Anfänger braucht Hilfe von den Profis...

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Anfänger braucht Hilfe von den Profis...

Beitragvon Rumpel » Sa 28. Feb 2015, 20:17

Ich habe mir eine Zeit lang Völker schenken lassen

Wenn da noch welche zu haben sind möchte ich auch welche. :D
Gruss Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Katja
Beiträge: 41
Registriert: So 24. Mär 2013, 22:10
Wohnort: Siegen

Re: Anfänger braucht Hilfe von den Profis...

Beitragvon Katja » Mi 1. Apr 2015, 09:14

Hallo Rabea,

ich bin auch Anfängerin - seit letztem Jahr habe ich zwei TBH mit Schwärmen.
Wir hatten schon Probleme mit Schimmel, vor allem in Zeiten großer Feuchtigkeit und Kühle wie z.B. im letzten Sommer...
Hier ein paar Maßnahmen, die das Problem verringern:
Kissen mit Schafwolle auf die OT stellen (unter das Dach)
Dach mit einem seitlichen Loch versehen, damit Luft besser über den OT zirkulieren kann
Boden offen lassen (haben wir immer, außer wenn wir Varroen zählen oder behandeln

Bernhards Hinweis mit der Volk-Raum-Verhältnis ist etwas, was ich noch stärker einbeziehen sollte! Danke, Bernhard!

Außerdem kann ich aus meiner bisherigen Erfahrung und Kenntnis alles unterstreichen, was Bernhard hier rät (auch wenn das aus einem Anfängerinnenmund seltsam klingen mag). Niemals würde ich unter 10 Grad trotz Sonne die Beute öffnen und schon gar nicht das Brutnest. Das tolle an der TBH ist doch, dass ich von der Seite in die Beute schauen kann und das Brutnest in Ruhe lassen kann. Das Einzige was mich interessiert im Frühjahr ist doch, ob genug Futter da ist und ob die Bienen summen und weiselrichtig sind. Ersteres kann ich durch Wiegen feststellen. Alles andere durch hinhören und hinsehen. Es macht einfach Freude am Flugloch 30 Minuten lang einfach nur zuzusehen, wie die Bienen Pollen eintragen, welche Farben er hat und zu welchen Pflanzen er gehört. Und ich zähle Varroen, um Erfahrungen zu sammeln. schreibe mir auf, wann was blüht, wie das Wetter war und was die Bienen so tun.

Und baue neue TBH :D Jetzt versuche ich mich an Lockbeuten und lese lese lese. Treffe mich mit Imkerinnen. Sammle Erfahrungen :)

Also, Ruhe bewahren. Die Bienen wissen sehr gut, was sie tun müssen. Und ich habe gelernt, dass den Bienen ziemlich egal ist, in welcher Behausung sie leben. Die schaffen das schon bis Mai ;)
Und noch etwas: meine Bienen sind ruhig, wenn ich ruhig bin. Wenn ich mir nicht sicher bin, ob ich die Ruhe bewahren kann (je nach Arbeit am Bienenstock), zieh ich mir die Klamotten an. Meist aber, wenn ich nur eine Durchsicht mache, reicht meine Kappe, damit sich die Bienen nicht in meinen Haaren verwirren. An Blatttagen und den sogenannten durchgestrichenen Tagen (Aussaatkalender von Thun) lasse ich sie in Ruhe. Bestimmte Arbeiten mache ich abends. Ich bin in der ganzen Zeit, in der ich Bienen habe erst 3x gestochen worden :lol:

Gruß, Katja

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Anfänger braucht Hilfe von den Profis...

Beitragvon Rumpel » Fr 3. Apr 2015, 11:59

Kissen mit Schafwolle auf die OT stellen (unter das Dach)

Wenn das bei TBH funzt und nicht gammelt oder Mottenbefall hinzukommt, dann würde ich kleine mengen abgeben nur zum Portopreis, Nur waschen müsstet ihr selbst, ist von Bio- Schaf. :D
LG. Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Katja
Beiträge: 41
Registriert: So 24. Mär 2013, 22:10
Wohnort: Siegen

Re: Anfänger braucht Hilfe von den Profis...

Beitragvon Katja » So 19. Apr 2015, 15:52

Hallo Rumpel,

das funktioniert gut gegen Luftfeuchtigkeit. Die OT verziehen sich nicht mehr so stark und quellen nicht bei feuchtem Wetter. Ich habe aber genügend Schäfer in der Nähe :) Danke trotzdem.

Gruß, Katja

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Anfänger braucht Hilfe von den Profis...

Beitragvon Rumpel » So 19. Apr 2015, 21:22

Hallo Katja,
Das glaube ich unbesehen, ich weiss was Wolle kann. ;)
Schön das es geht, trocknet das Kissen auch gut wieder aus, dann schimmelt nichts.
LG. Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe


Zurück zu „TBH-Frühjahrsarbeiten“