Es hat seinen Preis

mahagugu
Beiträge: 404
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 18:43

Re: Es hat seinen Preis

Beitragvon mahagugu » Mo 2. Jul 2012, 18:42

KMP hat geschrieben:....
Was Preis angeht -- am letzten Wochenende wurde uns eine "Entdeckelns-Stände" (Schüssel?) gezeigt. Edelstahl, nur 80 EUR. Aua.


Ja, so was ist auch "Schwachsinn" ... genau wie diese unsinnigen Förderungen in Österreich.
Das einzige was da wirklich gefördert wird sind Imkereibedarfshändler, diverse Vereine usw.

Eine einfache Modifikation und die Bienenkiste ist für mich von Konzept her eh soweit völlig in Ordnung - nämlich Behandlung von oben ...

werd mir die Bienenkiste samt Betriebsweise weiterhin genau anschauen und wenns ein
Varroakonzept , Vermehrungskonzept usw. gibt , was ich gut finde ... wieso nicht ...

ich arbeite noch an meiner Betriebsweise , aber so einfach Ameisensäure verdunsten
bzw. Oxalsäure verdampfen scheint mir doch irgendwie zuwenig ,
weswegen ich jetzt eben verdeckelte Brut entferne und die Brutscheune anwende und das geht bei der Bienenkiste eben so schlecht ...
so schlecht ...

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4438
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Es hat seinen Preis

Beitragvon zaunreiter » Mo 2. Jul 2012, 21:07

mahagugu hat geschrieben:Eine einfache Modifikation und die Bienenkiste ist für mich von Konzept her eh soweit völlig in Ordnung - nämlich Behandlung von oben ...


Da kann ich nur die Trogbeute T120 empfehlen, zumindest deren Betriebsweise. Als Vorlage.

viewtopic.php?f=29&t=416&start=0

Gruß
Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

mahagugu
Beiträge: 404
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 18:43

Re: Es hat seinen Preis

Beitragvon mahagugu » Di 3. Jul 2012, 13:29

zaunreiter hat geschrieben:Da kann ich nur die Trogbeute T120 empfehlen, zumindest deren Betriebsweise. Als Vorlage.

viewtopic.php?f=29&t=416&start=0
...


Danke fürs Einscannen ... Hab das Buch gelesen. Verwendest du die T120 selber ?

KMP
Beiträge: 694
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Es hat seinen Preis

Beitragvon KMP » Di 3. Jul 2012, 16:18

Bernhard,

ich wollte schon anbieten.. deine eingescannte Artikeln kann ich schnell zurecht machen, also den Rand richtig abschneiden. Wenn Du das willst, sag mir Bescheid und ich schicke Dir einen Dropboxlink.

Hier ein kleiner Witz für Dich, mahagugu (in den landlive.de Foren gefunden)...
"Letzte Nacht hatte ich einen Traum: ein böser Nachbar hat meine Magzinbeuten oben zugenagelt ... und ich mußte meine Bienenstöcke umkippen und von unten bearbeiten .... Es war entsetzlich." 8-)

-K
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Gesina
Beiträge: 145
Registriert: Di 31. Jul 2012, 21:20

Re: Es hat seinen Preis

Beitragvon Gesina » Mi 12. Sep 2012, 01:11

Was ich an der Bienenkiste klasse finde ist, daß Menschen auf Bienenhaltung Lust bekommen. Im Nachhinein kann man vielleicht sagen, daß es mit der Einfachheit nicht ganz so ist, wie sich das die Leute vorstellen. AAABER wer einmal angefangen hat, der verliebt sich vielleicht und bleibt dabei. Also bitte nicht meckern über die - vielleicht - verbesserungsfähige Bienenkiste!
LG, Gesina
Die Königin verkörpert die einigende Kraft der Gemeinschaft (Newman)

kaibee
Beiträge: 626
Registriert: Mo 9. Mai 2011, 21:53
Wohnort: Essen

Re: Es hat seinen Preis

Beitragvon kaibee » Di 30. Okt 2012, 12:00

Der Produzent scheint keine Doppel-S zu mögen...

Benutzeravatar
gartenmundl
Beiträge: 100
Registriert: So 22. Jan 2012, 23:14
Wohnort: Oberbayern

Re: Es hat seinen Preis

Beitragvon gartenmundl » Di 30. Okt 2012, 22:48

Mal ganz a blode Frog:
Kann es sein, dass jeder "Imker" irgendwann immer bei einem viereckigen "Bienenbehälter" landet, den man nach oben erweiten kann ?
Mir kommts so vor!

Benutzeravatar
gartenmundl
Beiträge: 100
Registriert: So 22. Jan 2012, 23:14
Wohnort: Oberbayern

Re: Es hat seinen Preis

Beitragvon gartenmundl » Di 30. Okt 2012, 23:16

:lol: Oder so..... :lol:

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4438
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Es hat seinen Preis

Beitragvon zaunreiter » Di 30. Okt 2012, 23:17

gartenmundl hat geschrieben:Kann es sein, dass jeder "Imker" irgendwann immer bei einem viereckigen "Bienenbehälter" landet, den man nach oben erweiten kann ?


Das Optimum arbeitet sich von selbst heraus, alles andere muß notwendigerweise kümmern und aussterben. Die Zeit zeigt es. Wobei das Optimum keine absolute Größe ist, sondern eine Schnittmenge aus den Begrenzungen des Umfeldes (Notwendigkeiten) und dem angestrebten Ideal.

So entstehen Formen und Lebensformen, wobei sich die Form der Erfüllung der Funktion beugen muss. Die Form folgt der Funktion. Je glatter die Funktion durch die Form erfüllt wird, desto dauerhafter und beständiger bleibt die Form erhalten. Da weniger Energieaufwand. Alles andere zerreibt sich mit der Zeit.

Gruß
Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
gartenmundl
Beiträge: 100
Registriert: So 22. Jan 2012, 23:14
Wohnort: Oberbayern

Re: Es hat seinen Preis

Beitragvon gartenmundl » Mo 5. Nov 2012, 17:22

Markus alias Max!
Ich versteh auch was nicht: Auf der einen Seite bist ein sehr kompetenter, hiflsbereiter Markus der mit konstruktivem Rat immer zur Seite steht, auf der anderen sehe ich einen "stichelnden Max" , der es einfach nicht lassen kann. ;)

Viele Grüße vom untertänigen Oberbayern Mundl, der mit dir mal gerne ein Bier trinken würde, um dich besser kennezulernen.


Zurück zu „Bienenkiste - Bauanleitungen, Konstruktion, Modifikationen“