Anzahl Fluglöcher ?

Bauanleitungen, Basteltipps und Detailfragen.
Kermit
Beiträge: 15
Registriert: So 15. Mär 2015, 18:36

Anzahl Fluglöcher ?

Beitragvon Kermit » Sa 4. Apr 2015, 14:36

Hallo Forum,

inzwischen habe ich eine TBH nach Phil Chandler - aus einem meiner Meinung nach sehr guten Bausatz von oekobeute.de - gebaut. Varroa-Boden ist drin,
Optimierung der Dachbefestigung mit Scharnieren ist in Arbeit. Die nächste Erweiterung wäre ein Anflugbrett. Vorher müssen jedoch die Fluglöcher rein. Und hier bin ich mir unsicher : Ich habe einen 20mm Bohrer und möchte die Fluglöcher mit ca. 10 - 15cm Abstand von der Stirnseite an der Seitenwand einbringen. Wie viele Löcher brauche ich eigentlich, um einen "staufreien" Flugbetrieb im Maximalausbau zu gewährleisten ?

MfG
Chris

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4657
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Anzahl Fluglöcher ?

Beitragvon zaunreiter » Sa 4. Apr 2015, 20:29

Ich würde einen 16 mm Bohrer nehmen und die Löcher in die Stirnwand setzen. So trennen sich Brut- und Honigwaben besser. Ist unterm Strich einfacher zu bearbeiten.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Kermit
Beiträge: 15
Registriert: So 15. Mär 2015, 18:36

Re: Anzahl Fluglöcher ?

Beitragvon Kermit » Di 7. Apr 2015, 15:42

Hallo und Danke für die Hinweise.

@ Kap Horn : ... wären dann 6 Löcher bei 20mm.
BTW : schöne Internetseite !

@ zaunreiter : Ich habe mir Varroaboden und Standbeine gegönnt. Von daher ist es schwierig, die Löcher an die Stirnseite zu setzen. So kommen die Löcher halt "gleich um's Eck". Mittig auf der Längsseite fände ich auch nicht so doll.
Bei 16mm wären es immerhin 9 Bohrungen. Warum empfiehlst Du 16mm ? Ist diese Größe besser zu verteidigen ? Dafür wären aber mehr Löcher zu verteidigen ....

MfG
Chris

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4657
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Anzahl Fluglöcher ?

Beitragvon zaunreiter » Di 7. Apr 2015, 16:18

Kermit hat geschrieben:Bei 16mm wären es immerhin 9 Bohrungen.


Nein. Die Kreisfläche wird mit der Kreiszahl PI (Bild) mal dem Radius zum Quadrat berechnet. Also: 3,14159265 * 1,6 cm* 1,6 cm = ca. 8 cm²

Bei den von Warré vorgegebenen 18 cm²/8 cm² kommst Du so auf drei Löcher. Und genau so viele verwende ich auch. ;)

Kermit hat geschrieben:Warum empfiehlst Du 16mm ?


Besser zu verteidigen. Aber noch wichtiger: die Weinkorken zum Verschließen passen dann. :)
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

stefanzo
Beiträge: 322
Registriert: So 5. Feb 2012, 20:20
Wohnort: Frankenburg

Re: Anzahl Fluglöcher ?

Beitragvon stefanzo » Di 7. Apr 2015, 18:55

Hoppala, da hast du Radius mit Durchmesser verwechselt. Ein Bohrloch mit 16mm macht natürlich nur 2cm².
mfg stefanzo

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4657
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Anzahl Fluglöcher ?

Beitragvon zaunreiter » Di 7. Apr 2015, 20:17

Richtig, habe ich verwechselt. :oops: :lol:
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4657
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Anzahl Fluglöcher ?

Beitragvon zaunreiter » Di 7. Apr 2015, 22:02

Also doch sechs Fluglöcher wie ich von Mangum übernommen habe:

Bild

Das sind zwar nur 12 cm2 aber es entspricht dem, was Seeley gefunden hat.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Rabea
Beiträge: 50
Registriert: So 27. Okt 2013, 20:19

Re: Anzahl Fluglöcher ?

Beitragvon Rabea » Sa 9. Mai 2015, 15:49

Kermit hat geschrieben:Hallo Forum,

Optimierung der Dachbefestigung mit Scharnieren ist in Arbeit. Die nächste Erweiterung wäre ein Anflugbrett.
MfG
Chris


Hi Chris,

ich habe mittlerweile 3,5 Beuten von Meisl, wobei 1,5 davon noch auf Bewohner warten. Mich würde interessieren, ob Du schon eine Lösung für die Dachbefestigung gefunden hast und ggf. diese mit uns teilen würdest!

Herzliche Grüße
Rabea

Benutzeravatar
HBiene
Beiträge: 40
Registriert: Fr 27. Jul 2012, 08:57

Re: Anzahl Fluglöcher ?

Beitragvon HBiene » Sa 9. Mai 2015, 19:38

Hallo,

ich habe auch 2 von Meisel. Habe Links und Rechts ein Schanier angebracht. Funktioniert super
Damit das Dach nicht nach vorne überklappt musst du halt z.B ein Rolladenband anbringen.
Dateianhänge
IMAG0312[1].jpg
IMAG0311[1].jpg
Viele Grüße aus Franken
Harald

Kermit
Beiträge: 15
Registriert: So 15. Mär 2015, 18:36

Re: Anzahl Fluglöcher ?

Beitragvon Kermit » Sa 9. Mai 2015, 21:02

Hallo Rabea,

meine Lösung sieht der von Harald sehr ähnlich :
10mm Sperrholzreste als Abstandhalter auf die Seitenwand geschraubt, dann ein "Renovierband" darauf befestigt. Gegenstück an der Unterseite der Deckelseite befestigt - da sind die Schrauben dann länger. Wenn die Renovierbänder beide in der gleichen Richtung eingebaut werden kann man den Deckel bei Bedarf auch mal Werkzeuglos abnehmen. Wichtig : Fangbänder für den Deckel nicht vergessen ! Ich mache morgen ein Foto ...

@Harald : Die Idee mit mit dem Fliegengitter gefällt mir ! Funktioniert das auch wirklich ? Der Deckel selbst liegt ja nicht dicht auf. Fehlen da dann nicht die "Auswege" für diejenigen, die sich "aus Versehen" in den Deckel verirren ?

LG
Chris


Zurück zu „TBH Bauanleitungen, Konstruktion, Modifikationen“