Rähmchen der japan. (Warré-) Beute

Roger Delon http://warre.biobees.com/delon.htm
Jean-Marie Frèrès & Jean-Claude Guillaume http://warre.biobees.com/guillaume.htm
Marc Gatineau http://warre.biobees.com/gatineau.htm
Gilles Denis http://warre.biobees.com/denis.htm
Jean-François Dardenne http://warre.biobees.com/dardenne.htm und http://warre.biobees.com/round_and_polygonal.htm
...und andere!
Beorn
Beiträge: 35
Registriert: So 8. Aug 2010, 18:47

Rähmchen der japan. (Warré-) Beute

Beitragvon Beorn » Sa 8. Jan 2011, 10:59

... die nicht an den Seiten angebaut werden können und die eine gute Nestduftwärmebindung erlauben:

http://www.youtube.com/watch?v=dMTjEbwbono

(http://foodpia.geocities.jp/mituro36/Englishmenu.html)
Dateianhänge
ScreenShot1310.jpg

Beorn
Beiträge: 35
Registriert: So 8. Aug 2010, 18:47

Re: Rähmchen der japan. (Warré-) Beute

Beitragvon Beorn » Sa 8. Jan 2011, 21:47

Hallo Markus, habe Dir im Japanthread ohne Rähmchen geantwortet.

LG
Micha

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4438
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Rähmchen der japan. (Warré-) Beute

Beitragvon zaunreiter » Mo 10. Jan 2011, 11:11

Bezüglich der Speile - willst Du die von vorneherein installieren oder erst nachträglich einspießen?

Ich denke, daß die Stabilität größer ist, wenn die Waben erst gebaut werden und dann erst die Speile eingestochen werden, als wenn die Bienen erst drum herumbauen und am Ende die Naht um die Speile schließen.

Viele Grüße
Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
Mellina
Beiträge: 296
Registriert: Do 5. Aug 2010, 22:19
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Rähmchen der japan. (Warré-) Beute

Beitragvon Mellina » Mo 10. Jan 2011, 17:03

Das nachträgliche Einstechen der Speile stelle ich mir schwierig vor, da man dabei doch immer auch die Waben zusammenschiebt.

Stabilitätsmäßig ändert die Schließnaht auch nix, da sie unter und nicht über den Speilen liegt.

Liebe Grüße
Mandy
Bauanleitung Warrébeute, Warrés Handbuch und Bernhards Kurzanleitung: http://www.warre-bienenhaltung.de

Beorn
Beiträge: 35
Registriert: So 8. Aug 2010, 18:47

Re: Rähmchen der japan. (Warré-) Beute

Beitragvon Beorn » Mo 10. Jan 2011, 17:32

Speile nachträglich einschiessen - das sehe ich auch kritisch. Keiner würde doch bei einem Haus nachträglich einen Balken durchrammen. ;)
Die dünnen Wände der Waben würden doch nur chaotisch zerbrechen und es gäbe keinen geordneten und verdickten Übergang zwischen Wabenwerk und Speil. Ausserdem wird es schwierig, das Loch auf der Gegenseite zu treffen. Es würden viel zu viele Waben zerdrückt, ohne das eine stabile Verbindung geschaffen würde. Ich denk mal, wir sollten die Bienen machen lassen, die kennen sich damit aus.

Manfred

Re: Rähmchen der japan. (Warré-) Beute

Beitragvon Manfred » Mo 10. Jan 2011, 17:52

Grüß Euch,

Vorhandene Speile werden viel besser integriert.
Schaut Euch bitte an wie gut das in der Korbimkerei funktioniert.

Herzlliche Grüße Manfred

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4438
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Rähmchen der japan. (Warré-) Beute

Beitragvon zaunreiter » Di 11. Jan 2011, 02:48

Mellina hat geschrieben:Stabilitätsmäßig ändert die Schließnaht auch nix, da sie unter und nicht über den Speilen liegt.


Das sehe ich anders. Wenn Du dir die Sechsecke der Zellränder als Netz vorstellst, vergleiche unter dieser Betrachtung mal beide Netze miteinander. Wenn die Bienen um Speile oder andere Hindernisse herumarbeiten, stehen die Zellen aufgrund der Zugrichtung der aufgeketteten Bienen ganz anders. Ob das allerdings eine signifikante Relevanz hat, kann bezweifelt werden.

Bernhard
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Manfred

Re: Rähmchen der japan. (Warré-) Beute

Beitragvon Manfred » Sa 12. Feb 2011, 13:50

Grüß Euch,

Ich habe mir das Video zu Beginn des Themas jetzt erst angesehen und bin erschüttert. Das Völkchen ist total gestresst, leidet an Pollenmangel und die Speile sind das Blödeste was ich je gesehen habe.

Ist das Eure Auffassung von Imkerei, daß Ihr solch abartige Praktiken auch nur diskussionsweise in Betracht zieht ?

fragt der Manfred

Benutzeravatar
Mellina
Beiträge: 296
Registriert: Do 5. Aug 2010, 22:19
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Rähmchen der japan. (Warré-) Beute

Beitragvon Mellina » Sa 12. Feb 2011, 15:51

Lieber Manfred,
es wäre schön, wenn wir auch bei gegensätzlichen Meinungen ein gewisses zwischenmenschliches Niveau beibehalten könnten. Bitte.

Erklär doch mal, was genau Du meinst bzw. siehst.

Gruß
Mandy
Bauanleitung Warrébeute, Warrés Handbuch und Bernhards Kurzanleitung: http://www.warre-bienenhaltung.de

Beorn
Beiträge: 35
Registriert: So 8. Aug 2010, 18:47

Re: Rähmchen der japan. (Warré-) Beute

Beitragvon Beorn » Sa 12. Feb 2011, 15:58

Manfred hat geschrieben:Das Völkchen ist total gestresst ...

Man kann schlecht aus dem Verhalten dieser Bienen schließen, wie es Ihnen geht, z.B. dieses recht nützliche, für unsere Verhältnisse unbekannte Verhalten:
http://www.youtube.com/watch?v=sHXZ5hS7 ... re=related


Zurück zu „Bekannte Modifikationen des Warré-Bienenstocks“