Bienendemokratie, jetzt auch auf Deutsch

Literatur über den Warréstock
stefanzo
Beiträge: 322
Registriert: So 5. Feb 2012, 20:20
Wohnort: Frankenburg

Bienendemokratie, jetzt auch auf Deutsch

Beitragvon stefanzo » Mo 24. Feb 2014, 21:04

Das Buch "Bienendemokratie: Wie Bienen kollektiv entscheiden und was wir davon lernen können von Thomas Seeley und Sebastian Vogel (20. Februar 2014) " ist jetzt auch in deutscher Sprache bei Amazon erschienen. Auch als Ebook erhältlich.
mfg stefanzo

KMP
Beiträge: 693
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Re: Bienendemokratie, jetzt auch auf Deutsch

Beitragvon KMP » Di 25. Feb 2014, 21:03

Ach, Du warst schneller. Wollte ich auch erwähnen und empfehlen.

-K
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Benutzeravatar
Mellina
Beiträge: 296
Registriert: Do 5. Aug 2010, 22:19
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Bienendemokratie, jetzt auch auf Deutsch

Beitragvon Mellina » Mi 26. Feb 2014, 11:29

Menno, nun hab´ ich mich grad´ fertig, durch das englische Original gequält. :lol:
Bauanleitung Warrébeute, Warrés Handbuch und Bernhards Kurzanleitung: http://www.warre-bienenhaltung.de

BVA
Beiträge: 31
Registriert: Do 27. Feb 2014, 21:57

Re: Bienendemokratie, jetzt auch auf Deutsch

Beitragvon BVA » Fr 28. Feb 2014, 12:17

Hallo.
Auf Grund einer einjährigen Erfahrung mit einem Warrestock erlaube ich mir, nach ein Jahr lesen, auch was zu schreiben. Die Leseprobe bei Seeley ( wie spricht man das aus ) erinnert mich an ein altes Problem. Wenn ein paar Bienen wie oft zu lesen ist, im Frühling auf Wohnungssuche fliegen, wieso wiederholt sich dieser Vorgang dann auch in der Schwarmtraube.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4667
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Bienendemokratie, jetzt auch auf Deutsch

Beitragvon zaunreiter » Fr 28. Feb 2014, 12:42

So erkläre ich es mir: Die Ergebnisse der vorherigen Wohnungssuche ist ja nicht allen Bienen des Schwarmes bekannt. Durch die "Richtungsanzeige" und die "Diskussion" während des Schwärmens wird der Schwarm erst in die Richtung des neuen Zuhauses gelenkt.

PS: Willkommen im Forum!
PPS: Man darf und soll auch schreiben, wenn man keine Bienen hat oder sie gerade erst bekommt. Gerade dann!
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

BVA
Beiträge: 31
Registriert: Do 27. Feb 2014, 21:57

Re: Bienendemokratie, jetzt auch auf Deutsch

Beitragvon BVA » Fr 28. Feb 2014, 23:24

Schönen Abend.

Ja wenn die Bienen die auf der Schwarmtraube tanzen die selben sind die vorher auf Wohnungssuche waren dann hast du sicher recht. Im Stock hätte eine solche Meldung (wenn überhaupt möglich ) wenig Sinn. Da die scouts wahrscheinlich die ältesten Bienen sind ergibt sich aber ein enges Zeitfenster.
Christ behauptet Bienen in einem leeren Stock beim Aufräumen gesehen zu haben wo dann nach drei Tagen ein Schwarm eingezogen ist. Er wuste aber noch nichts von den Vorgängen in einer Schwarmtraube. Es können auch Bienen von einem anderen Stock gewesen sein.
Bei Lindauer kann ich mich an keine Verbindung zwischen beiden Fällen erinnern.

pps... Ohne Bienen wäre das aber ein Drockenschwimmkurs.

Benutzeravatar
Mellina
Beiträge: 296
Registriert: Do 5. Aug 2010, 22:19
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Bienendemokratie, jetzt auch auf Deutsch

Beitragvon Mellina » Sa 1. Mär 2014, 20:45

Hallo BVA,

ich konnte das im vorletzten Sommer mal gut beobachten.

Wir hatten 3 leere Beuten mit Lockstoff am Stand, die über 2 Wochen lang von Scoutbienen geprüft und vermessen wurden. In einer davon fingen sie sogar an aufzuräumen, d.h. den ganzen schönen Lockstoff rauszuschmeißen. An einem Tag dann plötzlich vermehrt Scouts an allen drei Kisten. Nach etwa einer Stunde immer mehr an nur noch einer davon. Dort ist dann am Abend ein Schwarm eingezogen.

LG
Mandy
Bauanleitung Warrébeute, Warrés Handbuch und Bernhards Kurzanleitung: http://www.warre-bienenhaltung.de

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Bienendemokratie, jetzt auch auf Deutsch

Beitragvon Rumpel » Sa 1. Mär 2014, 21:05

Super Mandy,
bei solchen berichten fange ich immer vor Freude an zu Quietschen. :)
Hoffentlich deine eigenen Bienen.
Gruss Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
Mellina
Beiträge: 296
Registriert: Do 5. Aug 2010, 22:19
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Bienendemokratie, jetzt auch auf Deutsch

Beitragvon Mellina » So 2. Mär 2014, 10:05

Da hab´ ich noch einen ;).

Handyprotokoll, Juni 2013:

Frau (weinerlich): "Hallo Mann?! Bin grad´ im Garten angekommen. Ich glaube, die blaue Beute ist abgeschwärmt."

1/2 Stunde später

Frau (hibbelig): "Hallo Mann?! Du, da sind plötzlich ganz viele Scoutbienen an der Walze!"
Mann: "Wieso denn, die ist doch zu?!"
Frau: "Nee, da ist ein Spalt zwischen Deckel und Beute."

1 Stunde später

Frau (völlig euphorisch): "Hallo Mann?! Hier zieht gerade ein Schwarm in die Walze. Waaaahhhnnsinn!!!

...
Dateianhänge
Walze1.jpg
Zwei Tage später
Bauanleitung Warrébeute, Warrés Handbuch und Bernhards Kurzanleitung: http://www.warre-bienenhaltung.de

BVA
Beiträge: 31
Registriert: Do 27. Feb 2014, 21:57

Re: Bienendemokratie, jetzt auch auf Deutsch

Beitragvon BVA » So 2. Mär 2014, 10:06

Hallo

Mellina hat geschrieben: ... mal ganzen schönen Lockstoff rauszuschmeißen


Den Bienen ist das scheinbar auch nicht ganz geheuer.

Deine Beobachtungen Mellina haben sicher viele gemacht ist aber noch kein Beweis dass die Wohnungssucher auch die Scoutbienen auf der Schwarmtraube sind. Du hast den Seeley ( wie spricht man den aus ) schon gelesen. Gibt es da eine explizite Verbindung bei ihm.

schönen Sonntag Allen


Zurück zu „Bücher über den Warréstock“