Seite 1 von 1

Re: Anbieter in London

Verfasst: So 4. Dez 2011, 19:51
von zaunreiter
Das sind aber besiedelte Beuten plus Beratung - also ein ganzes Rundum-Sorglos-Paket. Daher auch der hohe Preis.

Zedern gibt es noch genug auf der Welt, vor allem bei den Amis und den Russen. Bei mir wachsen dank eines imkernden Russen auch einige kleine Zedern heran. 8-)

Die Beuten kommen mir sehr bekannt vor, die stammen bestimmt aus dem Warre-Store. Warte..

Gruß
Bernhard

Re: Anbieter in London

Verfasst: So 4. Dez 2011, 19:53
von zaunreiter
Ja, das sind sie. Hier: http://www.thewarrestore.com/warrehives.htm

Hier zur Frage, warum Zedernholz: http://www.thewarrestore.com/whycedarhives.htm

Gruß
Bernhard

Re: Anbieter in London

Verfasst: Mo 5. Dez 2011, 17:24
von obi11
Hallo Markus,
ich bin mir nicht sicher welche Zeder da gemeint ist bei den Kissen. Das müsste dann vor einem Experiment geklärt werden, weil der Begriff Zedernholz sehr breit gefächert ist. Nicht jede Zedernart riecht intensiv.

LG
Andreas

Re: Anbieter in London

Verfasst: Di 6. Dez 2011, 15:33
von m4fish
Wenn man Wiki glauben darf handelt es sich darum:
"Alltagsgegenstände wie Schuhspanner, Mottenschutzhölzer und Zigarrenkästen sind immer aus dem wesentlich weiter verbreiteten Holz der im amerikanischen Sprachgebrauch als Red Cedar (Riesen-Lebensbaum Thuja plicata) bezeichneten Art gefertigt, sämtliche am Bau verarbeiteten Hölzer unter dem Oberbegriff Zeder stammen ebenso von diesen Zypressengewächsen."
http://de.wikipedia.org/wiki/Zedern
Wir benutzen seit längerem Zedernholzstücke als Mottenschutz zwischen der Wäsche.
Wenn es auf Motten und Staubmilben wirkt? Dann vielleicht auch auf die Varroamilbe.
Möglicherweise aber auch auf die Bienen.
Imker die schon länger in Zedernholz ihre Bienen halten können vielleicht Auskunft geben ob es Wirkung auf die Milbe oder die Biene zeigt.
Beste Grüße Michael