Puderzuckermethode

Vorstellung eurer kleinen Imkerei
Benutzeravatar
Bienen_Oli
Beiträge: 197
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 11:08
Wohnort: Kirchlinteln [Niedersachsen]

Puderzuckermethode

Beitragvon Bienen_Oli » Mo 2. Apr 2018, 13:13

Hallo zusammen,

kann mann die Puderzucker auch zweizargig anwenden, oder muss das immer eine Zarge nach der anderen gemacht werden?

Und wieviel Puderzucker würdet Ihr pro Zarge verwenden?

200g?

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4670
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Puderzuckermethode

Beitragvon zaunreiter » Di 3. Apr 2018, 14:16

Fang lieber mit einer vernünftigen Behandlung an, anstatt Puderzucker. Puderzuckerbehandlung ist nicht einfach!
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
Bienen_Oli
Beiträge: 197
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 11:08
Wohnort: Kirchlinteln [Niedersachsen]

Re: Puderzuckermethode

Beitragvon Bienen_Oli » Di 3. Apr 2018, 15:54

Was würdest Du denn jetzt empfehlen.

Ich möchte in den nächsten Tagen meine Rähmchen in die Warré einhängen und die Dienen einziehen.

Was kann man denn dann bei der Gelegenheit sinnvolles tun?

wolfgang54441
Beiträge: 178
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 11:35
Wohnort: zwischen Trier und Saarbrücken

Re: Puderzuckermethode

Beitragvon wolfgang54441 » Di 3. Apr 2018, 17:03

Hallo

mir ist die Puderzuckermethode zu ungenau

Pfanze lieber was für die Bienen an

Gruss
Wolfgang


Zurück zu „Meine kleine Imkerei“