2. kleine Traube unterm Flugloch

Wie besiedele ich die TBH? Mit einem Schwarm, mit Ablegern aus Rähmchenbeuten, etc.
KMP
Beiträge: 693
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

2. kleine Traube unterm Flugloch

Beitragvon KMP » Di 5. Jun 2012, 11:25

Hallo,

ich habe mit der Bienenkiste angefangen (nicht ganz TBH, aber Naturbau, also eine Verwandtschaft gibt es schon). Letzte Woche wurde ein Kunstschwarm samt Königin (zuerst im Käfig) einlogiert. Sonntag fand ich leider Wabe hinten (im künftigen Honigraum), die ich entfernen musste und die Biene nach vorne "schlagen" (die angekippte Kiste einen Stoss geben). Gestern Nachmittag sehe ich unterm dem Flugloch eine kleine Traube (Pampelmusegröße aber abgeflacht da die nur 5 cm drunter haben -- s. Bilder u.). Von hinten schaute hinein und da war eine großere Traube oben in der Ecke wo die hingehört (Leisten mit Anfangsstreifen).

Die Traube bliebe durch die Nacht und ist heute noch da (die Bienen bewegen sich kaum). Am Flugloch sehe ich (meiner Meinung nach) normalen Flugverkehr für einen eher kühlen Tag.

Was könnte das bedeuten?

Danke im voraus

-Kevin (neu hier im Forum)

Ein Foto (das Bodenbrett ist 20 mm dick, die Spalte 50 mm):
Bild
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

kaibee
Beiträge: 626
Registriert: Mo 9. Mai 2011, 21:53
Wohnort: Essen

Re: 2. kleine Traube unterm Flugloch

Beitragvon kaibee » Di 5. Jun 2012, 11:43

Ich hoffe, Du hattest das Flugloch verschlossen, als Du der angekippten Kiste einen Stoß gegeben hast. Ansonsten sind ggf einige Bienen rausgefallen, vielleicht auch die bzw. eine Königin. Allerdings hast Du geschrieben, dass die Bienen im Inneren in einer Traube sitzen. Das ist schon mal ein gutes Zeichen, dass die Königin drin ist. Wenn draußen allerdings auch eine Traube ist, kann es sein, dass dort auch ne Königin ist? Vielleicht waren zwei Königinnen im Schwarm?

Kannst Du die Kiste nicht ein Stück nach vorne ziehen und die mini-Traube in eine kleine Kiste fegen? Dann auf das Anflugbrett der Bienenkiste schütten und beobachten, ob sie reinlaufen. Ich würde auf jeden Fall etwas Futter im hinteren Bereich der BK anbieten. Vielleicht aber auch erst nach ein paar Tagen, bis sie vorne angefangen haben zu bauen.

KMP
Beiträge: 693
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: 2. kleine Traube unterm Flugloch

Beitragvon KMP » Di 5. Jun 2012, 12:19

kaibee hat geschrieben:Ich hoffe, Du hattest das Flugloch verschlossen, als Du der angekippten Kiste einen Stoß gegeben hast. Ansonsten sind ggf einige Bienen rausgefallen, vielleicht auch die bzw. eine Königin. Allerdings hast Du geschrieben, dass die Bienen im Inneren in einer Traube sitzen. Das ist schon mal ein gutes Zeichen, dass die Königin drin ist. Wenn draußen allerdings auch eine Traube ist, kann es sein, dass dort auch ne Königin ist? Vielleicht waren zwei Königinnen im Schwarm?


Flugloch war mit Handtuch geschlossen, aber das Tuch ist im Laufe rausgefallen. Aber ich habe kein solch ein Bienenmass dort gesehen (einige hätten wohl auf dem Handtuch legen müssen). 2 Königin -- auf diese Idee sind wir auch schon gekommen. Wir waren dabei als der Imker die Bienen für den Kunstschwarm von verschiedenen Rahmen abgeschüttelt hat (Brutwaben von Ablegerkisten, denke ich). Ob er eine Königin erwischt hat? (Unsere neue Königin war schon im Käfig.) Das ist mir schwer vorstellbar (zumindest als Newbee) -- er ist erfahrener Profi-Imker.

2 Königin wurde einiges erklären (z.B. Bauanfang an 2 verschiedenen Stellen?) -- an dem Sonntag als ich die Kiste aufgemacht habe, waren -- trotz Anbau Bienen überall in der Kiste und viel Trubel -- an den Wenden, auf der Decke usw. Alle zusammen waren die auf keinem Fall. Dann am nächsten Tag (gestern), als es diese Traube draußen gegeben hat, waren drinnen so gut wie alle Biene zusammen an der einen Stelle in der Ecke.

