Warré Türme

Roger Delon http://warre.biobees.com/delon.htm
Jean-Marie Frèrès & Jean-Claude Guillaume http://warre.biobees.com/guillaume.htm
Marc Gatineau http://warre.biobees.com/gatineau.htm
Gilles Denis http://warre.biobees.com/denis.htm
Jean-François Dardenne http://warre.biobees.com/dardenne.htm und http://warre.biobees.com/round_and_polygonal.htm
...und andere!
Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08

Re: Warré Türme

Beitragvon Rumpel » So 11. Jan 2015, 07:26

Ja, das ist eine furchtbare Sache.
Da gibt es Völker die würden sogar einen Wäschepfahl als Ot. oder Ut. Ignorieren.
Dann gibt es welche die würden sich an einem gespaltenen Haar stören.
Dann gibt es welche die hängen auf Anfangsstreifen rum, und kommen nicht aus den Knick, auf Mittelwand werden sie zu Bob der Baumeister.
Die sind so furchtbar Wankelmütig, passen die sich den Imkern an :?:
Gruss Jörn

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4865
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14

Re: Warré Türme

Beitragvon zaunreiter » So 11. Jan 2015, 12:39

Alles eine Frage der "inneren Stärke". Bienengemisch (alt/jung), Königin und Futter.

Ein Volk, das nach der Manfred'schen Saftlehre voll im Saft steht, baut alles aus.

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08

Re: Warré Türme

Beitragvon Rumpel » So 11. Jan 2015, 16:03


Hainlaeufer
Beiträge: 320
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 00:01

Re: Warré Türme

Beitragvon Hainlaeufer » Do 15. Jan 2015, 11:25

Wenn man mit Warre arbeitet und immer nur dann erweitert wenn es auch wirklich geht, sollten doch die Völker immer "voll im Saft" sein oder :D :P .
Ich hatte noch nie Probleme bei den Anfangsstreifen, oder sonst irgendwie...

Heuer teste ich die 3mm :P

Wir lieben doch alle unsere Viecha oder ;-)

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08

Re: Warré Türme

Beitragvon Rumpel » Do 15. Jan 2015, 14:34

So da ist sie, dat Dingens. :)
Kam in der Örginalkiste, mit Zeitungen von 1959, muss mal lesen wat da so los war, ist ja sogar noch vor meiner Zeit, :roll:
Sieht aus wie neu, und passt für die Russenrahmen und eben wie für Warrerähmchen.
Für unter 50 Afros finde ick jut.
Wenn ich denke das ich Mittelwände brauche, denn mache ich mir welche, ohne Schrottwachs. :D
Gruss Jörn

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4865
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14

Re: Warré Türme

Beitragvon zaunreiter » Do 15. Jan 2015, 15:09

Ha, so'n Dingens liegt bei mir auch im Schuppen. :)

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08

Re: Warré Türme

Beitragvon Rumpel » Do 15. Jan 2015, 15:16

Hö hö, wenn mir dat Dingens auf den Senkel geht mache ich halt Imkermuseum auf. :lol:
Gruss Jörn

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4865
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14

Re: Warré Türme

Beitragvon zaunreiter » Do 15. Jan 2015, 17:29

Ich hab' mein Waffeleisen ( :idea: ) von meinem Paten damals übernommen, aber noch nicht einmal genutzt. Bin auf einen Bericht gespannt. :geek:

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08

Re: Warré Türme

Beitragvon Rumpel » Do 15. Jan 2015, 19:07

Ha jo, ich war erst mal auf der suche wie die geht. ;)
Es müsste eine Rietsche sein.
Ich dachte die funktioniert wie die von J. Mehring mit Rohling.
Habe eine Gebrauchsanweisung für dat Dingens gefunden: http://www.imkerschule-sh.de/imkerabc/g ... %C3%A4nden
Wenn des nicht vernünftig geht, denn kommt eine 8 t Druckgarnitur vom Kipphänger dran. :mrgreen:
Gruss Jörn

Benutzeravatar
edlBeefit
Beiträge: 393
Registriert: Di 11. Dez 2012, 09:59

Re: Warré Türme

Beitragvon edlBeefit » Mo 19. Jan 2015, 09:47