Seite 1 von 3

Schwarmlenkung in der TBH

Verfasst: Sa 18. Feb 2017, 14:55
von Summsumm
Hallo,
es gibt ja viele Möglichkeiten der Schwarmlenkung, manche mehr oder weniger bienengerecht. Je mehr ich lese, ich bin ja noch Theoretikerin, umso unübersichtlicher wird es. Daher hätte ich eine große Bitte an die Erfahreren hier im Forum.
Könnt ihr mal schildern, wie ihr die Schwarmlenkung in der TBH betreibt. Punkt für Punkt, mit einfachen Sätzen, sodass es nachmachbar wird. Wichtig für mich wäre auch zu wissen, wie eine Wiedervereinigung ganz genau geht. Schließlich möchte ich meine Völkeranzahl (max 3) nicht dauernd erhöhen. Ich dachte so an einen Flugling oder dass ein Freiluftschwarm nach Sklenar ganz praktikabel wäre. Auf jeden Fall möchte ich auch das Equipment (Schwarmkisten, Ersatzbeuten, etc.) so gering halten, wie möglich.
Also: schreibt eure Art und Weise, ich bin ganz gespannt und würde mich sehr freuen.
lieben Gruß
Petra Summsumm

Re: Schwarmlenkung in der TBH

Verfasst: Sa 18. Feb 2017, 22:05
von stefanzo
Überschüssige Schwärme gebe ich ab. Dies ist eine sehr einfache Methode die gewünschte Völkerzahl zu halten. Schwarmverhinderung, warum, wieso und warum und wieso nicht, das sind die Fragen, die nicht nur Anfänger plagen.
mfg stefanzo

Re: Schwarmlenkung in der TBH

Verfasst: Mo 20. Feb 2017, 08:54
von HarryBoden
Schwärme, die ich selbst nicht benötige, gebe ich über die Schwarmbörse ab. Das war bisher kein Problem.

Viele Grüße

Harry

Re: Schwarmlenkung in der TBH

Verfasst: Mo 20. Feb 2017, 09:54
von zaunreiter
Entweder wie schon angeregt, schwärmen lassen und einfangen. Dann empfiehlt es sich aber, die überzähligen Weiselzellen - alle bis auf eine Zelle - zu brechen. Damit die Bienen sich nicht "zu Tode schwärmen", also solange schwärmen, bis sie sehr schwach besetzt sind. Die beste Weiselzelle erkennst Du daran, daß sich die meisten Bienen daran festklammern.

Oder eben einfach die alte Königin noch vor Aufkommen der Schwarmstimmung mit drei Waben in eine neue TBH setzen. Dann braucht das zurückgelassene, alte Volk aber eine neue Königin. Entweder eine neue Königin kaufen, eine gekaufte schlupfreife Weiselzelle einsetzen oder eine bereits angesetzte Schwarmzelle verwenden. Es gibt nur eine Möglichkeit der Schwarmverhinderung: die alte Königin rausnehmen. Alles andere ist meistens bienenschädigend und führt doch nicht zum gewünschten Erfolg. Zumindest nicht zuverlässig und wiederholbar.

Viele Grüße

Bernhard

Re: Schwarmlenkung in der TBH

Verfasst: Mo 20. Feb 2017, 11:24
von Claudia.1977
kleine Anmerkung über das Wort "zu Tode" schwärmen:
In der konventionellen Literatur lese ich immer wieder dieses Unwort? ... Bei mir ist bisher kein Volk wegen ausschwärmen zu Tode gekommen, eher weil ich die Varroa Problematik trotz Schwarmeinlaufbehandlung mit Milchsäure und spätere Verdampfung unterschätzt habe...
Aber, ich zähle mich immer noch zu den Anfängern und bestimmt kam es bei Bernhardt mal / öfter? vor?

Re: Schwarmlenkung in der TBH

Verfasst: Mo 20. Feb 2017, 12:05
von Johannes-Mellifera
Hallo
Ich kenne das "zu Tode Schwärmen".
Wenn der Vorschwarm abgeht und man keine Zellen bricht, gibt es einige Nachschwärme. Irgendwann sind die nur noch faustgroß und würden selbst kaum überleben. Das Restvolk ist dann recht bald auch nicht mehr viel größer. Zwar ist noch reichlich verdeckelte Brut da, aber wenn sie verkühlt und nichts mehr schlüpft, ist es mit dem Volk recht bald zu Ende.

