einfaches Dach ala Warré

Rund um das Dach des Warré-Bienenstocks, sowie dem Kissen.
Benutzeravatar
Bienen_Oli
Beiträge: 145
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 11:08
Wohnort: Kirchlinteln [Niedersachsen]

einfaches Dach ala Warré

Beitragvon Bienen_Oli » Sa 14. Jul 2018, 17:30

Hallo zusammen,

wenn ich Glück habe kann ich von einem Imkerkollegen seinen alten Bienenstand im Wald übernehmen.
Für diesen Standort würde ich mir für die Beuten dann gerne ein einfacheres Dach als das Satteldach bauen.
Im Buch von Warré gibt es ein einfaches Dach.
Hat das schon mal jemnad nachgebaut?
Gibt es Erfahrungen?

biene1.0
Beiträge: 558
Registriert: So 10. Jan 2016, 19:22
Wohnort: 07806

Re: einfaches Dach ala Warré

Beitragvon biene1.0 » Sa 14. Jul 2018, 18:00

Hallo Oli,
bau doch Pultdächer. Einfach 18er Leimholz, 200mm breit (oder mehr, sollte mindestens ein Teil der oberen Zarge oder diese ganz verdecken) und eine Seite etwas höher für das Gefälle, 3-4cm reichen (Belüftung). Oben drauf auch Leimholz mit 5cm Überstand. Als Regenschutz geht dünnes Blech.
Kostet nicht viel und ist handlich.
Gruß
Harald
"Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen."
Albert Schweitzer

Benutzeravatar
Bienen_Oli
Beiträge: 145
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 11:08
Wohnort: Kirchlinteln [Niedersachsen]

Re: einfaches Dach ala Warré

Beitragvon Bienen_Oli » Sa 14. Jul 2018, 18:44

Hallo Harald,

ja ich glaube das ist das was ich im Buch gesehen habe.
Hier ist die Seite.

img250.jpg

stefanzo
Beiträge: 304
Registriert: So 5. Feb 2012, 20:20
Wohnort: Frankenburg

Re: einfaches Dach ala Warré

Beitragvon stefanzo » Sa 14. Jul 2018, 22:47

Ich habe ein paar einfache Dächer gebaut. Die Länge C wie im Bild ist bei mir ebenfalls 140mm. Dies schützt das Kissen und das Dach bei Sturm gegen das Verwehen vom Wind, dadurch erspart man sich Zurgurt oder Beschwerstein. Da man keinen Giebel schneiden muß ist es einfacher zu bauen als das klassische Dach. In der Optik sieht es ebenfalls sehr elegant aus. Ich möchte sagen es ist sogar etwas handlicher als das Giebeldach. Man kann darauf auch mal eine Zarge abstellen, was bei dem Giebeldach eher schwierig ist.
mfg stefanzo

stefanzo
Beiträge: 304
Registriert: So 5. Feb 2012, 20:20
Wohnort: Frankenburg

Re: einfaches Dach ala Warré

Beitragvon stefanzo » Sa 14. Jul 2018, 22:53

[quote="biene1.0"]Hallo Oli,
bau doch Pultdächer.

Das einfache Dach ist ein Pultdach!!
mfg stefanzo

biene1.0
Beiträge: 558
Registriert: So 10. Jan 2016, 19:22
Wohnort: 07806

Re: einfaches Dach ala Warré

Beitragvon biene1.0 » Sa 14. Jul 2018, 23:07

Na eben, ein einfaches!
Trotzdem, meine sind doch anders. Ist aber egal, Hauptsache es erfüllt seinen Zweck.
"Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen."
Albert Schweitzer


Zurück zu „Das Warré-Dach und -kissen“