Ende Februar

KMP
Beiträge: 682
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Ende Februar

Beitragvon KMP » Do 28. Feb 2013, 13:55

Heute konnten wir (gefühlt zum ersten Mal in Februar) den Umriss der Sonne erkennen. Das Thermometer zeigt zur Zeit 6,9 Grad, was einer Biene warm genug war um draußen die Kotblase zu entleeren. Kein Wunder, dass Nachbar usw. sich drüber beschweren -- wenn beim Reinigungsflug jede Biene sooo viel heraus lässt, wird das eine ganz schöne gelb-bräunliche Bescherung sein.

Eine andere Biene habe ich gerade von der Kälteerstarrung gerettet. Statt wieder rein zu gehen, ist sie gleich sehr gezielt weggeflogen. (Auf der Suche nach Wasser/Pollen?) Schön war es wieder dieses Summen zu hören. Schön auch, dass nach 3-4 Minuten eine Biene zurückgekommen ist.

Last but not least eine kleine phänomologische Beobachtung von heute... :)
Dateianhänge
CIMG8375.JPG
Der Frühling kann kommen!
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4353
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Ende Februar

Beitragvon zaunreiter » Do 28. Feb 2013, 15:27

Gezielte Abflüge sind eher Todeskandidaten. ;) Siehe: viewtopic.php?f=10&t=633&p=7261#p7261
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

KMP
Beiträge: 682
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Ende Februar

Beitragvon KMP » Do 28. Feb 2013, 15:32

zaunreiter hat geschrieben:Gezielte Abflüge sind eher Todeskandidaten. ;) Siehe: http://www.immenfreunde.de/forum/viewto ... 7261#p7261


Oh? Aber eine (zumindest) ist nach einigen Minuten zurückgekommen. Sah etwas schwer beladen aus, aber ich konnte kein Pollen sehen. Im anderen Thread finde ich keinen Hinweis auf das Thema. ?
-K
Zuletzt geändert von KMP am Do 28. Feb 2013, 15:54, insgesamt 1-mal geändert.
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4353
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Ende Februar

Beitragvon zaunreiter » Do 28. Feb 2013, 15:44

Schwer beladene Bienen sind Wasserträgerinnen. Nach dem Winter haben sie Durst! Bienentränke aufstellen.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

KMP
Beiträge: 682
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Ende Februar

Beitragvon KMP » Do 28. Feb 2013, 15:59

zaunreiter hat geschrieben:Schwer beladene Bienen sind Wasserträgerinnen. Nach dem Winter haben sie Durst! Bienentränke aufstellen.


Tja, dafür kann ich nichts tun, dass sie das bei mir nur 3 m entferntes für die Bienen vorgesehenes Wasser nicht trinken wollen. :? Im Sommer ging das noch.

Ich bin gespannt wie das alles nächste Woche aussieht (wir sollten 10 Grad+ erreichen, wenn die Götter es erlaubt).

-K
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2301
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Ende Februar

Beitragvon Rumpel » Fr 1. Mär 2013, 11:12

Hallo Kevin, ich freue mich das es bei dir wieder los geht. Viel Glück, in mein altes Berlin geht schon wieder der Frühling los.
Bei mir schneit es gerade.
Meine neuen Bienen kommen ja erst im Mai und Juni, wenn ich überlege was ich im letzten Jahr wegen der Bienen alles Veranstaltet habe.
Ich könnte völlig ruhig abwarten, aber die Bienen gehen mir nicht mehr aus den Kopf.
Keine Ahnung, aber normal ist das nicht.
LG. Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

KMP
Beiträge: 682
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Ende Februar

Beitragvon KMP » Fr 1. Mär 2013, 11:30

Rumpel hat geschrieben:Ich könnte völlig ruhig abwarten, aber die Bienen gehen mir nicht mehr aus den Kopf.
Keine Ahnung, aber normal ist das nicht.


Ja, das verstehe ich, und Wettervorhersage bzw. Temperaturen ständig zu beobachten ist wie beim Wasserkochenzugucken.. bringt nichts. Hier gibt es am Wochenende Ablenkung: am Sonntag der ehrenamtliche Rückschnitt der Gräser und Stauden
auf dem Bersarinplatz (nur ein Paar Bienenminuten entfernt). Diese Aktion leitet eine Gärtnerin die ich kenne, und ich mache gerne mit, da die Gartenarbeit mir gut tut.

Woher bekommst Du deine Biene? Kunstschwarm oder Ableger vom Nachbarimker?

-K
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2301
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Ende Februar

Beitragvon Rumpel » Fr 1. Mär 2013, 12:11

Einen Kunstschwarm habe ich in einer Zuchtstätte gekauft.
Einen Freiluftkunstschwarm mache ich mit meinen Kumpel zusammen.
Wenn er mehr Überschuss hat Vielleicht zwei, aber er hatte letztes Jahr auch schon Probleme wegen dem Raps, er musste im Sommer schon zu füttern.
Soll wohl eine neue Sorte sein, da läuft der Nektar aus den Blüten?
Ich habe ja andere Probleme ich liege 700 Meter über Ihm.
Obwohl er mich um meinen Standort beneidet, keine Felder nichts wird gespritzt.
Ich hoffe das es dieses Jahr besser läuft.
Ja, der olle Bersarinplatz wat hässlich Ding, zeit dass da mal was passiert. ;)
Du machst dass Ehrenamtlich? Mensch mehr Amerikaner braucht das Land.
-Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

KMP
Beiträge: 682
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Ende Februar

Beitragvon KMP » Fr 1. Mär 2013, 12:53

Rumpel hat geschrieben:Ja, der olle Bersarinplatz wat hässlich Ding


Nicht mehr so hässlich. Passiert hat es schon vor einigen Jahren. Ich helfe nur bei der Pflege (und die Bienen bei der Bestäubung):

Bild
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Anton
Beiträge: 83
Registriert: Do 3. Jan 2013, 12:35
Wohnort: Wien-Umgebung

Re: Ende Februar

Beitragvon Anton » Fr 1. Mär 2013, 13:53

Rumpel hat geschrieben:Soll wohl eine neue Sorte sein, da läuft der Nektar aus den Blüten?

-Jörn

Eher eine Sorte die keinen oder nicht viel Nektar absondert Jörn.

Mir ist schon zu Ohren gekommen, daß das bei gewissen Sonnenblumen Sorten auch vorkommt.
Nichts genaues weis ich aber selber nicht, werde den Imker der mir das gesagt hat nocheinmal genau danach befragen.
Krank wäre das schon in meinen Augen, solche Pflanzen sind hoffentlich nicht die Zukunft auf unseren Feldern!

Die Wiese auf dem Bild sieht aus wie das letzte Stück von unserem Garten wo die Bienenstöcke stehen, schön summt es dort im Sommer immer.
Gruß Toni

Lebe dein Leben so, wie du deine Kinder gern das ihre gestalten sähest.


Zurück zu „Bienenkiste - Frühjahrsarbeiten“