Milbenbefall

Gesina
Beiträge: 145
Registriert: Di 31. Jul 2012, 21:20

Milbenbefall

Beitragvon Gesina » Do 20. Sep 2012, 07:34

Hallo miteinander,
Die PZ-Probe, die ich vor einigen Wochen an meiner Segeberger gemacht habe ergab: nüscht! Keine einzige Milbe. Daraufhin habe ich eine Windel unter die Segeberger gestellt und gucke jeden Tag nach. Ergebnis: insgesamt 6 Milben gefunden in zwei Wochen.
LG, Gesina
Die Königin verkörpert die einigende Kraft der Gemeinschaft (Newman)

Gesina
Beiträge: 145
Registriert: Di 31. Jul 2012, 21:20

Re: Milbenbefall

Beitragvon Gesina » Mo 24. Sep 2012, 12:57

Tja, zu früh gefreut. Seit 4 Tagen fallen 6 Milben täglich - immer nur unter der ersten Brutwabe... Diese befindet sich vorne am Flugloch, die Waben sind im Warmbau angeordnet (war so).
Eine PZ-Probe kann ich wg. der Witterungsverhältnisse z.Z. nicht machen. Ich habe den Hinweis bekommen, mal das Volk genau anzuschauen, um mir ein Bild zu machen. Das habe ich getan. Da ich momentan ohne Imkerpaten vor Ort bin, würde ich mich riesig freuen, wenn Ihr Euch die Bilder mal anseht und mir ggf. etwas dazu mitteilt. Ja ich weiß- entscheiden muss ich dann schon selber ;-). Die Zarge (Ableger) ist rappelvoll mit Bienen. 4 Brutwaben, 6 Honigwaben (einige davon sind noch etwas spärlich)

1.JPG
Das ist die, unter der die Milben liegen. Varroen auf Bienen habe ich nicht gesehen.


2.JPG
2.BW


3.JPG
2.BW
Zuletzt geändert von Gesina am Mo 24. Sep 2012, 13:07, insgesamt 1-mal geändert.
Die Königin verkörpert die einigende Kraft der Gemeinschaft (Newman)

Gesina
Beiträge: 145
Registriert: Di 31. Jul 2012, 21:20

Re: Milbenbefall

Beitragvon Gesina » Mo 24. Sep 2012, 13:03

4.jpg
BW4



DSCF2035.JPG
erste Honigernte ;-)



Dank Wildbau hatte ich sogar eine allererste Honigernte... Das Volk macht - soweit ich das beurteilen kann - einen sehr gesunden Eindruck. Keine Krabbler vorm Flugloch, nix verkrüppelte Flügel oder Milben auf Bienen... Pollen wird noch ordentlich eingetragen.

LG, Gesina
Die Königin verkörpert die einigende Kraft der Gemeinschaft (Newman)

Gesina
Beiträge: 145
Registriert: Di 31. Jul 2012, 21:20

Re: Milbenbefall

Beitragvon Gesina » Do 27. Sep 2012, 09:00

Meine Meinung kennst Du eh,


.. und Du kennst die meine: "Ein Konzept besteht aus Regeln und Gesetzen und setzt eine begrenzte Sichtweise voraus"

so zähle, schüttle, beobachte ich halt weiter und schaue mir die Trampelpfade der anderen an. Was ich noch nicht wusste: das Kirchhainer Institut empfiehlt: fallen im Oktober weniger als 5 Milben, könnte "man" sogar auf die Winterbehandlung verzichten...

Bis demnächst, Gesina (Graf Zahl :mrgreen: )
Die Königin verkörpert die einigende Kraft der Gemeinschaft (Newman)

petri
Beiträge: 58
Registriert: Do 16. Aug 2012, 14:56

Re: Milbenbefall

Beitragvon petri » Fr 28. Sep 2012, 10:39

apiarius hat geschrieben: Ergebenster Diener......usw. :D


Ach unser Markus ... ein Schelm. :lol:
Ein Tag ohne Bienensummen ist ein verlorener Tag.

Gesina
Beiträge: 145
Registriert: Di 31. Jul 2012, 21:20

Re: Milbenbefall

Beitragvon Gesina » Fr 28. Sep 2012, 17:31

Milbenfall wird weniger (?) drei Tage Windel = insgesamt 12 Milben...
Dafür liegen heute einige zappelnde sterbende Bienen vor dem Flugloch - das macht mir jetzt echt Bauchschmerzen.
Die Königin verkörpert die einigende Kraft der Gemeinschaft (Newman)

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4452
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Milbenbefall

Beitragvon zaunreiter » So 30. Sep 2012, 19:51

Also ich seh nix und die Glaskugel gibt auch nicht mehr her. Photos?

Gruß
Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Gesina
Beiträge: 145
Registriert: Di 31. Jul 2012, 21:20

Re: Milbenbefall

Beitragvon Gesina » Mo 1. Okt 2012, 09:33

Alle toten Bienen strecken die Zunge raus. Heute Morgen habe ich ein paar Bilder gemacht, meine Kamera gibt allerdings nicht viel her... Wieviele Tote sind denn "normal" vorm Flugloch im Oktober?? Eben konnte ich 15 Bienen zählen, bis zu 20 cm vorm Flugloch. Habe allerdings sehr viele Ameisen und Wespen, die ordentlich aufräumen.

DSCF2045.JPG
zwei direkt am Flugloch heute morgen


DSCF2046.JPG
um den Stock herum


DSCF2048.JPG
Die Königin verkörpert die einigende Kraft der Gemeinschaft (Newman)

Gesina
Beiträge: 145
Registriert: Di 31. Jul 2012, 21:20

Re: Milbenbefall

Beitragvon Gesina » Mo 1. Okt 2012, 09:43

Eine habe ich mal versucht genauer zu photographieren. Sieht doch eigentlich noch jung aus, oder?

DSCF2053.JPG
DSCF2053.JPG (13 KiB) 3352 mal betrachtet


DSCF2054.JPG
DSCF2054.JPG (20.68 KiB) 3352 mal betrachtet


Na ja, ich hoffe das ist jetzt nichts außergewöhnliches. Das mit der Zappelei habe ich nur an dem einen Tag so beobachtet (Freitag?). Vielleicht haben sich ein paar zum örtlichen Karnickelverein verirrt, da wird das "Unkraut" fleißig weggespritzt :(
Den Ritter habe ich mir jedenfalls jetzt bestellt...

LG, Gesina
Die Königin verkörpert die einigende Kraft der Gemeinschaft (Newman)

Gesina
Beiträge: 145
Registriert: Di 31. Jul 2012, 21:20

Re: Milbenbefall

Beitragvon Gesina » Mo 1. Okt 2012, 11:47

Eben kam eine Biene aus dem Flugloch gehüpft, der die Zunge heraushängt:

DSCF2058.JPG
DSCF2058.JPG (18.29 KiB) 3348 mal betrachtet



Flugversuche waren erfolglos.
Die Königin verkörpert die einigende Kraft der Gemeinschaft (Newman)


Zurück zu „Bienenkiste - Varroabehandlung“