Kombination Bienenkiste/Lagerbeute

Benutzeravatar
Distelbauer
Beiträge: 349
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 22:12

Kombination Bienenkiste/Lagerbeute

Beitragvon Distelbauer » Fr 27. Dez 2013, 21:05

Hallo,
ich weiß, es ist Winter :mrgreen: da geht einem halt so einiges im Oberstübchen umher. Ich möchte wenn der Winter mir meine Bienen lässt nächstes Jahr mit einer Lagerbeute starten (langer Trog 1,30m lang mit Zanderrähmchen drin). Der Rücken ist halt nicht mehr so belastbar :? . Nun habe ich überlegt, da mir eigentlich der Zehrweg in der Bienenkiste besser als im Warmbau bei der Lagerbeute gefällt, müsste es doch möglich sein die Kiste so zu bauen, daß man statt dem Boden den Deckel abnehmen könnte. Und zwar würde ich dann die Oberträgerleisten des Brutraums einfach etwas stabiler machen. Hinten und vorne dann noch Rähmchenseitenteile, damit man zur Not auch mal eine Wabe ziehen kann. Für den Honigraum habe ich noch DNM Rähmchen rumliegen, da ich eine Schleuder habe. Was mir noch etwas Kopfzerbrechen macht ist wie ich den Bereich zwischen Brutraum und Honigraum ausführen kann. Vielleicht fällt euch was dazu ein. Eventuell dachte ich schon an sowas wie bei der Golzbeute, aber das ist halt schon recht aufwändig. Habe auch schon überlegt einfach die Rähmchenohren abzumachen, dann kann ich den Beespace auch einhalten. Werde mal versuchen sowas zu zeichnen, falls ich mich unklar ausgedrückt habe :oops: . Dies soll auch keine Verunglimpfung der Bienenkiste sein, im Gegenteil, aber ich brauch einfach eine Beute, mit der mein Rücken klar kommt und für die Bienen keine Qual darstellt. Was meint ihr dazu?

LG Georg

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4452
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Kombination Bienenkiste/Lagerbeute

Beitragvon zaunreiter » Fr 27. Dez 2013, 22:14

Altes Beutenzeugs verkaufen und direkt mit einer richtigen Trogbeute starten. ;)

Lassen sich in der vorhandenen Schleuder auch halbhohe DNm schleudern?
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
Distelbauer
Beiträge: 349
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 22:12

Re: Kombination Bienenkiste/Lagerbeute

Beitragvon Distelbauer » Fr 27. Dez 2013, 22:45

Hallo Bernhard,
richtige Trogbeute schön und gut, dann muß ich mir ja aber auch noch einen Unterstand bauen oder ähnliches. Die bisherigen Heroldbeuten plane ich als zukünftige Ablegerkästen.

Gruß Georg

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4452
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Kombination Bienenkiste/Lagerbeute

Beitragvon zaunreiter » Fr 27. Dez 2013, 23:06

Distelbauer hat geschrieben:...noch einen Unterstand bauen oder ähnliches.


Ja. Ist aber weniger umständlich, als eine eigene Trogbeute zu erfinden. Kann ja ein einfacher Wanderstand sein, wie bei Simshäuser:

Bild
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2386
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Kombination Bienenkiste/Lagerbeute

Beitragvon Rumpel » Fr 3. Jan 2014, 12:07

Hallo Distelbauer,
Hier ist vielleicht etwas für dich dabei, http://www.bienen-korb.de/Dadant%20-%20Lagerbeute.pdf
http://www.bienen-janisch.at/lagerbeute.963.html
Beides leicht zum bauen.
Gruss Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
Distelbauer
Beiträge: 349
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 22:12

Re: Kombination Bienenkiste/Lagerbeute

Beitragvon Distelbauer » Sa 4. Jan 2014, 22:32

Hallo Jörn,
danke fürs informieren. Die Dadantvariante kenne ich, passt aber nicht in meine Schleuder. Der Link zu Bienen-Janisch find ich interessant. Ja ich denke vorerst wirds wohl eine einfache Lagerbeute werden. Die Idee war eben nur den Brutraum etwas anders zu gestalten. Der Vorteil andererseits wenn Brut- und Honigraumrähmchen gleich sind ist natürlich die Wabenhygiene oder das Bilden von Ablegern ...
Mal sehen was wird. Dies wär auch sowas: http://www.gitarrenbrevier.de/gb_studium/bei_uns_daheim/trogbeuten/index.html

Gruß Georg

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2386
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Kombination Bienenkiste/Lagerbeute

Beitragvon Rumpel » So 5. Jan 2014, 04:42

Hallo Georg
Ja die kenne ich auch.
Ich habe nur so meine Probleme mit sehr grossen Bienenwohnungen. :D
Warre und Christ sind da die Maße die ich für Optimal halte, warum auch immer, es fühlt sich irgendwie besser an. :)
Habe ja schon Rähmchen und Material für meine T 120 gekauft, und herausgekommen ist dass, http://www.holtermann-shop.de/index.php ... -hive.html
Ich konnte nicht widerstehen :roll:
Grüsse Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe


Zurück zu „Bienenkiste - Bauanleitungen, Konstruktion, Modifikationen“