Bienen von Mini Plus in die Warré-Beute zügeln

Alles um den Warré-Bienenstock als ganze Beute. Bauanleitungen, Konstruktionstipps und so weiter.
Corinne
Beiträge: 34
Registriert: Do 18. Apr 2013, 16:19

Bienen von Mini Plus in die Warré-Beute zügeln

Beitragvon Corinne » Fr 26. Apr 2013, 09:34

Hallo zusammen

Habe natürlich bereits die erste Frage und ich vermute, dass noch einige folgen werden ;) . In den nächsten Wochen erhalte ich innerhalb meines Imkerkurses einen Ableger, welcher in ein Mini-Plus Magazin mit Rähmchen einlogiert wird. Ich möchte das kleine Volk ca. im Juni mit nach Hause nehmen und in eine Warré-Beute umsiedeln. Ist dies überhaupt möglich und falls ja, wie gehe ich genau vor. Bitte so erklären, dass es auch ein Anfänger versteht ;) . Die Rähmchen muss ich ja irgendwie an den Leisten befestigen. Wie am besten und wo, also eher vorne oder hinten. Und wie werde ich dann irgendwann die Rähmchen wieder los?
Vielen Dank im Voraus für eure Bemühungen und herzliche Grüsse
Corinne

mahagugu
Beiträge: 404
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 18:43

Re: Bienen von Mini Plus in die Warré-Beute zügeln

Beitragvon mahagugu » Fr 26. Apr 2013, 10:05

Nun, wies einfach geht. MiniPlus verwendet leider Rähmchen.
(schauen ob die von oben nach unten oder seitlich gedrahtet sind).
Sind sie von oben nach unten , dann tut man sich leider die Seitenhölzer
zu entfernen.

Nun , Bienen abkehren und von den Rahmen trennen. Dann Rahmen
mit zB Klebeband oder Draht an Warre-Leisten befestigen.
Eine Brutwabe (wenn möglich Brut in allen drei Stadien(Ei,Wurm,Puppe)) sollte reichen...
den Rest wenn möglich frisch bauen lassen.

Die Brutwabe sollte in Fluglochnähe sein. (Bei Warmbau also direkt neben dem Flugloch.)

Hoffe, das hilft dir mal fürs erste.
---

Klassisch ist auch Wabe ausschneiden und zwischen zwei Hölzchen einklemmen.
(die Hölzchen kann man ev. noch zusammenbinden/kleben). Eventuell gibt man
dass dann gleich mit zwei Warre -Zargen.

Da ev. das Volk zu klein für zwei Warre-Zargen ist , dass Flugloch auf ein
Mindestmaß verengen, wegen Räuberei. (Ev. interessiert dich auch "Ableger nach Pia Aumeier" )

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4668
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Bienen von Mini Plus in die Warré-Beute zügeln

Beitragvon zaunreiter » Fr 26. Apr 2013, 11:25

Nicht so kompliziert! :lol: Ich würde in diesem Fall eher eine modifizierte Zarge verwenden.

Ich habe mir mal die Maße der Miniplusrähmchen rausgesucht. Außenseite Rähmchenschenkel zu Rähmchenschenkel = 218 mm. Plus zweimal Bienenabstand 8 mm (=16 mm) = 234 mm.

300 mm Innenmaß der Warrézarge abzüglich 234 mm = 66 mm.

Ich würde daher einfach zwei durchgehende Bretter/Platten in eine Warrézarge rechts und links an die Seitenwände schrauben. Laß die Höhe der Platten etwas kleiner, so um die 200 mm.

Du benötigst zwei Platten zu je 30 cm x 20 cm x 3,3 cm. Einfach mal im Baumarkt nachfragen, die schneiden das auch zu in manchen Märkten.

Dann hängst Du die Miniplusrähmchen - ganz ohne Schneiden - einfach um. Und dann eine Zarge mit zwei Mittelwänden als Leiter aufsetzen. Das Volk wächst dann nach oben.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

kaibee
Beiträge: 626
Registriert: Mo 9. Mai 2011, 21:53
Wohnort: Essen

Re: Bienen von Mini Plus in die Warré-Beute zügeln

Beitragvon kaibee » Fr 26. Apr 2013, 11:27

Ich würde nicht so lange warten, sondern sofort wenn Du die bekommst, die Mini-Rähmchen mit zwei Drähten an einen Oberträger befestigen und einfach in eine Warré hängen. Sollte doch passen, oder? Der Rest machen dann die Bienen. Spätestens im nächsten Jahr kannst Du dann bei der Honigernte, die Zarge mit den Rähmen abnehmen.

kaibee
Beiträge: 626
Registriert: Mo 9. Mai 2011, 21:53
Wohnort: Essen

Re: Bienen von Mini Plus in die Warré-Beute zügeln

Beitragvon kaibee » Fr 26. Apr 2013, 11:28

viele Wege führen nach...

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4668
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Bienen von Mini Plus in die Warré-Beute zügeln

Beitragvon zaunreiter » Fr 26. Apr 2013, 11:34

Warten würde ich auch nicht. Und ja, viele Wege führen nach Rom. :P QED.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Corinne
Beiträge: 34
Registriert: Do 18. Apr 2013, 16:19

Re: Bienen von Mini Plus in die Warré-Beute zügeln

Beitragvon Corinne » Mo 29. Apr 2013, 08:24

Danke für eure Tipps. Ich selber hätte es möglichst einfach gemacht, also auch mit Drähten und dann einhängen - das passt. Leider ist es aber nun so, dass ich meine Völkchen erst nächstes Jahr mit nach Hause nehmen kann. Zwecks Schulungszwecken sollte es noch dort bleiben. Aber wie stelle ich dies dann in einem Jahr an?
Und noch eine Frage: Ich lebe in einem Gebiet, welches immer wieder wegen Sauer- oder Faulbrut zur Sperrzone ernannt wird. Bei uns werden dann die gemeldeten Beuten/Bienenhäuser etc. regelmässig kontrolliert. Dann muss ich ja die einzelnen Zargen präsentieren - geht dies ohne Probleme?

Grüsslein Corinne

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4668
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Bienen von Mini Plus in die Warré-Beute zügeln

Beitragvon zaunreiter » Mo 29. Apr 2013, 09:57

Also ein Jahr würde ich nicht warten. Dann besorg' Dir doch woanders Bienen oder fange Dir einen Schwarm.

Präsentieren kannst Du alles, aber wenn die Kontrolle häufig vorkommt, kannst Du auch Rähmchen in der Warré verwenden. Sonst wird das irgendwann umständlich.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

kaibee
Beiträge: 626
Registriert: Mo 9. Mai 2011, 21:53
Wohnort: Essen

Re: Bienen von Mini Plus in die Warré-Beute zügeln

Beitragvon kaibee » Di 30. Apr 2013, 09:54

ne alternative wären ggf. Halbrähmen in der Warré. Erleichtert die Inspektion. Ich habe in meinen neuen Warré-Zargen immer zwei Halbrähmen auf Position 3 und 6. Nicht damit ich andauernd schauen kann, sondern eben für wichtige Inspektionen oder falls ich aus Lehrzwecken doch mal eine Wabe anderen zeigen möchte...

Corinne
Beiträge: 34
Registriert: Do 18. Apr 2013, 16:19

Bienen von Mini Plus in die Warré-Beute zügeln

Beitragvon Corinne » Do 2. Mai 2013, 08:08

Deine Idee gefällt mir gut - ich werde dies auch mal so handhaben.

Danke und ein Grüsslein
Corinne


Zurück zu „Der Warré-Bienenstock als Ganzes“