Bienenhaltung in Frankreich.... wer hat Erfahrungen?

Soblu
Beiträge: 33
Registriert: Do 30. Apr 2015, 19:49

Bienenhaltung in Frankreich.... wer hat Erfahrungen?

Beitragvon Soblu » Sa 20. Mai 2017, 22:51

Da ich demnächst nach Frankreich zügle und dort gerne weiterimkern möchte, würde es mich interessieren, ob hier jemand Erfahrung hat betreffend Hobbyimkerei in FR. Ich möchte ca. 10 Warrévölker haben.
Folgende Fragen beschäftigen mich:
- darf man einfach die Beuten auf dem eigenen Grundstück hinstellen oder muss ich das irgendwo melden/registrieren?
- Darf ich als Hobby Imker meinen Honig verkaufen? Ich möchte den Honig in einer Art Hofladen vor dem Haus verkaufen. Ist das möglich? Und muss ich dafür eine Bewilligung haben? Wie sieht es mit den Steuern aus?

Das wärs fürs erste.
Gruss Manuela

Benutzeravatar
jonas
Beiträge: 215
Registriert: Mi 7. Mär 2012, 19:57
Wohnort: Berlin Kreuzberg, süd Frankreich

Re: Bienenhaltung in Frankreich.... wer hat Erfahrungen?

Beitragvon jonas » So 21. Mai 2017, 10:24

Hallo Manuela,

wo ist es denn genau?
Jonas

Soblu
Beiträge: 33
Registriert: Do 30. Apr 2015, 19:49

Re: Bienenhaltung in Frankreich.... wer hat Erfahrungen?

Beitragvon Soblu » So 21. Mai 2017, 12:05

Hallo Jonas

Im Dep. Ain

Benutzeravatar
jonas
Beiträge: 215
Registriert: Mi 7. Mär 2012, 19:57
Wohnort: Berlin Kreuzberg, süd Frankreich

Re: Bienenhaltung in Frankreich.... wer hat Erfahrungen?

Beitragvon jonas » Mo 22. Mai 2017, 10:20

Hallo ,

ich habe eine zweite Bleibe in der Drome nicht weit von Crest, da bin ich auch aufgewachsen.
Eigentlich ist es nicht so streng wie in Deutschland wenn man es nicht beruflich macht. Ich würde einfach den nächsten Tierarzt fragen. Der ist dafür verantwortlich.
Und um Völker zu kaufen kannst du im leboncoin gucken. Da wird auch Warré verkauft!

Viel Erfolg,
Jonas

Soblu
Beiträge: 33
Registriert: Do 30. Apr 2015, 19:49

Re: Bienenhaltung in Frankreich.... wer hat Erfahrungen?

Beitragvon Soblu » Di 23. Mai 2017, 06:31

Hallo Jonas

Danke für die Antwort.
Kann ich einfach den nächsten "normalen" Tierarzt fragen oder einen speziellen Amtstierarzt?
Ist es in Frankreich nicht im ganzen Land einheitlich geregelt?

Danke für den Tipp mit Leboncoin. Ich muss tatsächlich meine Völker hier verkaufen und dort neue erwerben, da die Zollformalitäten (schweiz) viel zu aufwändig wären.

Gruss Manuela

Benutzeravatar
jonas
Beiträge: 215
Registriert: Mi 7. Mär 2012, 19:57
Wohnort: Berlin Kreuzberg, süd Frankreich

Re: Bienenhaltung in Frankreich.... wer hat Erfahrungen?

Beitragvon jonas » Di 23. Mai 2017, 10:42

Ja genau der Tierarzt aus dein Dorf.
Wenn du alles richtig machen möchstest hast du hier alle Informationen:
http://mesdemarches.agriculture.gouv.fr ... ubrique=11

Talisien
Beiträge: 7
Registriert: Do 13. Apr 2017, 08:23

Re: Bienenhaltung in Frankreich.... wer hat Erfahrungen?

Beitragvon Talisien » Di 23. Mai 2017, 11:55

Hallo Manuela,

Wenn Du gut französisch sprichst, kannst Du auch in diesem Forum fragen: http://www.ruchewarre.net/
Verordnungen zur Honigherstellung und Hygiene, ist meines Wissens in der EU recht einheitlich geregelt.
Falls Du nicht so gut französisch sprichst, versuch mal bei eine elsässischen Imkerverband anzurufen, da gibt es immer einige deutschsprachige Menschen, die Dir Formalitäten erklären können. Z.B.:
https://www.apiculture.alsace/
oder:
https://www.apiculture.alsace/confedera ... s-dalsace/

Die Bestimmungen sind in Frankreich überall gleich.

LG Wolfgang

Soblu
Beiträge: 33
Registriert: Do 30. Apr 2015, 19:49

Re: Bienenhaltung in Frankreich.... wer hat Erfahrungen?

Beitragvon Soblu » Di 23. Mai 2017, 17:12

Danke euch beiden. Ich werde die Seiten genau studieren.
Ja bis jetzt spreche ich noch nicht so gut französisch.... aber ich bin immer am lernen.


Zurück zu „Sonstiges“