steil-Vorlage nutzen würden.

Leute; das Universum ist größer als euer/unser Verstand messen und wiegen kann^^
Hat Thomas von Aquin schon gewusst.
Ich halte nix von Esotherik, wie auch immer ihr die definiert. Homöopathie wirkt- und hat, wie Jörn sagt, Möglichkeiten und Grenzen.
Eine Behandlung -durch einen versierten Arzt!- schadet nie, im Gegensatz zu den allopathischen Mittelchen eines Schmalspurmediziners, der pharmafinanzierte Kurse besuchte.
Die Pharma-Industrie verdient daran jedenfalls kaum was bis nix. (http://www.nachdenkseiten.de/?p=27016)

Das wären für mich schon mal gute Gründe mich aufgeschlossen zu zeigen und nicht freiwillig meinen Horizont zu begrenzen,
indem ich Unbekanntes durchweg für Blödsinn halte.
sapere aude

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: noch klein aber mein

Beitragvon Rumpel » Fr 7. Aug 2015, 18:10

Sorry Jörn,
ich ahnte nicht dass die Verschwörungstheorethiker das auch hier wieder als Steil-Vorlage nutzen würden.

Es gibt nichts zu entschuldigen, wofür?
Eine Meinung ist eine Einstellung, wohl dem der noch eine eigene Meinung hat.
Ich gehöre nun nicht zu den begnadeten Homöopathen, da hab ich in der Hp- Ausbildung sehr gerne geschlafen. :oops:
Aber wenn dann nutze ich sie, oft Komplexmittel.
LG. Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

wonderfool
Beiträge: 186
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 23:54
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: noch klein aber mein

Beitragvon wonderfool » Sa 8. Aug 2015, 12:57

Theophanu hat geschrieben:Das wären für mich schon mal gute Gründe mich aufgeschlossen zu zeigen und nicht freiwillig meinen Horizont zu begrenzen,
indem ich Unbekanntes durchweg für Blödsinn halte.


Ich fühle mich mal angesprochen, passiert mir zugegebenermaßen nicht oft.

Ich halte Homöopathie für Blödsinn, seit dem ich mich damit beschäftigt habe. Wissenschaftlich ist die Wirksamkeit nicht erwiesen. Studien, die ihre Wirksamkeit dokumentieren sollen sind praktisch alle widerlegt, oder fallen genau unter die Defintion vom Placebo-Effekt. Vielleicht spielt sich die Wirksamkeit ja in Dimensionen ab, die wissenschaftlich nicht erforsch und erfassbar sind? Das darf in meiner Welt dann getrost als Esoterik bezeichnet werden. Your mileage may vary...

An welchen Mitteln welche Industrie verdient entscheidet zunächst mal auch nicht über die Wirksamkeit. Mir ist allerdings noch nie aufgefallen, dass wirkstofflose Pillen auf Bäumen wachsen. Die werden doch genau so industriell hergestellt, wie alle anderen Medikamente auch. Vielleicht freut es eher die Zuckerindustrie und Landwirtschaft. Kartoffelstärke, Zucker und Lactose müssen ja auch irgendwoher kommen.

Wie dem auch sei, es hat nicht viel mit dem Thema zu tun und Jörn hat sowieso schon Stellung bezogen. Insofern schlage ich vor, wir belassen es dabei.

:D


Zurück zu „Meine kleine Imkerei“