Anfangsstreifen oder Mittelwand ?

Wie besiedele ich meinen ersten Warré-Bienenstock? Mit einem Schwarm? Ableger?
Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2346
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Anfangsstreifen oder Mittelwand ?

Beitragvon Rumpel » Mi 13. Feb 2013, 23:19

@ Mahagugu,
Wenn ich Mittelwände benötige dann greife ich zum Telefon, nach einem kurzen Gespräch mit meinem Kumpel liegen die in zwei Stunden dampfend und in guter Qualität auf meinem Tisch.
Sonst sind deine Ausführungen schon Logisch, und dafür Danke Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

lilie
Beiträge: 215
Registriert: Di 11. Feb 2014, 16:43
Wohnort: Aargau Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Anfangsstreifen oder Mittelwand ?

Beitragvon lilie » Mi 30. Mär 2016, 00:18

Hallo,
eine Frage: Wenn ich eine Waréebeute als Anfänger (ich imkere das 2. Jahr,im 1.Jahr Hinterbehandler im Bienenhaus) besiedeln möchte,ist dieser Vorschlag unten, die Sache mit Rähmchen zu machen also ratsam? Nicht gleich nur mit Oberleisten?

Mellina hat geschrieben:Wir machen es so; wenn wir einen Schwarm bekommen, kommt der in eine Beute komplett mit leeren Rähmchen mit Anfangsstreifen (Einwegspritzen-Erzeugung) an allen vier Seiten. Mitte Sommer ist die Kiste meist voller schönstem Naturbau im Rähmchen. Die wenigen Ausreißer, sprich Querbau, lassen sich dann immer noch korrigieren, kommt aber selten vor.


Und: Habe ich das richtig verstanden: Rähmchen rundherum,nicht nur oben mit gezogener Wachsnut?

Und: Rähmchenabstand oder Leistenabstand im Brutraum normal mit Beespace 8mm,aber im Honigraum um Dickwaben erzeugen zu lassen,nur 6-7 Oberträger/Rahmen?

Vielen Dank für Hinweise!
Lilie

lilie
Beiträge: 215
Registriert: Di 11. Feb 2014, 16:43
Wohnort: Aargau Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Anfangsstreifen oder Mittelwand ?

Beitragvon lilie » Do 31. Mär 2016, 12:09

?

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4435
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Anfangsstreifen oder Mittelwand ?

Beitragvon zaunreiter » Do 31. Mär 2016, 16:06

Ob Du Rähmchen einsetzen willst, ist ja deine Entscheidung. Zumindest die zwei Waben in der Mitte wären gut mit Rähmchen. Für gelegentliche Kontrollen.

Wenn Du Rähmchen einsetzen willst, dann kannst Du entweder mit Mittelwänden arbeiten oder eben ohne. Beides geht. Anfängern rate ich meistens zu Mittelwänden, da kann weniger schief gehen.

Gruß

Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.


Zurück zu „Warré - die erste Besiedelung des Stocks“