vereinfachte Konstruktion ....

mahagugu
Beiträge: 404
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 18:43

vereinfachte Konstruktion ....

Beitragvon mahagugu » So 4. Nov 2012, 01:23

was meiner Meinung nach bei der Bienenkiste nicht viel bringt und worauf man verzichten könnte ...
( in Klammer Erläuterungen)

- Boden anschrauben
( einfach auf ein breites Brett stellen)(Bienen bauen am Boden nie an )
(Tuch, Folie oder Gitter zwischen Brett und Boden wegen auffliegen)

- Wabenträger anschrauben ...
man nimmt sie sowieso nicht raus , also gleich am Deckel anpicken

- Stab zum aufstellen
( kann man ja einfach umdrehen und dann von oben bearbeiten )

+ warum gerade zehn Wabenreihen ?
wenn man zB 12 oder 14 macht , braucht die Kiste nicht so lang sein
( bei 12 87,5 cm , bei 14 75 cm , bei 16 Wabengassen ca. 65 cm )


So , das sollte jetzt die Konstruktion der Bienenkiste wesentlich erleichtern und einen Haufen Schrauben und weiteres komplizierte
Zeugs einsparen.

Materialliste: 5 Bretter , 8 Nägel , etwas Leim , eine Folie , 1 Trennscheid ( eigentlich sechstes Brett) , 6 Reißnägel , flüssiges Wachs

benötigtes Werkzeug: Säge ( wenn die Bretter schon zugeschnitten sind braucht man sie nicht) , Hammer , Spachtel zum Leim auftragen ,
Pinsel zum Wachs auftragen, Lineal , Bleistift ...

find das jetzt zu mühsam die Konstruktion genau zu beschreiben ... sagt einen ja der Hausverstand wie das gehen kann

Kostenschätzung Material: vielleicht 7 max. 10 €uro

Holz , Nägel und Folie lassen sich womöglich gratis finden und wiederverwenden ...
auf jedenfall ist man deutlich unter 250 Euro

KMP
Beiträge: 694
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: vereinfachte Konstruktion ....

Beitragvon KMP » So 4. Nov 2012, 23:40

Meine hat schon 12 Wabenträger. Schwierig ist es etwas nachzubessern was man selber nie gesehen hat...
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

KMP
Beiträge: 694
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: vereinfachte Konstruktion ....

Beitragvon KMP » Mo 5. Nov 2012, 17:12

apiarius hat geschrieben:Kevin, wenn Du mit dem was Du hast glücklich bist, was willst Du ändern- warum?


Ich? Gar nichts. Maha wollte die Konstruktion vereinfachen (oder war das als Witz gemeint?), aber er hat die Bienenkiste anscheinend nie gesehen, sonst würde er wissen wie viele Wabenträger schon drin sind und das die doch herausgenommen werden usw.

Schöne Grüße

Kevin
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

mahagugu
Beiträge: 404
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 18:43

Re: vereinfachte Konstruktion ....

Beitragvon mahagugu » Di 6. Nov 2012, 17:56

Ui, na ja ... da geb ich zu , da hab ich eindeutig daneben gehaut ....
(falls ich das vergessen sollte; es kann mich gern wer daran erinnern ... )
in Zukunft schweig ich mich aus über die Bienenkiste ...

von den Giganten habe ich erst mal genug ...
ich hab schon genug 28rahmige Riesenbeuten mit mehr als 100 Liter Rauminhalt....

was ich bis jetzt von der Bienenkiste gesehen habe - Bearbeitungsvideos usw. -
ermutigt mich nicht sowas zu bauen oder gar einzusetzen ...

was ich mir vorgestellt habe , ist ein handliches Kästchen , was man leicht
transportieren und als Schwarmlockbeute einsetzen kann ... (ist die Bienenkiste nicht ....)
mit dem Volumen von ca. 90 Litern ist das aber kaum zu erreichen ...

gebe zu , ich habe meine geistigen Umnachtungen ...
70 cm mal 70 cm sind auch schon nicht mehr handlich ...

handlich wäre was ungefähr Ellenbogenlänge hat ...
64 Liter Rauminhalt wenns leicht gebaut ist ...


Zurück zu „Bienenkiste - Bauanleitungen, Konstruktion, Modifikationen“