Allgemeine Literatur Bienen und Imkerei

Literatur über den Warréstock
Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4657
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Allgemeine Literatur Bienen und Imkerei

Beitragvon zaunreiter » Mo 21. Jan 2013, 01:09

Ein ganz interessantes Büchlein ist das Heft: "Wie erhalte ich durch Imkerei eine sichere und gute Lebensstellung?" Laut Werbung auf dem Einband stammt es wohl aus dem Jahre 1913 - vor genau hundert Jahren.

Interessant sind die Beschreibungen der vielen Handgriffe und Methoden, wie zum Beispiel der Zargenwechsel im Frühjahr, das Einengen des Brutnestes, etc. - wie sie heute noch zum Teil praktiziert werden. Des Weiteren wird der Stockgeruch angesprochen und einige Überlegungen angestellt.

Für euch abgetippt und als PDF zum Runterladen:
http://www.immenfreunde.de/docs/ImkLebens.pdf

Jetzt kennt ihr noch eine Beute...die "Schäkel-Beute":

Bild
in groß: http://www.immenfreunde.de/pics/Schaekelbeute.jpg

Wer das Heft im Original haben will, der kann es hier noch bekommen: http://www.ebay.de/itm/Dachbodenfund-Im ... 51a71f9659

Viele Grüße

Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Anton
Beiträge: 83
Registriert: Do 3. Jan 2013, 12:35
Wohnort: Wien-Umgebung

Re: Allgemeine Literatur Bienen und Imkerei

Beitragvon Anton » Mo 21. Jan 2013, 17:45

Ein wirklich informatives altes Heftchen.
So zum Beispiel der Abschnitt mit dem schattigen Stellplatz, weil dies der Lebensweise der ehemaligen Waldbewohner mehr entspricht als sonnige Aufstellung und daß dabei sogar deutliche Unterschiede beim Honigertrag zu verzeichnen sind.
Das was unter Bienenrasse geschrieben steht entspricht aber nicht mehr unserem Zeitgeist.
Immer dieser Futterneid gegenüber den armen Mandaln, ts ts ts.
Gruß Toni

Lebe dein Leben so, wie du deine Kinder gern das ihre gestalten sähest.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4657
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Allgemeine Literatur Bienen und Imkerei

Beitragvon zaunreiter » Mo 21. Jan 2013, 17:52

Anton hat geschrieben:... schattigen Stellplatz, ... deutliche Unterschiede beim Honigertrag zu...


Naja, da gibt es auch gegensätzliche Erfahrungen. ;) Sicher ist jedoch, daß das Schwärmen sich verzögert durch so eine Aufstellung.

Gruß
Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Schöne alte Schinken

Beitragvon Rumpel » Mo 11. Feb 2013, 12:25

Hallo ich weiss nicht ob Ihr das schon kennt, http://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/.
Ich habe dort schöne alte Sachen über Bienen gefunden (Waldbienenzucht, Janscha und vieles mehr) für mich toll.
Als Anfänger raucht mir zwar sowieso schon die Birne :lol:
Zum Verstehen lernen fand ich die alten Sachen gut.
Einfach Bienen oder Bienenhaltung eingeben und dann Feuer frei und Schmökern.
Grüsse Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4657
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Allgemeine Literatur Bienen und Imkerei

Beitragvon zaunreiter » Sa 26. Okt 2013, 07:24

Bienen gesund erhalten: Krankheiten vorbeugen, erkennen und behandeln
von Wolfgang Ritter
ISBN: 978-3800157297
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4657
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Allgemeine Literatur Bienen und Imkerei

Beitragvon zaunreiter » Fr 29. Nov 2013, 10:19

Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

KMP
Beiträge: 693
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:12
Wohnort: Berlin

Robert Page Jr., "The Spirit of the Hive"

Beitragvon KMP » Fr 29. Nov 2013, 22:27

Bernhard,

an dich habe ich gleich gedacht als ich mit diesem Buch angefangen habe. Robert Page Jrs neues Buch, "The Spirit of the Hive", ist DAS "bee book" für unter dem Weihnachtsbaum dieses Jahr (wer Englisch lesen kann). Das Buch ist sehr gut geschrieben und auf keinem Fall "nur für Wissenschaftler usw.".

Das Buch macht es schnell klar warum sozial lebende Insekten für Wissenschaftler so faszinierend sind. Hier ein kurze Vorstellung (leider auf EU-Englisch): http://beetime.eu/book-review-the-spirit-of-the-hive/

Interessant auch, Page war wegen Fellowships usw. mehrmals hier in Deutschland (in Berlin sogar), und wir haben den deutschen Verhaltensforscher, Soziobiologe und Evolutionsökologe Bert Hölldobler zu danken, dass er mit dem Buch, die Zusammenfassung 30 Jahre Forschungsarbeiten (nicht nur seine) überhaupt angefangen hat.

Schade, dass es (noch) keine deutschsprachige Übersetzung gibt (und leider wohl nicht geben wird, vermute ich).

-Kevin
Kevin Pfeiffer - Kleinimker seit 2012

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Allgemeine Literatur Bienen und Imkerei

Beitragvon Rumpel » Mo 21. Jul 2014, 12:19

Untersetzen, aufsetzen, Korb ,Futtertone von Stabil bis Mobil.
Aberti, Schweitzerkasten, hinten, oben und unten.
Stampfhonig (Futtertonne) Mittelwand und ohne usw. :)
Dadant, Janscha, Christ, Gerstung, und was alles so zur der Zeit auf dem Markt war.
Gruss Jörn
https://archive.org/details/dasbuchvonderbie00witz
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

garret
Beiträge: 153
Registriert: Di 10. Sep 2013, 16:16
Wohnort: Wachau

Re: Allgemeine Literatur Bienen und Imkerei

Beitragvon garret » So 17. Aug 2014, 08:32

Hier wird richtig viel eingestellt: http://www.digital-collections.de/index ... che_label= (hier jetzt mit Suchbegriff "Biene", es gibt sicher noch andre zielführende Begriffe); Landbienenmeister Korsemka und Pösl sind recht interessant, Übergang vom Stülper zur Schichtenbeweglichkeit kurz vor der franz. Revolution, natürlich lange vor Rähmchen; die meisten Halter schreiben mit viel Herz für ihre Bienen, obwohl es schon in Richtung wissenschaftliche Systematik geht (bei der die Klöster damals übrigens nicht mitgemacht haben; aber leider digitalisieren die noch (?) nicht).......Grüße, Ernst

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4657
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Allgemeine Literatur Bienen und Imkerei

Beitragvon zaunreiter » Mo 8. Sep 2014, 15:47

Dadant System of Beekeeping
C. P. Dadant => Der Sohn von Charles Dadant
http://www.three-peaks.net/PDF/Dadant%20System%20of%20Beekeeping%201920.pdf

Interessanterweise hat Charles Dadant (der Vater) sehr viel experimentiert und ist bei einem quadratischen Rähmen mit dem Maß 30x 30 cm gelandet...das sagt mal wieder alles. (Er hat erst später andere Rähmchenmaße verwendet, weil die anderen verbreiteter und standardisiert waren.)

In dem Buch wird auch die Small Hive beschreiben - einer Warré äußerlich sehr ähnlich.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.


Zurück zu „Bücher über den Warréstock“