Erstbesiedlung geschafft

Wie besiedele ich meinen ersten Warré-Bienenstock? Mit einem Schwarm? Ableger?
Elias
Beiträge: 9
Registriert: So 11. Nov 2012, 22:25
Wohnort: Odelzhausen

Re: Erstbesiedlung geschafft

Beitragvon Elias » Di 21. Mai 2013, 21:32

Hallo Bernhard,

Der Stand ist auf ca. halbe Höhe des "Abhanges", also schon mal kein Kaltluftsee. Aber ich werde es mal beobachten! Generell habe ich eine eher geschützte Lage. Viel Wind kann durch die vielen Hecken und Häuser in der Umgebung nicht angreifen.

Danke,
Elias

Elias
Beiträge: 9
Registriert: So 11. Nov 2012, 22:25
Wohnort: Odelzhausen

Re: Erstbesiedlung geschafft

Beitragvon Elias » Do 30. Mai 2013, 11:51

Nach ca. 14 Tagen habe ich mich getraut, Fotos der Kunstschwärme innen zu machen. Trotz schlechten Wetters sieht es schon ganz gut aus, oder?

DSC_0551.JPG

DSC_0547.JPG

DSC_0567.JPG


Leider wird meine Stroh Kissenfüllung langsam schimmlig. Was kann ich denn da machen? Einfach tauschen und auf besseres Wetter warten? Hier wars nämlich echt mies die letzten 10 Tage.

Elias

mahagugu
Beiträge: 404
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 18:43

Re: Erstbesiedlung geschafft

Beitragvon mahagugu » Do 30. Mai 2013, 13:17

Ja, tausch das Stroh oder verzichte darauf.
Ich hab auch kein Strohkissen oben bei meinen Beuten.
Zeitungspapier ist mir noch nie geschimmelt , also eventuell wär das ein Ersatz.

Übrigens gratuliere zu deinem Erfolg.

Benutzeravatar
Mellina
Beiträge: 296
Registriert: Do 5. Aug 2010, 22:19
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Erstbesiedlung geschafft

Beitragvon Mellina » Do 30. Mai 2013, 18:00

Elias hat geschrieben:Leider wird meine Stroh Kissenfüllung langsam schimmlig. Was kann ich denn da machen?


Gegen Kleintierstreu (Drogerie) austauschen. Stroh ist Mist.

LG
Mandy
Bauanleitung Warrébeute, Warrés Handbuch und Bernhards Kurzanleitung: http://www.warre-bienenhaltung.de

Manuel
Beiträge: 5
Registriert: Do 5. Jan 2012, 10:07

Re: Erstbesiedlung geschafft

Beitragvon Manuel » Do 30. Mai 2013, 18:53

Hobelspäne sind eine günstige Alternative.
Manuel

Benutzeravatar
Mellina
Beiträge: 296
Registriert: Do 5. Aug 2010, 22:19
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Erstbesiedlung geschafft

Beitragvon Mellina » Do 30. Mai 2013, 20:19

:shock: Günstige Alternative?!
So ein Packen gepreßtes Kleintierstreu kostet nur ein bis zwei Euro und reicht für 2 - 3 Kissenfüllungen. Außerdem hält es sich ewig, es sei denn, man verwendet es (wie wir) zum Ausgehenden-Smoker-Nachfüllen.

LG
Mandy
Bauanleitung Warrébeute, Warrés Handbuch und Bernhards Kurzanleitung: http://www.warre-bienenhaltung.de

Elias
Beiträge: 9
Registriert: So 11. Nov 2012, 22:25
Wohnort: Odelzhausen

Re: Erstbesiedlung geschafft

Beitragvon Elias » Sa 1. Jun 2013, 14:09

Hallo Mandy,

Kleintierstreu ist schon gekauft. Sobald es trocken ist, wird gewechselt.

Danke,
Elias

WarreNordpfalz
Beiträge: 29
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 14:19

Re: Erstbesiedlung geschafft

Beitragvon WarreNordpfalz » Mo 13. Mai 2019, 17:38

Die Erstbesiedelung meiner ersten Warre-Beute ist gut geglückt. Die zweite Zarge ist untergesetzt und das Volk entwickelt sich augenscheinlich prächtig. Ich habe die Entwicklung bislang nur über Fluglochbeobachtung und durch die rückseitigen Fenster gemacht. Es ist schon einige verdeckelte Brut zu sehen. Nun meine Frage. Kann es vorkommen, dass ein vor vier Wochen einlogierter Kunstschwarm bereits im ersten Jahr schwärmt? Ein erfahrener Imker, sagte mir, dass ich da aufpassen müsse....


Zurück zu „Warré - die erste Besiedelung des Stocks“