Dämmplatte, Kissen, Stoff?

Rund um das Dach des Warré-Bienenstocks, sowie dem Kissen.
Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4442
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Dämmplatte, Kissen, Stoff?

Beitragvon zaunreiter » Do 4. Feb 2016, 14:25

Danke, so sehe ich das auch.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
Isabella
Beiträge: 46
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 13:57
Wohnort: n.n.

Re: Dämmplatte, Kissen, Stoff?

Beitragvon Isabella » Do 4. Feb 2016, 15:58

zaunreiter hat geschrieben: ................................, wenn jemand anfängt meine Einwände abzustempeln. Nach dem Motto: der ist Erwerbsimker. Der ist nur gierig auf Geld.
Und ähnlichen Blödsinn............................................
.

"Erwerbsimker" ist doch wohl in unserem Lande noch immer eine gesellschaftlich sehr hoch angesehene und allgemein anerkannte Profession !
Und beileibe keine persönliche Herabwürdigung !

Oder aber, wer hat das so plötzlich und allgemein verbindlich verändern dürfen ?


"Sire, geben Sie Gedankenfreiheit !!!"

(Marquis von Posa in Don Karlos von Friedrich Schiller)



Das meint auch
Isabella /F.
Ubi apis, ibi salus ! - Wo Bienen sind, da ist Gesundheit !

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2374
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Dämmplatte, Kissen, Stoff?

Beitragvon Rumpel » Do 4. Feb 2016, 16:50

Och nee, nicht schon wieder!
Leute in Schubladen stecken, hatten wir ja schon lange nicht mehr.
@Friedrich du weißt ja sicher was der alte Napoleon über die Deutschen sagte. :)
Was forderst du? Sympathiebienchen verteilst jetzt du?
Dann drücke ich mal die Löschtaste lieber selbst! :lol:
Gruss Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Immenpension
Beiträge: 104
Registriert: Sa 11. Jul 2015, 13:17

Re: Dämmplatte, Kissen, Stoff?

Beitragvon Immenpension » Do 4. Feb 2016, 17:20

ob jemand und wer hier Erwerbsimker, Hobbyimker oder sonst wie Bienengeschädigt ist, ist mir eigentlich schnutz und weitgehend unbekannt!
Ziel und Herangehensweise sind immer auch Grundlage für die Sicht der Dinge und geben dann ja auch hier ein schönes buntes Bild ab

ich gehöre jedenfalls zu letzterer Gruppe
bin wohl mal an falscher Stelle gestochen worden und leide seit dem an:
-starken auschlägen von Neugierde
-großem Wissenshunger
-hohem Bastelfieber
mal sehen wie lange das noch anhält
Grüße vom Karle




Keine Tierversuche!...? aber wie ist das mit der Bienenhaltung?

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2374
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Dämmplatte, Kissen, Stoff?

Beitragvon Rumpel » Do 4. Feb 2016, 17:41

mal sehen wie lange das noch anhält

Hoffe noch eine ganze Ewigkeit!
Es gibt ja auch lustige Zeiten bei den Bienen!
Hab vorheriges Jahr Kunstschwärme mit Kumpel gemacht, extrem enges altes Bienenhaus.
Er in fetter imkerjacke aber in Bermudas, lustiger geht nicht, die Story hab ich ein Leben lang! :lol:
Bienen können ne menge Spaß machen!
LG. Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Immenpension
Beiträge: 104
Registriert: Sa 11. Jul 2015, 13:17

Re: Dämmplatte, Kissen, Stoff?

Beitragvon Immenpension » Fr 5. Feb 2016, 09:49

Rumpel hat geschrieben:Er in fetter imkerjacke aber in Bermudas, lustiger geht nicht, die Story hab ich ein Leben lang! :lol:
LG. Jörn

Kopfkino? wer hat den...... im ganzen Land?
Grüße vom Karle




Keine Tierversuche!...? aber wie ist das mit der Bienenhaltung?

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2374
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Dämmplatte, Kissen, Stoff?

