Bauerneuerung -- Ablauf?

KMP
Beiträge: 693
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Bauerneuerung -- Ablauf?

Beitragvon KMP » Mi 12. Sep 2012, 12:29

Aus den Bienenkiste-FAQs:
Kann bei der Bienenkiste eine Bauerneuerung vorgenommen werden?

Ja. Wenn nach einigen Jahren Betrieb die Waben so häufig bebrütet worden sind, dass man eine komplette Erneuerung des Wabenwerkes für notwendig hält, wird das abgeschwärmte Muttervolk nach Auslaufen der Brut komplett abgefegt und ein Kunstschwarm gebildet.


Meine Frage:"nach Auslaufen der Brut" -- wann ist das? Wenn ich das richtig verstehe, braucht die neue (noch beim Schwarmablauf verdeckelte) Königin etwa 1 Woche bis zum Schlupf und die jüngste Brut drauf noch 14 Tage (obwohl wenn die alte Königin schon vor dem Schwarmablauf aufgehört zu stiften hat, könnte das 1-2 Tage weniger sein, denke ich).

Wie sieht das in der Praxis aus? Man wartet etwa 15-20 Tage nach dem Schwarm? Ich würde vermuten, dass die eine oder andere Wabe dann immer noch bebrütet ist (oder schon Eier von der neuen Königin hat)... ? Vielleicht lasst man die dann noch drin bleiben?

Schöne Grüße

Kevin
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

KMP
Beiträge: 693
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Bauerneuerung -- Ablauf?

Beitragvon KMP » Mi 12. Sep 2012, 15:53

Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

mahagugu
Beiträge: 404
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 18:43

Re: Bauerneuerung -- Ablauf?

Beitragvon mahagugu » Mi 12. Sep 2012, 22:14



Zurück zu „Bienenkiste und Schwärme“