Warre Beute fertig Kunstschwarm bestellt

Wie besiedele ich meinen ersten Warré-Bienenstock? Mit einem Schwarm? Ableger?
franky
Beiträge: 39
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 19:49

Warre Beute fertig Kunstschwarm bestellt

Beitragvon franky » Di 16. Feb 2016, 16:37

Hallo ,
bin Anfänger und habe meine Warre Beute fertig und einen Kunstschwarm mit Königin bestellt. Wird Ende Mai Anfang Juni geliefert.
Warre mit einer Beute aufstellen , oben eine leere Beute zum einschlagen der Bienen. Vorher wird die Königin eingesetzt.
Dann den Sommerfütterer mit Futter füllen.
Nach 2 Tagen die leere Beute entfernen und die Beute mit den Oberträgern belassen.
Wie ist das mit dem Flugloch?
Habe einen genau nach Warre Plan gebauten Winkel zum verkleinern des Flugloches.
Was muss ich in den Wochen danach noch tun?
Habe Beuten mit Fenster und kann von außen den Bien beobachten.

Fritzian
Beiträge: 34
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 20:40

Re: Warre Beute fertig Kunstschwarm bestellt

Beitragvon Fritzian » Di 16. Feb 2016, 19:19

Hallo Franky,
bin auch Anfänger und gerade am bauen bzw. noch am planen. Was für Holz hast Du verwendet und hast du vielleicht ein Foto oder einen Bauplan für die Zarge mit Fenster.

Grüße aus dem Schwarzwald
Franz

biene1.0
Beiträge: 509
Registriert: So 10. Jan 2016, 19:22
Wohnort: 07806

Re: Warre Beute fertig Kunstschwarm bestellt

Beitragvon biene1.0 » Di 16. Feb 2016, 19:24

Hallo Frany,
das ist noch viel einfacher: Schwarm rein, mit Königin, klar.
spätestens am nächsten Tag die Leerzarge wegnehmen (nach zwei tagen sind da oben schon richtig Wabengebaut).
Die Leerzarge mit Wabenträgern bestücken und gleich unterstzen.
Warum Fütter? Höchstens wenn es wirklich kein Futtergibt oder wenn kein Flugwetter ist.
Oder sind verschickte Schwärme völlig ausgehungert und MÜSSEN erstmal aufgefüttert werden?
Ich hatte nur "frische" Schwärme und die habe ich nicht gefüttert - Wetter war gut und für drei Tage hat so ein Schwarm Reserven.
Viel Spass und nochmehr Glück mit Deinen ersten Bienen.
Gruß
Harald
"Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen."
Albert Schweitzer

Johannes-Mellifera
Beiträge: 178
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 19:15
Kontaktdaten:

Re: Warre Beute fertig Kunstschwarm bestellt

Beitragvon Johannes-Mellifera » Di 16. Feb 2016, 20:29

biene1.0 hat geschrieben:...Warum Fütter? Höchstens wenn es wirklich kein Futtergibt oder wenn kein Flugwetter ist.
Oder sind verschickte Schwärme völlig ausgehungert und MÜSSEN erstmal aufgefüttert werden?
Ich hatte nur "frische" Schwärme und die habe ich nicht gefüttert - ...

Hallo Harald,

Schwärme musst du nicht füttern. Aber Kunstschwärme unbedingt.

LG Johannes

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4435
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Warre Beute fertig Kunstschwarm bestellt

Beitragvon zaunreiter » Di 16. Feb 2016, 21:06

Soweit so gut, mit einigen Detailänderungen:

franky hat geschrieben:Warre mit einer Beute aufstellen , oben eine leere Beute zum einschlagen der Bienen. Vorher wird die Königin eingesetzt.


Die leere Zarge kommt auf den Boden. Dahinein schlägst Du den Kunstschwarm. Wobei schlagen = Abstoßen meint. Zum Abstoßen siehe:


https://www.youtube.com/watch?v=UUfguxPCkmA

franky hat geschrieben:Dann den Sommerfütterer mit Futter füllen.


Der Sommerfütterer ist eher ungeeignet, wenn Du den Schwarm einschlägst, weil viele Bienen auf dem Boden rumturnen. Besser ist eine Futterzarge oben drauf!

