Volksteilung in einer TBH

Wie besiedele ich die TBH? Mit einem Schwarm, mit Ablegern aus Rähmchenbeuten, etc.
apicistus
Beiträge: 49
Registriert: Mi 15. Feb 2012, 13:01
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Volksteilung in einer TBH

Beitragvon apicistus » So 6. Apr 2014, 23:24

Hallo liebe TBH-Freunde,

habe mir im vergangenen Jahr eine TBH bauen lassen - nach den Maßen von Phil Chandler mit insgesamt 29 Oberträgern, dazu zwei Trennschiede. Am 19. Juli des Jahres habe ich einen sehr späten, aber nach meiner Einschätzung erstaunlich starken Schwarm von einem Imkerkollegen bekommen (hatte damit überhaupt nicht mehr gerechnet). Trotz einiger Bedenken wegen des fortgeschrittenen Sommers habe ich diesen Schwarm noch in die TBH einlogiert, nicht ohne ihn kräftig einzufüttern. Bis Mitte September habe ich 30 Liter Zuckerlösung in kleinen Rationen eingebracht. Bis dahin wurden von den Bienen elf Waben komplett ausgebaut, drei weitere zum Teil. Im August habe ich auf zehn Waben Brut vorgefunden - vorgestern waren es schon sechs bebrütete Waben.

In diesem Jahr möchte ich das TBH-Volk teilen, am liebsten nach dem Prinzip der Schwarmvorwegnahme. Dabei bin ich mir ziemlich sicher, dass dieses Volk in Schwarmstimmung kommen wird, so wie es sich bisher entwickelt hat. Ansonsten klassische Brutablegerbildung, nur eben in der TBH.

Dazu nun meine Frage: Ist es möglich, beide Methoden (Schwarmvorwegnahme, Brutableger) innerhalb ein und derselben TBH durchzuführen? Die Trennung würde vermittels bienendichtem Trennschied erfolgen, die alte Königin verbleibt dabei in einem Volksteil, ein Teil der Brutwaben mit Schwarmzellen bzw. offener Brut würde in die andere TBH-Hälfte gehängt, Vorratswaben aufgeteilt, Trennschied eingesetzt und noch die am weitesten auseinanderliegenden Fluglöcher geöffnet. Kann das so einfach funktionieren oder bin ich zu naiv?

Wenn das so klappen würde, würde prinzipiell sogar eine Dreiteilung des Volkes in Frage kommen, wobei ich einen der Ableger später in eine andere Beute umsiedeln würde. Das zwei Völker in einer TBH überwintern, habe ich irgendwo schon einmal gesehen (ich meine, im Imkerforum).

Mit freundlichen Grüssen,

Markus

Benutzeravatar
Distelbauer
Beiträge: 347
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 22:12

Re: Volksteilung in einer TBH

Beitragvon Distelbauer » Mo 7. Apr 2014, 20:58

Hallo Markus,
persönlich hab ich dazu ja noch keine Erfahrung, aber mit der Lagerbeute ähnliches vor. Ich denke so an TuB nach Dr. Liebig nur eben horizontal. Vielleicht kennst Du ja die PDF zur Dadant-Lagerbeute, da stehen viele Möglichkeiten drin und TBH und Lagerbeute sind sich da ja schon sehr ähnlich.

VG Georg

mahagugu
Beiträge: 404
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 18:43

Re: Volksteilung in einer TBH

Beitragvon mahagugu » Di 8. Apr 2014, 10:22

kann durchaus sein , dass wenn du Brutwaben hinters Trennscheid gibts, dass die Bienen dann nachschaffen ...
bei Absperrgitter habe ich das schon erlebt ....
sobald die Nachschaffungszellen/Weiselzellen verdeckelt sind , kann man schon übersiedeln ...

halt nicht übertreiben und nur ein zwei Brutwaben pro TBH geben , sondern mehr und halt füttern

das Volk ohne befruchtete Königin ist immer das schwächere ...
(das Volk mit Königin gehört gefüttert, weil hat zu wenig Flugbienen)

ein nachschaffendes Volk mit den Flugbienen lagert viel Honig ein ... (scheint vielleicht so weil immer
weniger Brut versorgt werden muss)

nach dem zweiten mal Schwärmen habe ich dann von meiner TBH noch Ableger gemacht letztes Jahr ...
hätte ich wohl besser nicht getan ...

Hoffe du schreibst dann noch von deinen Erfahrungen.


Zurück zu „TBH Besiedlung“