KapHorns HTBH

Bauanleitungen, Basteltipps und Detailfragen.
Benutzeravatar
edlBeefit
Beiträge: 393
Registriert: Di 11. Dez 2012, 09:59

Re: KapHorns HTBH

Beitragvon edlBeefit » Mi 19. Nov 2014, 18:17

Bin neugierig wie sich das bei Dir entwickelt wird, ich hab mir da auch viel erhofft, bin aber total davon wieder abgekommen

Und benütze diese Lagerbeuten nur mehr für Brutscheunen und Zucht

Ich würde da unbedingt mit Rähmchen arbeiten, Rähmchen mit Stahlbügel

Es geht nichts über Rähmchen, egal was für Beuten, das merkt jeder früher oder später,
wenn er genug Sauerei Patzerei erlebt hat, Naturbau ja, aber mit Rähmchen

Aber ich will niemanden zu seinen Glück bekehren
Dateianhänge
russenTBH.jpg
Gruss Kurt Edlinger

Lieber ein Hund als Freund als ein Freund der ein Hund ist

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: KapHorns HTBH

Beitragvon Rumpel » Fr 21. Nov 2014, 18:32

Nein, nichts fuer mich, da bin ich einfach zu faul zu... ;)

Dös finde ich jut, die Bienenwohnung widerstrebt meinem Formenverständnis. :D
In so was wohnt der Tod. Brrrrrr... ;) aber die Immen überleben auch mich.
Nur mit dem Menschen hat sie noch Probleme, ein kleiner Störfaktor den die Zeit hinwegfegen wird.
Kap Horn find ick jut. :lol:
Gruss Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: KapHorns HTBH

Beitragvon Rumpel » Fr 21. Nov 2014, 21:55

Ich glaub ich bekomme Schlitzaugen...

Im kalten Schweden halte klein, für die Nummer gibt es auf die Grosse Klappe. :)
Jörn mag Bienenpäpste nicht, weil er ist ja selbst keiner.
Gruss Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Friedrich

Re: KapHorns HTBH

Beitragvon Friedrich » Sa 22. Nov 2014, 13:30

Jörn mag Bienenpäpste nicht, weil er ist ja selbst keiner...
Hej Jörn,
Aber Du wärst ganz gern schon einer ! oder etwa nicht..... ?
Einige Deiner Beiträge lassen das jedenfalls vermuten.
Beste Grüße
Friedrich

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: KapHorns HTBH

Beitragvon Rumpel » Sa 22. Nov 2014, 15:10

Hä, das lass ich andere machen.
So was hat mich noch nie interessiert, auch schleimen tu ich nicht.
Ich nehme jeden wie er ist, als Mensch war.
Sonst nehme ich mich gar nicht war, mit so was verplempere ich meine Lebenszeit nicht.
Gruss Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: KapHorns HTBH

Beitragvon Rumpel » Sa 22. Nov 2014, 15:51

Ja, und für das bewerten von anderen Persönlichkeiten muss man sich Zeit nehmen.
Bienen sind da gut zu studieren, da gibt es richtig viel zu sehen.
Sind dann halt ein paar mehr Persönlichkeiten.
Gruss Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Friedrich

Re: KapHorns HTBH

Beitragvon Friedrich » Mo 24. Nov 2014, 18:56

Hej, Kap Horn,
durch die quadratischen Stirnseiten sieht Dein "Bienensarg" eher wie ein Bootshaus auf Beinen aus, Herr Kapitän.
Hat der Boden die Möglichkeit für eine "Varroa-Schublade" als Kontrollmöglichkeit ?

Beste Grüße
Friedrich

Benutzeravatar
edlBeefit
Beiträge: 393
Registriert: Di 11. Dez 2012, 09:59

Re: KapHorns HTBH

Beitragvon edlBeefit » Di 25. Nov 2014, 11:20

So hab ich anfangs auch meine Warré Zargen gebaut, ist ja an kein Mass gebunden :lol:
Gruss Kurt Edlinger

Lieber ein Hund als Freund als ein Freund der ein Hund ist

Benutzeravatar
edlBeefit
Beiträge: 393
Registriert: Di 11. Dez 2012, 09:59

Re: KapHorns HTBH

Beitragvon edlBeefit » Di 25. Nov 2014, 15:18

Kap Horn hat geschrieben:Das blöde mit dem Einheitsmass fuer alle vier Bretter sind die Oberträger. Da sollte ja schon so eine Falz fuer da sein.


Kein Problem, mach halt in alle vier Teile eine Nut, die auf einer Seite nicht ganz nach aussen geht,
oder Fräse die Nut nachträglich in 2 Seiten, oder wie in dem Schweizerkasten, nur eine Schiene (Leiste) als Auflage in 2 Seiten einschlagen
Gruss Kurt Edlinger

Lieber ein Hund als Freund als ein Freund der ein Hund ist

Benutzeravatar
edlBeefit
Beiträge: 393
Registriert: Di 11. Dez 2012, 09:59

Re: KapHorns HTBH

Beitragvon edlBeefit » Di 25. Nov 2014, 18:43

Das mit den Leisten funzt wirklich super, kurze Ohren, eben genau der Bienenabstand 8-10 und fertig

Nur 5 Stiche :lol: ich mache das immer ohne Schlauch, nur mit einer 500ml Flasche, mit dem Applikator mit 1 mm Loch

Natürlich mit meinen edlBeeFit :lol:
Dateianhänge
edlbee5.JPG
Gruss Kurt Edlinger

Lieber ein Hund als Freund als ein Freund der ein Hund ist


Zurück zu „TBH Bauanleitungen, Konstruktion, Modifikationen“