Ickowicz Apiculture

Bezugsquellen von Schreinern und anderen Bastlern für fertige Warréstöcke.
kaibee
Beiträge: 626
Registriert: Mo 9. Mai 2011, 21:53
Wohnort: Essen

Re: Ickowicz Apiculture

Beitragvon kaibee » Fr 3. Aug 2012, 00:08

Danke für die Fotos. Ich kann empfehlen, die Klammern am Ende um 90° umzubiegen. Das erleichtert deutlich das Öffnen der Klammern!

wonderfool
Beiträge: 186
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 23:54
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Ickowicz Apiculture

Beitragvon wonderfool » Mo 1. Feb 2016, 16:42

Hi,
bin immer wieder begeistert, wie viel Wissen sich in den Untiefen des Forums noch verbirgt. Ich bräuchte für 2016 noch zwei, vielleicht drei weitere Beuten und habe - angeregt durch das Thema hier - auch mal bei Ickowicz vorbei geschaut.

Die Preise sind ja kaum zu schlagen. Hat jemand schon ein paar Erfahrungen mehr mit den Beuten/Zargen gesammelt und kann berichten? Konkret ins Auge gefallen ist mir dieses Angebot.

Was ich mich auch noch frage:

  • Sind das alles Bausätze oder schon komplett montierte Beuten?
  • Die Kissenzarge ist in dem Konzept eigentlich nicht mehr vorgesehen, oder? Gibt es Feuchtigkeitsprobleme? Für meine Begriffe sieht das Bernhards-Fotos ziemlich ähnlich.
  • Was ist der Unterschied zwischen den verschiedenen Dächern? Wenn ich das richtig begriffen habe, handelt es sich immer um eine Art Blechdach, aber in verschiedenen Größen. Wo ist denn der Sinn dahinter?
  • Gibt es einen Varroa-Boden (also mit Gitter und Schublade)?

Sorry für die vielen Fragen, ich habe zwar die englische Version der Seite gefunden, finde die Beschreibung aber nicht sonderlich ausdrucksstark :)


Zurück zu „Bezugsquellen für fertige Warréstöcke“