Bienenpuppe wurde herausgetragen

KMP
Beiträge: 694
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Bienenpuppe wurde herausgetragen

Beitragvon KMP » Do 28. Jun 2012, 10:33

Heute Morgen hat eine Arbeiterin eine weiße Pupa zum Flugbrett getragen, ein Ereignis das ich bis jetzt nie gesehen habe. Also schnell habe ich die große Pinzette geholt und die Leiche gleich unterm Mikro gelegt. Mit sowas habe ich wenig Erfahrung, aber sie war außer am Kopf in einwandfreiem Zustand. Drauf waren sehr kleine transparente goldene abgerundete Flecke (15-20 µm), sonst nichts, keine Miten oder sonst was. Der Kopf war auch extern in Ordnug bis auf die eine Seite wo kein Auge mehr war, und da konnte man sehen, dass der Kopf hohl war.

Was hat sie da oben heraus gefressen?

-Kevin
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4441
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Bienenpuppe wurde herausgetragen

Beitragvon zaunreiter » Do 28. Jun 2012, 11:08

Kann schon mal passieren. Gegen Ende des Sommers schmeißen sie die Drohnenbrut raus, weil sie keine Drohnen mehr brauchen. Die Brut ist auch eine geheime Eiweißreserve des Volkes. Meines Erachtens auch die Reserve, aus der sie die Winterbienen bilden. (Siehe: http://scientificbeekeeping.com/fat-bees-part-1/ Teil 1-3, vor allem die Abbildung: http://www.scientificbeekeeping.com/ima ... ees1-2.jpg). Bei Pollenmangel fressen sie die Brut auf und schmeißen dann die leeren Hüllen raus. Machen sie auch bei Krankheiten.

Sollte nicht in großem Maße und nicht über längere Zeit passieren. Dann ist etwas nicht in Ordnung.

- Futterstand
- Pollenversorgung
- Unterkühlung
- Brutkrankheiten
- ...

Name it! Einzelne gibt es immer wieder mal. Da würde ich mir keinen Kopf machen.

Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

KMP
Beiträge: 694
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Bienenpuppe wurde herausgetragen

Beitragvon KMP » Do 28. Jun 2012, 11:40

Hier ein Foto. Der dunkle Augenbereich ist die Innenseite des linken Auges. Der Kopf ist leer (da sieht man auch ein paar Luftblasen, da die Leich im Ethanol liegt). Den Hinterkörper habe ich vorne leicht mit der Pinzette zerquetscht. Länge um die 12 mm.

-K
Dateianhänge
2012_06_28_PFEIFFER_IMG_007095.CR2.jpg
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012


Zurück zu „Bienenkiste - Sonstiges und Lektüre“