Seite 2 von 6

Re: Warrés Buch - in Deutsch als pdf-Buchversion

Verfasst: So 19. Dez 2010, 22:26
von Frank A. aus B.
Hallo,

das Buch liest sich wirklich schön. Vielen Dank!
Ich hab's mir für knapp 18 Euro im Coppy Shop ausdrucken und binden lassen.

Grüße Frank

Re: Warrés Buch - in Deutsch als pdf-Buchversion

Verfasst: Do 23. Dez 2010, 09:58
von zaunreiter
Ich habe dank unserer lieben Mandy von epubli ein gedrucktes Exemplar vorliegen. Sieht sehr gut aus (!) und hat ein handliches Format. Vor allem läßt es sich ohne Sinnbrüche im Text flüssig lesen. Chapeau, wie wir Rheinländer sagen. ;)

Vielen Dank,
Bernhard

Re: Warrés Buch - in Deutsch als pdf-Buchversion

Verfasst: Mo 27. Dez 2010, 18:33
von Mellina

Re: Warrés Buch - in Deutsch als pdf-Buchversion

Verfasst: Mi 12. Jan 2011, 11:45
von Beorn
Hallo Berhard,

na wie schaut's aus, wäre es nicht an der Zeit neue Links auf Deiner Seite zu setzten. Die alte Maschinenübersetzung hat doch nun endlich ausgedient oder? ;)

http://www.selbstversorgerforum.de/bien ... index.html

Wenn man bei Google nach "Bienenhaltung für alle" sucht, kommt die Selbstversorgerseite als erster Eintrag, - wäre doch schade wenn man dann nicht die aktuelle Übersetzung findet und sich statt dessen mit der alten abmüht.

Grüsse,
Micha

Re: Warrés Buch - in Deutsch als pdf-Buchversion

Verfasst: Fr 1. Apr 2011, 14:33
von H. Kasper

Re: Warrés Buch - in Deutsch als pdf-Buchversion

Verfasst: Fr 1. Apr 2011, 16:45
von Mellina
Hallo H. Kasper,

die sind aber ansonsten recht teuer. Und bei mir bekommst Du das Buch noch mit schöner Buchrückenbeschriftung. ;)

Liebe Grüße
Mandy

Re: Warrés Buch - in Deutsch als pdf-Buchversion

Verfasst: Di 12. Feb 2013, 13:32
von Mellina
Hallo an alle,
Georgs Link hierher hat mich daran erinnert, dass ich Euch längst mal den aktuellen Stand zum Buch erzählen wollte. Von epubli bin ich wieder weggekommen, nachdem die mir zweimal den Umschlag in einem ekligen Popelgrün gedruckt und mir dann auch noch (freundlich) Farbenblindheit vorgeworfen haben. :lol:

Mittlerweile lasse ich die Bücher hier in Dresden bei einer kleinen Druckerei drucken. Die binden mir das Buch auch in matten farbigen Karton, statt des Hochglanzzeugs, so sieht es jetzt fast aus, wie das Original von 1949. (Ich sehe jetzt Bernhard richtig vor mir, wie er mit den Augen rollt, ob meines pathologischen Perfektionismuses. ;) )

Im Herbst habe ich das Buch noch mal auf Fehler durchgeforstet, ´müßte jetzt nichts mehr dramatisches drin sein. Und mittlerweile kann ich das Buch auch auswendig aufsagen. :lol:

Letzte Woche habe ich erfahren, dass es bald auch eine italienische Version geben wird. Warré weltweit!

Liebe Grüße
Mandy

Re: Warrés Buch - in Deutsch als pdf-Buchversion

Verfasst: Mi 28. Aug 2013, 13:42
von Caro
Ich habe mir das (deutsche) Buch vorgestern gekauft, und es ist sogar günstiger gewesen als es im Copyshop drucken und binden zu lassen. Ich finde es sehr gut gelungen, die Bindung im matten Karton sagt mir sehr zu und das Format ist total praktisch für unterwegs.
Doch am besten gefällt mir wie Du, Mellina, das Buch ins Deutsche übersetzt hast. Es macht einfach Spaß im Stil von Warré zu lesen. Prinzipiell kann ich zwar ein bißchen Französisch, doch für das Lesen des Originals langt es nicht.
Vielen Dank für die liebevolle Mühe, die Du dabei investierst hast. Die Übersetzung ist eine echte Bereicherung :D

Re: Warrés Buch - in Deutsch als pdf-Buchversion

Verfasst: Do 20. Feb 2014, 17:13
von Klippenimker
Servus Mandy, ich lese allabendlich ein bisserl in Deiner Übersetzung vom Pfarrer Warré.
Liest sich wirklich gut, merci!
Ich werde dem Ganzen bei Gelegenheit noch einen Holzeinband verpassen, sowas mache ich gern.

Eins ist mir aufgefallen. Auf der Seite 63 schreibt er unter der Zeichnung, es ist bei der Volksbeute möglich die Wabenträger auf einer innen angenagelten Leiste zu befestigen.
Das ist doch die denkbar schlechteste Lösung.
Eine Wabe freischneiden und ziehen wird so nicht möglich sein, weil die unter diesen Leisten bestimmt an den Zargenwänden anhaftet.

War das für die Ärmsten der Armen gedacht, oder hat Hochwürden selbst auch so kompliziert herumgewurschtelt?

Bitte nicht als destruktive Kritik aufnehmen. Ich mag es schlicht und einfach, aber bei allem was ich für Bienen baue lege ich Wert auf Funktionalität. Da kommt einfach die Tischlerseele bei mir durch!
In der heutigen Zeit kann jeder Heimwerker einen ordentlichen Falz schneiden.(Damals sicher auch.)
Wenn schon Leisten annageln, dann besser oben auf der Außenseite. Die zwei Bretter wo die Wabenträger aufliegen müssen halt entsprechend schmäler zugeschnitten werden, dann passt die Endhöhe von 21cm auch wieder.

Auf dieses Manko würde ich hinweisen.
Sei nachsichtig mit mir, es grüßt Dich ein älterer Herr :lol:

Re: Warrés Buch - in Deutsch als pdf-Buchversion

Verfasst: Do 20. Feb 2014, 18:20
von Mellina
Hallo Klippenimker,
stimmt, diese Lösung ist wahrscheinlich die blödeste. Zumindest schreibt er aber dazu, dass es das Herausnehmen der Waben erschwert. Trotzdem würde ich das keinem empfehlen. Der andere Vorschlag, mit den zwei dünnen aufeinandergelegten Brettern ist ähnlich murksig.

Warré hat das Buch halt kurz nach dem Krieg geschrieben - in der "schechten Zeit", wie meine Oma es nennt - deswegen muß man ihm das Geknauser wahrscheinlich verzeihen.

Schick mir doch mal ein Foto von Deinem Holzeinband. Würde ich gern mal sehen.

Liebe Grüße
Mandy