Pate in Berlin bzw. Märkisch Oderland gesucht

Für Anfänger, die einen Paten in ihrer Nähe suchen.
wohlstandsschrott
Beiträge: 2
Registriert: Do 14. Feb 2013, 23:19

Pate in Berlin bzw. Märkisch Oderland gesucht

Beitragvon wohlstandsschrott » Sa 16. Feb 2013, 17:33

Hallo,
ich bin seit kurzem Besitzerin eines Warré Bienenbeute und möchte diese alsbald bevölkern.
Bin Anfängerin und würde mich über einen Paten oder eine Patin freuen, der mich die erste Zeit begleiten und mit Rat untertützen kann. Ich kenne im Oderbruch leider nur konventionelle Imker, die zum Teil von der Idee des naturnahem Imkerns nicht sehr begeistert und demzufolge auch nicht gerade hilfbereit sind.

Herzliche Grüße, Dominique

Benutzeravatar
jonas
Beiträge: 215
Registriert: Mi 7. Mär 2012, 19:57
Wohnort: Berlin Kreuzberg, süd Frankreich

Re: Pate in Berlin bzw. Märkisch Oderland gesucht

Beitragvon jonas » So 17. Feb 2013, 14:45

Hallo,

ich habe ein paar warré in berlin kreuzberg, und wenn du willst kannst du dir gerne hier was abgucken oder fragen. Ich rate dir aber mehr als mit einer beute anzufangen. Vielleicht 2 oder 3? Da ist es dann weniger dramatisch wenn ein volk eingeht.

Schöne grüsse,
Jonas

wohlstandsschrott
Beiträge: 2
Registriert: Do 14. Feb 2013, 23:19

Re: Pate in Berlin bzw. Märkisch Oderland gesucht

Beitragvon wohlstandsschrott » Mo 25. Feb 2013, 21:11

Hallo Jonas,

das hört sich echt gut an.
Würde ich wirklich gern machen, ich meine mal vorbei kommen. Wenn ich mir bei dir ein paar Sachen abschauen kann, würde ich mich sehr freuen.
Wie kommen wir am besten zusammen?
Bin die nächsten zwei Wochen noch sehr eingebunden, danach hab ich dann mehr Zeit. Kannst du mir deine Tel-nr. senden? Ich würde mich dann bei dir melden. Oder falls dir das nicht recht ist, würde ich mich dann über das Forum bzw. Privatnachricht melden.

Gruß Dominique

schwarzgelb
Beiträge: 6
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 14:42

Re: Pate in Berlin bzw. Märkisch Oderland gesucht

Beitragvon schwarzgelb » Mo 30. Nov 2015, 14:48

Hallo,

ich heiße Stefan, komme aus Dahlwitz-Hoppegarten und beschäftige mich seit einem Jahr theoretisch mit der Imkerei. Ich habe mir nach dem Lesen des Buches von Warre (und einiger anderer) zwei Warre-Beuten gebaut.

Nächstes Jahr soll es losgehen.

Bis dahin und danach bin ich auf der Suche nach Erfahrungen. Imkert ihr noch ?

LG

obi11
Beiträge: 188
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 14:09
Wohnort: Berlin

Re: Pate in Berlin bzw. Märkisch Oderland gesucht

Beitragvon obi11 » Mi 2. Dez 2015, 17:56

schwarzgelb hat geschrieben:
Nächstes Jahr soll es losgehen.

Bis dahin und danach bin ich auf der Suche nach Erfahrungen. Imkert ihr noch ?

LG

Hallo Stefan,
ich imkere noch im schönen Spandau und ebenso in Reinickendorf. Das Jahr beginnt am 16.01. 2016 und da hast Du sehr viel Möglichkeiten für Gespräche und Erfahrungsaustausch :)
LG
Andreas

obi11
Beiträge: 188
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 14:09
Wohnort: Berlin

Re: Pate in Berlin bzw. Märkisch Oderland gesucht

Beitragvon obi11 » Do 3. Dez 2015, 12:54

Hallo Stefan,
in der Hoffnung das Dich die Antwort als PN nicht abgeschreckt hat und Dich das geschilderte Bürokratiemonster nicht von Deinen Vorhaben abhält :).
Bienenhaltung ist manchmal nicht ganz einfach, wie ich derzeit grad selbst mal wieder feststellen muss :roll: .
Wenn ich mir die Felsbrocken anschaue, die man Einsteigern neuerdings in den Weg legen möchte, dann wird Berlin bald weniger summen...

schwarzgelb
Beiträge: 6
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 14:42

Re: Pate in Berlin bzw. Märkisch Oderland gesucht

Beitragvon schwarzgelb » Do 3. Dez 2015, 21:58

Ist OK ....
bin Jurist

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
inyosi
Beiträge: 9
Registriert: Do 1. Okt 2015, 20:43
Wohnort: Berlin

Re: Pate in Berlin bzw. Märkisch Oderland gesucht

Beitragvon inyosi » Fr 4. Dez 2015, 00:20

Öhm... ich fange ja auch im Frühjahr in Berlin an.... von was für Felsbrocken sprechen wir denn?

Schönen Gruß,
Patrick

schwarzgelb
Beiträge: 6
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 14:42

Re: Pate in Berlin bzw. Märkisch Oderland gesucht

Beitragvon schwarzgelb » Fr 4. Dez 2015, 10:35

nix, im Wesentlichen nur die Bienenseuchenverordnung:

§ 1a
Wer Bienen halten will, hat dies spätestens bei Beginn der Tätigkeit der zuständigen Behörde unter Angabe der Anzahl der Bienenvölker und ihres Standortes anzuzeigen.

und ff., also Duldungspflichten bei Überprüfung durch die Behörden, Handlungspflichten bei Schädlingsbefall etc.

und gaaanz wichtig: lieb zu den Bienchen sein :-)

Wenn du allerdings den Honig auch verkaufen willst, dann biste gewerbetreibend, unabhängig von der Menge .... dann gehts so richtig los

schwarzgelb
Beiträge: 6
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 14:42

Re: Pate in Berlin bzw. Märkisch Oderland gesucht

Beitragvon schwarzgelb » Fr 4. Dez 2015, 10:36

achso, kann sein, daß du je nach Bundesland noch in die Seuchenkasse einzahlen mußt.


Zurück zu „Warré-Pate gesucht“