Zusammenfegen kann ich diese kleine Traube, denke ich. Aber gleich am Mittag? Oder am Abend nachdem der Flugverkehr aufgehört hat? Und was dann falls ich eine Königin finde? Sie vernichten und gleich die Bienen wieder in die Kiste reintraufeln?

(Noch mal danke für die freundliche Beratung.)

-Kevin
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

kaibee
Beiträge: 626
Registriert: Mo 9. Mai 2011, 21:53
Wohnort: Essen

Re: 2. kleine Traube unterm Flugloch

Beitragvon kaibee » Di 5. Jun 2012, 13:08

Ich würde die kurz mit etwas Wasser ansprühen, dann abfegen und irgendwie direkt ans Flugloch bringen. Würde das auch mittags machen. Je nachdem wie Du Zeit hast. Ich weiß nicht welche Möglichkeiten Du hast, in der kleinen Traube die Königin zu finden, aber zur Not einfach rein damit. Die Bienen werden das wahrscheinlich unter einander klären. Siehe hier: Sonderfall: mehrere Königinnen im Schwarm

Bild

KMP
Beiträge: 693
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: 2. kleine Traube unterm Flugloch

Beitragvon KMP » Di 5. Jun 2012, 13:35

kaibee hat geschrieben:Ich würde die kurz mit etwas Wasser ansprühen, dann abfegen und irgendwie direkt ans Flugloch bringen. Würde das auch mittags machen. Je nachdem wie Du Zeit hast. Ich weiß nicht welche Möglichkeiten Du hast, in der kleinen Traube die Königin zu finden, aber zur Not einfach rein damit.


Gesagt, getan. Und in der Tat war eine Königin dabei. Sie hatte noch einen winzigen Fleck gelb am Thorax (die Kö. im Käfig war auch so markiert). Da es vom Anfang an "Käfig/Königin-Probleme" gegeben hat (Königin entflohen, wieder gefunden, von einigen Bienen geballt usw.) war ich immer noch unsicher ob eine Königin überhaupt noch dabei war. Also ich habe sie auch samt Bienen wie Du schreibst rein getan. Lieber 2 Königin als keine, dachte ich...

-Kevin
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

kaibee
Beiträge: 626
Registriert: Mo 9. Mai 2011, 21:53
Wohnort: Essen

Re: 2. kleine Traube unterm Flugloch

Beitragvon kaibee » Di 5. Jun 2012, 13:45

Dann bin ich sehr gespannt was Du weiterhin berichtest. Ob sich erst zwei Trauben im Inneren bilden oder die Bienen sofort mit einander verschmelzen...
Zuletzt geändert von kaibee am Di 5. Jun 2012, 13:48, insgesamt 1-mal geändert.

kaibee
Beiträge: 626
Registriert: Mo 9. Mai 2011, 21:53
Wohnort: Essen

Re: 2. kleine Traube unterm Flugloch

Beitragvon kaibee » Di 5. Jun 2012, 13:48

Waren die Flügel der Mini-Trauben-Königin in Ordnung oder gestutzt? Ggf. wollte die ausfliegen und ist nicht weit gekommen...

KMP
Beiträge: 693
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: 2. kleine Traube unterm Flugloch

Beitragvon KMP » Di 5. Jun 2012, 13:58

Hallo kaibee,

danke noch mal. Wie ich gerade auf der Bienenkiste-Freunde-Mailliste* geschrieben habe, warte ich erst mal bis zum Wochenende ab bevor ich wieder reinschaue. Futter ist drin, Lindentracht gibt es auch.

* Ist eine neue Gruppe/Liste bei Google, aber ich werde mal Bernhard fragen, denke ich, ob er hier für uns Platz hätte. Die Forensoftware hier gefällt mir viel besser als GoogleGroups. Und es scheint hier Gleichgesinnten auch zu geben.
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

KMP
Beiträge: 693
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: 2. kleine Traube unterm Flugloch

Beitragvon KMP » Di 5. Jun 2012, 14:00

kaibee hat geschrieben:Waren die Flügel der Mini-Trauben-Königin in Ordnung oder gestutzt? Ggf. wollte die ausfliegen und ist nicht weit gekommen...


Ist mir leider nicht aufgefallen -- da ich sie ohne Hilfe erkannt habe, war schon ein Meilstein für mich. Die im Käfig auf jeden Fall nicht. Ob es möglich wäre, dass der Imker eine seiner Königin mit in den Kunstschwarm reingestossen hat?
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

kaibee
Beiträge: 626
Registriert: Mo 9. Mai 2011, 21:53
Wohnort: Essen

Re: 2. kleine Traube unterm Flugloch

Beitragvon kaibee » Di 5. Jun 2012, 14:33

Klar, erstrecht, wenn die Zeichnung nicht besonders gut war. Seine Bienen werden dann halt ne neue nachziehen.


Zurück zu „TBH Besiedlung“