Styropor-Zargen

Bezugsquellen von Schreinern und anderen Bastlern für fertige Warréstöcke.
kaibee
Beiträge: 626
Registriert: Mo 9. Mai 2011, 21:53
Wohnort: Essen

Styropor-Zargen

Beitragvon kaibee » Di 3. Jan 2012, 10:52

Hier gibts auch Warré-Zargen aus Styropor! 14,- €
http://www.nicomiel.com/ruches-warre/corps-warre-polystyrene.htm

Bild

Hobbyimker
Beiträge: 11
Registriert: Mo 20. Sep 2010, 19:12
Kontaktdaten:

Re: Styropor-Zargen

Beitragvon Hobbyimker » Di 3. Jan 2012, 14:06

Hallo
Supper da bin ich nun neugierig währ bestimmt mal intressant einen Beobachtungsvergleich laufen zu lassen wie sich die Lebenseigenschaften da verhalten ob da andere b.z.w. unterschiedliche Bedingungen vorherrschen .Könnte mir vorstellen das da sich bestimmt gewisse Unterschiede ergeben könnten.
Leider sind die bisher im deutschen Bienenhandel nicht präsent.
imkerliche Grüße
Wir sind alle nur Gast auf dieser schönen Erde daran denken leider nur die wenigsten menschlichen Bewohner

kaibee
Beiträge: 626
Registriert: Mo 9. Mai 2011, 21:53
Wohnort: Essen

Re: Styropor-Zargen

Beitragvon kaibee » Di 3. Jan 2012, 14:29

naja... irgendwie finde ich, dass Bienen und Styropor nicht zusammenpassen. Vielleicht haben die Bienen in Styropor keinen Nachteil (ausdampfende Gase usw.) aber mich stört es trotzdem. Holz wächst nach, man kann es einfach bearbeiten und nach dem Gebrauch ggf. die Wohnung heizen. Mit steigenden Ölpreisen werden die Holzbeuten eh günstiger ;)

Friedrich

Re: Styropor-Zargen

Beitragvon Friedrich » Mi 14. Nov 2012, 12:04

Abgesehen davon, ob der Werkstoff zu den Bienen passt oder nicht, stellt sich doch die Frage nach der mechanischen Festigkeit des Materials !
Kann man fest verpropolisierte Verbindungen zwischen zwei Magazinen aus Styropor ordentlich mit einem Stockmeißel lösen, ohne die Magazine dabei nachhaltig zu beschädigen ?

Friedrich


Zurück zu „Bezugsquellen für fertige Warréstöcke“