Faulbrutfrei-Nachweis für einen Kunstschschwarm?

KMP
Beiträge: 657
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Faulbrutfrei-Nachweis für einen Kunstschschwarm?

Beitragvon KMP » Mi 6. Jun 2012, 10:58

Letzte Woche bekam ich einen Kunstschwarm von einem Imker in Köpenick. Diese Woche nach dem ich per Mail mein neues Volk angemeldet habe bekam ich von der Amtstierärztin im Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin die Nachricht, dass sie "den Nachweis eines Instituts auf Freiheit der Amerikanischen Faulbrut" brauche.

Ich habe zurückgeschrieben, dass es sich um einen reinen (Kunst-)Schwarm handelt -- ohne Waben, ohne Brut. Leider war ich nicht zuhause als sie zurückgerufen hat. In ihrer Nachricht meinte sie wenn ich den Nachweiß vom Imker bekommen kann, würde das reichen.

Ist das in Ordnung? Erhard Klein zufolge ist ein Bienenschwarm "keine Bienenvölker im Sinne der Bienenseuchenverordnung" weil die weder Brut noch Waben noch Bienenwohnung haben/hatten. Von dem Imker habe ich noch keine Rückmeldung.

[Hat sich zwischen durch erledigt in dem ich vom Imker eine Kopie seines Nachweises bekommen habe.]

-Kevin
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Zurück zu „Bienenkiste - Erste Besiedlung“