Umweiseln

Benutzeravatar
tino
Beiträge: 43
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 23:38
Wohnort: Neukirch
Kontaktdaten:

Umweiseln

Beitragvon tino » So 1. Apr 2012, 17:35

Hallo in die Runde,
hat jemand Erfahrungen oder Tipp`s, wie man erfolgversprechend Ein/-umweiseln kann ?
Oder auch konkret für meinen "Fall"?
-Ich habe jetzt ein starkes Volk ( durch vereinigen wegen Königinverlust ) auf 4 Zargen.
-Ich will wieder 2 Völker daraus machen und bei der Gelegenheit eine zugekaufte ,begattete Königin einweiseln.
Wie könnte ich vorgehen?
Vielen Dank für eure Antworten im Voraus !

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4438
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Umweiseln

Beitragvon zaunreiter » So 1. Apr 2012, 21:01

Im konkreten Fall würde ich die Beute einfach teilen, mit Brut in beiden Teilen. Und dem Teil, der am lautesten heult die junge Königin zulaufen lassen.

Gruß
Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
tino
Beiträge: 43
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 23:38
Wohnort: Neukirch
Kontaktdaten:

Re: Umweiseln

Beitragvon tino » So 1. Apr 2012, 22:56

Danke nochmal für die Antwort Bernhard !
Die neue Königin wird wohl so Ende Mai kommen. Theoretisch ist anzunehmen; daß in den beiden unteren Zargen dann Brut ist. Könnte es aber auch so sein, daß nur in einer Zarge Brut ist? Wie kann ich das sicher feststellen? Kippen und einen Keil in die Mittelwabe schneiden, den ich dann begutachten kann?
Und wenn dann nur in einer Zarge Brut wäre? Dann müßte ich die (alte)Königin finden. Die Zarge mit Brut der neuen Königin geben-oder?
Grüße
Tino


Zurück zu „Warré-Königinnenzucht“