Beitragvon Rumpel » Fr 5. Feb 2016, 12:10

Nee, so schlimm nicht.
Die sind oben zwischen dem Hosenbund und den Spalt der sich durch seinen Hintern ergab hinein und beim unteren Ende wieder raus.
Mit harter Imkermiene sagte er: Zwei Waben noch dann muss ich hier raus! :)
Stand dann mit halb heruntergerissener Hose mitten im Dorf auf der Wiese und hat Bienen gesammelt.
Seine Nachbarn haben ihn diesen Morgen etwas verhalten gegrüßt. :lol:
Gruß Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Immenpension
Beiträge: 104
Registriert: Sa 11. Jul 2015, 13:17

Re: Dämmplatte, Kissen, Stoff?

Beitragvon Immenpension » Fr 5. Feb 2016, 15:36

Rumpel hat geschrieben:Die sind oben zwischen dem Hosenbund und den Spalt der sich durch seinen Hintern ergab
kurz:
Maurer-Dekolleté

Rumpel hat geschrieben:Seine Nachbarn haben ihn diesen Morgen etwas verhalten gegrüßt. :lol:
Gruß Jörn

ihr seid ja dort im etwas toleranteren Bereich, wo in so einem Fall nicht alles schreiend von dannen rennt.
im tiefsten Königsblau-Gebiet hätte es unter Umständen ein Wohnungsangebot gegeben, welches man nicht ablehnen kann.
Grüße vom Karle




Keine Tierversuche!...? aber wie ist das mit der Bienenhaltung?

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2374
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Dämmplatte, Kissen, Stoff?

Beitragvon Rumpel » Fr 5. Feb 2016, 16:28

Kommt drauf an wo man hockt, hier ist es wunderbar langweilig.
Die Leutz sind froh wenn überhaupt was passiert. :)
Selbst Bienen im Baum stören hier keinen.
Gruss Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

biene1.0
Beiträge: 568
Registriert: So 10. Jan 2016, 19:22
Wohnort: 07806

Re: Dämmplatte, Kissen, Stoff?

Beitragvon biene1.0 » Di 9. Feb 2016, 23:54

Hallo Pavol, und alle zusammen,
in meier sehr (!!!) kurzen aktiven Zeit mit Bienen habe ich drei Kissenfüllungen ausprobiert. Gelernt habe ich: 1. unten und oben möglichst nicht in einer Form abdecken. 2. dick genug, damit nicht die warme Stockluft abströmen kann. 3. die feuchtigkeit aufgenommen und auch wieder abgegeben werden kann. 4. eine lage Faulholz, darauf bis zu 10, besser 15 cm mit ausgesiebter Sägespäne auffüllen.
Zeitungspapier auf dieser Füllung habe ich als sinnlos empfunden. Das dach ist von zwei Seiten gut belüftet und Füllungsoberfläche war auch bei Regenwetter trocken. Bei einem Volk habe ich auch das Tuch auf der oberen Zarge weggelassen. Die grobe Struktur wurde nicht verbaut!
Unter diesem Volk habe ich seit September einen tiefen Boden mit einer Füllung aus faulholz von morschen, am Boden liegenden Bäumen (Linde, Buche, Eiche) und dem relativ fein strukturierten Inhalt einer Baumhöle. Den Boden habe ich mit Folie ausgeschlagen. das soll eine "Restfeuchte" erhalten, damit vielfältiges Leben möglich sein kann. Sicher kann das alles gefährlich werden. Aber solange nur "desinfiziert" wird, wird auch nicht eine Annäherung an die Vielfalt der Möglichkeiten erreicht werden. Keiner wird behaupten, dass er in seinen Beuten mit MS, AS und OXS nicht Kahlschlag gemacht hat und es auch weiter machen wird. Wenn Insekten kein "inneres" Imunsystem haben, so brauchen sie umsomehr ein äußeres! Denken wir darüber nach wie wir es ihnen (den Bienen) wieder geben können. Wagen wir einen Schritt in eine andere Richtung.
Gruß
Harald
"Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen."
Albert Schweitzer


Zurück zu „Das Warré-Dach und -kissen“