Ich würde mal behaupten, dass hierbei im schlimmsten Fall sowohl das Muttervolk als auch die letzten sehr kleinen Nachwärme sterben. Deshalb sollten man den Großteil der Zellen brechen.

Gruß Johannes

Re: Schwarmlenkung in der TBH

Verfasst: Mo 20. Feb 2017, 14:43
von Summsumm
Hallo,
vielen Dank für eure Antworten. Tatsächlich habe ich überhaupt noch nicht daran gedacht, dass man Schwärme abgeben kann. Also, schon mal eine gute Idee. Wenn dann Nachschwärme verhindert werden, kann man dann eigentlich noch mit einer Honigernte rechnen? Ich möchte aber, dass die Bienen (Carnica) auf eigenem Honig überwintern.
Oder kann man sowieso nicht ernten, weil man ich der brutfreien Zeit mit Milchsäure behandeln würde? Welche zeitlichen Abstände sind da eigentlich einzuhalten?

Es gibt nur eine Möglichkeit der Schwarmverhinderung: die alte Königin rausnehmen.

lieber Zaunreiter, meinst du damit:
einfach die alte Königin noch vor Aufkommen der Schwarmstimmung mit drei Waben in eine neue TBH setzen.
oder meinst du, die alte Königin rausnehmen und einfach durch eine Neue ersetzen? und Schluss ist es mit der Schwarmstimmung?

Ich habe irgendwie "Schiss" davor, die Bienen schwärmen zu lassen, weil ich mir nicht vorstellen kann, den wieder einfangen zu können. Daher habe ich an einen Freiluftschwarm nach Sklenar gedacht, weil das ja angeblich dem natürlichen Schwarm am nächsten kommt. Ist es für euch unproblematisch eure Schwärme einzufangen? Und nützt es was, ein Schwarmbrett mit "Duft" an eine "gute" Stelle zu hängen?
Upps, das sind ja wieder ein paar Fragen geworden :oops: aber ich warte gespannt auf eure Antworten.
LG und danke für die Unterstützung
Petra Summsumm

Re: Schwarmlenkung in der TBH

Verfasst: Mo 20. Feb 2017, 17:53
von Johannes-Mellifera
Hallo Petra,

ich antworte mal auf einen Teil der Fragen nach meinem Dafürhalten. Vielleicht gibt es andere Meinungen. ;)

Das "Duftbrett" hab ich in guter Hoffnung auch mal probiert. Ist völlig witzlos. :|

Eigentlich hab ich bisher jeden Schwarm fangen können, den ich auch bemerkt habe bzw. vom Nachbarn gemeldet bekam. Über die Jahre sind natürlich auch mal welche entwischt. Daher bemühe ich mich, dass möglichst wenig Völker überhaupt auf den Gedanken kommen.

Der schnelle Tausch von Königinnen funktioniert mMn gerade in der Schwarmzeit nicht. Alte raus, vorhandene Schwarmzellen brechen, nach 8-9 Tagen alle Nachschaffungszellen brechen und junge Königin zusetzen. So würde es klappen.

LG Johannes

Re: Schwarmlenkung in der TBH

Verfasst: Mo 20. Feb 2017, 20:41
von Summsumm
Hallo Johannes,
Vielleicht gibt es andere Meinungen

da kannst du von aus gehen :lol:

Mir ist es wichtig, verschiedene, funktionierende Betriebsweisen von Praktikern kennen zu lernen. Dann kann ich wählen, was ich gut finde. Daher danke für deinen Bericht.
Am liebsten würde ich schwärmen zulassen und die Königinnen-Nachzucht den Bienen überlassen.
Mal sehen, was die Realität/Zukunft so mit sich bringt.

einen schönen Abend

Petra

Re: Schwarmlenkung in der TBH

Verfasst: Di 7. Mär 2017, 19:28
von Dan82
Bin auch noch Anfänger, daher würde ich gerne nochmal nachfragen:
Wenn die Bienen Schwärmen, geht die Königin mit ein paar Bienen los und gründet ein neues Volk? Gleichzeitig schlüpft im alten Stamm eine neue Königin, dass auch dieses Volk weiter bestehen kann.

Was ist dann der Effekt wenn man die alte Königin raus nimmt und eine neue einsetzt? Würde nicht sowieso eine neue schlüpfen?