Oscar Perone-Beute

Roger Delon http://warre.biobees.com/delon.htm
Jean-Marie Frèrès & Jean-Claude Guillaume http://warre.biobees.com/guillaume.htm
Marc Gatineau http://warre.biobees.com/gatineau.htm
Gilles Denis http://warre.biobees.com/denis.htm
Jean-François Dardenne http://warre.biobees.com/dardenne.htm und http://warre.biobees.com/round_and_polygonal.htm
...und andere!
Anton
Beiträge: 83
Registriert: Do 3. Jan 2013, 12:35
Wohnort: Wien-Umgebung

Zweites Flugloch für Ableger?

Beitragvon Anton » Fr 22. Feb 2013, 08:53

Grüß euch! Ich habe mir einen Film über Beutenbau angesehen. Fast schon am Ende sieht man die fertigen Kisten für sechs Rähmchen aufgestapelt.
Die sind doch sicher, denke ich, nur zur vorrübergehenden Unterbringung eines Ablegers gedacht.

Könnt Ihr mir sagen warum die alle ein zusätzliches oberes Flugloch haben?





Wie lange dauert der Winter noch, es schneit schon wieder.
Gruß Toni

Lebe dein Leben so, wie du deine Kinder gern das ihre gestalten sähest.

Hainlaeufer
Beiträge: 295
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 00:01

Re: Oscar Perone-Beute

Beitragvon Hainlaeufer » Mi 27. Mär 2013, 23:39

Von diesem Imker sah ich schon einige Videos, mit riesigen "Turmvölkern" und jede Menge an so Ablegerkästen. Aber warum diese Ablegerkästen bzw. die Deckel noch ein zweites Loch haben, weiß ich leider auch nicht. Ich verstehe seine Sprache nicht und kann aus diesem Video nicht wirklich erkennen für was das gut wäre. Aber wer weiß, vlt denkt er genauso wie wir! Wer weiß!

Ich bin auch immer noch am überlegen wie ich so ein hohes Flugloch an meine Völker integrieren könnte. Jetzt bereue ich es etwas, dass ich so "fette" Deckel gebaut habe, die richtige Stülper sind und die oberste Zarge zu fast die Hälfte verschwinden lässt! Da kann ich schlecht ein zweites Flugloch anmachen. Ich dachte schon an eine Art Zwischenboden, der ab der dritten Zarge drauf kommt. Aber dann haben sie das obere Flugloch nur über den Sommer. Hm. In die Zargen will ich eigentlich keine Löcher mehr bohren, noch dazu wo ich ja meinen Bienenstand weit weg von der Möglichkeit einer Werkstatt stehen habe. Oh nein, .... mir fällt gerade keine bessere Idee ein! Mal weiter überlegen!


Zurück zu „Bekannte Modifikationen des Warré-Bienenstocks“