Api-Life Var als Alternative zur Ameisensäure

Varroamanagement in der TBH.
mahagugu
Beiträge: 404
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 18:43

Re: Api-Life Var als Alternative zur Ameisensäure

Beitragvon mahagugu » So 1. Jul 2012, 13:42

kaibee hat geschrieben:....das Zeug verdampft und Du pumpen musst? Wieviel Luft pumpst Du dann in die Beute?
...


Da hat mir das mit dem Oxalpulver auf der Räucherkohle besser gefallen.

((Dose mit Sand und Räucherkohle , und dann in einem Aluschälchen (zB von
Teelicht) das Oxalpulver ; und das alles auf einer extra Zarge aufgesetzt))

Benutzeravatar
HBiene
Beiträge: 40
Registriert: Fr 27. Jul 2012, 08:57

Re: Api-Life Var als Alternative zur Ameisensäure

Beitragvon HBiene » Fr 27. Jul 2012, 09:29

Hallo ,

ich habe eine TBH nach Bauplan LWG und möchte nächstes Jahr auch die Behandlung mit Api-Life und Bienenwohl durchführen.

Ich werde dazu die 7mm Leiste entfernen, anstelle dieser lege ich einen flachen Holzstreifen ein der die entstandene Lücke schließt. Allerdings nicht die komplette Länge. Auf das Stück das noch fehlt lege ich ein Gitter auf dieses dann den Api streifen.
Ich denke mal das sollte funktionieren da die Dämpfe ja nach unten gehen sollen.

Gruß
Harald
Viele Grüße aus Franken
Harald

Benutzeravatar
sleipnir
Beiträge: 434
Registriert: So 6. Nov 2011, 18:46

Re: Api-Life Var als Alternative zur Ameisensäure

Beitragvon sleipnir » Sa 15. Sep 2012, 22:43

Nun auch bei uns ist der Herbst jetzt mehr als deutlich angekommen.
Werde heute die letzte Futterration geben.
Ich weiß ich bin etwas spät dran....

Letzte Varroa - Windelkontrolle ergab:

TBH 1 : 0 Milben am Tag
TBH 2 : 4 Milben am Tag

Nur habe ich in den Magazinvölkern eine größere Milbenbelastung, somit sollte ich wohl die TBH´s mitbehandeln.

gruß

bernhard


Die Behandlung mit Apilifevar läuft seit letzten Sonntag, nun hatte ich Donnerstags abends die Windeln in die TBH´s eingelegt um einen Anhaltspunkt zu haben.
Nach 48 h war folgendes Ergebnis:

TBH 1 : 14 Milben
TBH 2 : 24 Milben

Vielleicht war auch die Temperatur zu niedrig, aber
bei den Magazinen, die bei der Stichprobe vor der Behandlung höheren Milbenbefall anzeigten, war auch der Milbenfall wesentlich höher.
Ich habe nochmal die Windeln eingelegt, morgen und übermorgen ist es ja wieder etwas wärmer.

gruß

bernhard
Die kleinste Tat ist besser
als der größte Vorsatz.


Zurück zu „TBH Varroabehandlung“