Ende Februar

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2359
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Ende Februar

Beitragvon Rumpel » Fr 1. Mär 2013, 13:58

Sieht ja gut aus, ich bin ja schon ab und an mal in Berlin.
Habe auch viele Kumpel in Friedrichshain Rigaer und so.
Aber leben möchte ich dort nicht.
Mal sehen was deine Honigernte bringt, oder weiter buddeln bis zum Alex.
Alles gute Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2359
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Ende Februar

Beitragvon Rumpel » Fr 1. Mär 2013, 14:09

Tja, Toni ich kann ja auch nichts dazu sagen, ist halt nur was er mir am Telefon erklärt hat.
Wenn ein alter Schäfer, und ein alter Imker sich über moderne Telekommunikation unterhalten, kann man froh sein das es Flatrate gibt. :lol:
Aber zutrauen tue ich denen alles, ich weiss von was ich rede. :evil:
LG. Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2359
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Ende Februar

Beitragvon Rumpel » Fr 1. Mär 2013, 16:34

@ Kevin vor lauter Freude habe ich ganz vergessen dich was zu fragen, im anderen Fred hast du geschrieben das du sehen kannst wie der Schnee auf der Bienenkiste weg taut.
Gibt die soviel wärme auf das Dach ab wo die Traube sitzt? Möchte ich gar nicht glauben bei der grossen Fläche.
Das Holz ist ja 25 mm stark, wie ich mich Erinnern kann.
Ist da nix drüber, viele machen ja Platten oder was drauf.
-Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

KMP
Beiträge: 694
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Ende Februar

Beitragvon KMP » Fr 1. Mär 2013, 17:16

Rumpel hat geschrieben:dass du sehen kannst wie der Schnee auf der Bienenkiste weg taut.


Ja, 25mm und drüber Decken und ein Dach. Hier ein Bild. Das gleiche (sogar stärker ausgeprägt) habe ich schon seit Mitte Januar 1-2 Mal beobachten können. So viel Wärme muss es nicht sein, denke ich. Wichtiger die Tatsache, dass es einen kleinen thermischen Gradient gibt. (Das Dach ragt 6-10 cm über die Wenden heraus.)

-Kevin
Dateianhänge
CIMG8373.JPG
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2359
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Ende Februar

Beitragvon Rumpel » Fr 1. Mär 2013, 17:36

Na ja, so klein kann ich mir deinen kleinen Gradient nicht vorstellen. ich finde es schon enorm was da geleistet oder erzeugt wird.
Es ist nur so ich mag die alte Sachen so ( Anton Janscha) und ich denke was so lange Funktioniert hat, Kann wieder oder immer noch Funktionieren.
Das Foto von dir ist gut. ich nehme an das Einflugloch ist Links.
Dank dir wieder ein Stück weiter in meiner "Bienenerforschung".
-jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

KMP
Beiträge: 694
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Ende Februar

Beitragvon KMP » Fr 1. Mär 2013, 17:57

Rumpel hat geschrieben:Das Foto von dir ist gut. ich nehme an das Einflugloch ist Links.


Oops, sorry -- ich wusste, dass ich etwas vergessen habe! Das Flugloch ist rechts. (Die Kiste hat einen großen - noch leeren - Honigraum hinten, also links.) Die Traube war "unten" (Richtung Fuss),aber vorne (also rechts).

-K
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2359
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Ende Februar

Beitragvon Rumpel » Fr 1. Mär 2013, 18:23

@ Kevin, so kann ich auch besser deinen Gradient nachvollziehen,Deshalb habe ich ja auch das Flugloch auf der anderen Seite Vermutet.
Dank für deine mühe ich glaube ich habe schreckliche Visionen 8-) .
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/c ... lnjak1.jpg
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

KMP
Beiträge: 694
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Ende Februar

Beitragvon KMP » Fr 1. Mär 2013, 18:35

Ist doch ein tolles Bild (aber es würde die Nachbarn erschrecken, denke ich.) Erinnert mich an die Heideimkerei.

Hier ein Bild von mir -- sind diese plüschigen Bienen von heute "Frühlingsbienen"? Oder immer noch die alten Winterbienen? Kann man das in diesem Fall unterscheiden?

-Kevin
Dateianhänge
CIMG8385.JPG
1. März 2013
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2359
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Ende Februar

Beitragvon Rumpel » Fr 1. Mär 2013, 18:47

Ja, Kevin Klasse Foto finde ich, sollte man bewerten.
Nur Frühlingsbienen, Iöch dönke dös wird demnächst erklärt.
Sonst beide Daumen von mir.
LG.Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Mathias
Beiträge: 26
Registriert: Mi 25. Jan 2012, 15:31

Re: Ende Februar

Beitragvon Mathias » Fr 1. Mär 2013, 20:23

Mir ist schon zu Ohren gekommen, daß das bei gewissen Sonnenblumen Sorten auch vorkommt.
Nichts genaues weis ich aber selber nicht, werde den Imker der mir das gesagt hat nocheinmal genau danach befragen.
Krank wäre das schon in meinen Augen, solche Pflanzen sind hoffentlich nicht die Zukunft auf unseren Feldern!

Hey Anton
Schau doch mal nach Demeter Imker Günter Friedmann. Ein Imker aus meiner Gegend der ein Projekt mit "Industriesonnenblumen" und denn guten alten am laufen hat .


Zurück zu „Bienenkiste - Frühjahrsarbeiten“