Wenn Du mit Oberträgern (und nicht mit Rähmchen) arbeitest, dann wie folgt vorgehen:

  1. Leere Zarge ohne Oberträger auf den Gitterboden stellen. Der Boden sollte ein flächiges Bodengitter haben.
  2. Eingang verschließen, bienendicht verschließen!
  3. Einen kleinen Unterteller mit einem Schwamm drauf auf den Boden stellen, in eine Ecke. Den Schwamm mit Wasser vollsaugen lassen und dann auf den Teller legen.
  4. Königin auf ein Brett/feste Unterlage auf den Boden stellen. Der Käfig sollte nur mit dem Zuckerteig verschlossen sein, die Klappe ansonsten offen. Die Bienen müssen die Königin frei-fressen können.
  5. Den Kunstschwarm in der Kiste kurz aufstoßen und dann in die leere Zarge umschütten, auf die Königin drauf.
  6. Jetzt die Oberträger einlegen. Geschickt ist es, wenn Du die Oberträger so als Lattenrost zusammentackerst, daß Du alle Oberträger auf einmal auflegen kannst.
  7. Dann die Futterzarge drauf, leer. Und dann mit Futter auffüllen. Eine kleine Futterspur zu den Bienen, nur ganz wenig!, hilft den Bienen beim Auffinden des Futters. Am besten nimmst Du kein Zuckerwasser, das kippt sofort um, sondern Weizensirup, den es als fertiges Bienenfutter gibt.
  8. Die Beute für drei Nächte geschlossen halten. Dabei ist darauf zu achten, daß die Beute nicht in der prallen Sonne steht, möglichst im Schatten. Sie darf nicht zu heiß werden. Und die Bienen müssen genug Luft bekommen. Luft, Wasser, Futter. Regenwetter ist perfekt.

Nach drei Tagen wurden die ersten Waben gebaut, die ersten Eier gelegt, der Kunstschwarm hat die Königin akzeptiert. Würde man die Beute zu früh öffnen, fliegen fast alle Bienen ab und gehen draußen zugrunde oder betteln sich in andere Völker ein, wenn es welche in der Nähe gibt.

Viel Erfolg.

Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

biene1.0
Beiträge: 509
Registriert: So 10. Jan 2016, 19:22
Wohnort: 07806

Re: Warre Beute fertig Kunstschwarm bestellt

Beitragvon biene1.0 » Di 16. Feb 2016, 22:12

Hallo Johannes,
sicher! Es war reine Unachtsamkeit beim Lesen. Das "Kunst-" hatt ich überlesen.
Danke für die Richtigstellung.
Gruß
Harald
"Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen."
Albert Schweitzer

franky
Beiträge: 39
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 19:49

Re: Warre Beute fertig Kunstschwarm bestellt

Beitragvon franky » Mi 17. Feb 2016, 11:35

Hallo,
und vielen Dank für die guten Antworten.
Werde es so durchführen wie Berhard beschreibt und dann wird es schon gelingen.

An Fritzian:
Meine Bilder der Warre kannst du hier sehen(Link unten). Holz ist 18mm aus dem Baumarkt. Dann mit umlaufenden Latten oben und unten verstärkt.
Alles mit wasserfestem Leim verleimt und mit 3,5x30mm Schrauben verschraubt. Eine Beute wiegt ca. 3,6kg.

https://www.flickr.com/photos/frankjele ... 2240782044

franky
Beiträge: 39
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 19:49

Re: Warre Beute fertig Kunstschwarm bestellt

Beitragvon franky » Mi 17. Feb 2016, 12:21

Hallo Bernhard,
habe noch Fragen zu deiner Beschreibung.

zu1) Warum auf ein Gitter. Reicht das Varroagitter wie auf meinem Bild?
https://www.flickr.com/photos/frankjele ... ed-public/

Pos 2-7 ist klar

zu8) Ich nehme an auf die Zarge mit den Bienen jetzt das Kissen und das Dach aufsetzen.

franky
Beiträge: 39
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 19:49

Re: Warre Beute fertig Kunstschwarm bestellt

Beitragvon franky » Mi 17. Feb 2016, 14:02

franky hat geschrieben:Hallo Bernhard,
habe noch Fragen zu deiner Beschreibung.

zu1) Warum auf ein Gitter. Reicht das Varroagitter wie auf meinem Bild?
https://www.flickr.com/photos/frankjele ... ed-public/

Pos 2-7 ist klar

zu8) Ich nehme an auf die Zarge mit den Bienen jetzt das Kissen und das Dach aufsetzen.


Hallo Bernhard,
habe noch vergessen. Wie viel kg Weizensirup braucht das neue Volk und wie lang wird gefüttert?

Fritzian
Beiträge: 34
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 20:40

Re: Warre Beute fertig Kunstschwarm bestellt

Beitragvon Fritzian » Mi 17. Feb 2016, 17:29

An Fritzian:
Meine Bilder der Warre kannst du hier sehen(Link unten). Holz ist 18mm aus dem Baumarkt. Dann mit umlaufenden Latten oben und unten verstärkt.
Alles mit wasserfestem Leim verleimt und mit 3,5x30mm Schrauben verschraubt. Eine Beute wiegt ca. 3,6kg.

https://www.flickr.com/photos/frankjele ... 2240782044[/quote]

Hallo Franky,

danke für Deine Info und viel Erfolg.

Grüße aus dem Schwarzwald

Franz


Zurück zu „Warré - die erste Besiedelung des Stocks“