Kosten Beute

Eure eigenen Weiterentwicklungen und guten Ideen!
Hainlaeufer
Beiträge: 295
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 00:01

Re: Kosten Beute

Beitragvon Hainlaeufer » Fr 25. Okt 2013, 09:31

gasag @ Wow, sieht auch toll aus!

halloersmal @ Ich würde dir auch zu gehobelte/geschliffene Außenseiten raten, es ist schon sehr nervig wenn man sich ständig Schiefer einzieht!

Wenn möglich, würde ich auch innen schleifen, muss aber nicht unbedingt sein. Es ist nur so, das man sonst den Bienen ordentlich fiel Arbeit über lässt. Denn, soweit ich das beobachten konnte, wollen die Bienen glatte Wände, hobeln dann mit ihren Mandibeln mühsam das Grobe ab. Das nimmt viel Zeit und Bienenmasse in Anspruch. So zumindest meine Beobachtung.

LG

gasag
Beiträge: 40
Registriert: Mi 31. Okt 2012, 21:39

Re: Kosten Beute

Beitragvon gasag » Fr 25. Okt 2013, 10:52

Hallo
Die Glasscheiben befestige ich mit den Dreikantleisten in den Ecken!

Varroaboden kaufe ich bei Holtermann gleich fertig!

LG. Andi

halloersmal
Beiträge: 31
Registriert: Mi 16. Okt 2013, 17:22

Re: Kosten Beute

Beitragvon halloersmal » Fr 25. Okt 2013, 12:11

Die Dreikantleisten... gewieft. Das ist mal ne Lösung! werd ich auch so machen... Danke!
Den Varroaboden selbst zu machen ist ziemlich aufwendig. Den werde ich auch kaufen.
Jedem das seine. (Suum cuique.)
Friedrich II, der Große

stefanzo
Beiträge: 304
Registriert: So 5. Feb 2012, 20:20
Wohnort: Frankenburg

Re: Kosten Beute

Beitragvon stefanzo » Fr 25. Okt 2013, 20:16

Zitat halloersmal "Den Varroaboden selbst zu machen ist ziemlich aufwendig. Den werde ich auch kaufen."
Siehe Foren-Übersicht ‹ Warré ‹ Warré-Bienenstock ‹ Der Warré-Boden und Ständerwerk/Varroawindel/Seite 2
viewtopic.php?f=8&t=115&start=10

Dort findest du zwei sehr einfache Lösungen die du selbst bauen kannst.
mfg stefanzo

halloersmal
Beiträge: 31
Registriert: Mi 16. Okt 2013, 17:22

Re: Kosten Beute

Beitragvon halloersmal » Sa 26. Okt 2013, 19:05

Danke, die sind echt einfach zu bauen...
Jedem das seine. (Suum cuique.)
Friedrich II, der Große

halloersmal
Beiträge: 31
Registriert: Mi 16. Okt 2013, 17:22

Re: Kosten Beute

Beitragvon halloersmal » Mo 4. Nov 2013, 09:10

Ich habe mich am Samstag mal mit Glasschneiden versucht...
MannMann das ist eine Sache. Habe eine alte 3mm Glasscheibe für meine Guckzargen geholt, gereinigt und dann giengs los: 10 Stück 114x300 mm Scheiben waren das Ziel:
- erst auf 300mm zuschneiden indem ich eine Wasserwaage als Anschlag benutzt habe.
Aber beim schneiden verläuft der Schneider... und da hat man nur eine Chance...
Wenn dann einmal der Winkel nicht stimmt schneidet man Paralellogramme anstatt rechtwinkliche Scheiben... Dazu kommt: Ich sollte unterhalb der 300mm Breite bleiben, das Holz arbeitet ja noch und die Scheibe sollte keinem Druck ausgesetzt sein.
Macht Ihr das auch mit nem Glasschneider? Gibts da spezielle Tricks? Oder kauft Ihr die beim Glaser?
Ich möchte für meine ersten Versuche halt nicht so viel Geld investieren.
Jedem das seine. (Suum cuique.)
Friedrich II, der Große

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2374
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Kosten Beute

Beitragvon Rumpel » Mo 4. Nov 2013, 10:35

Übung, und eine Wasserwaage ist etwas zu dick,dünne Stahlschiene, auf die Schnittfläche etwas Öl wegen der Oberflächenspannung.
Gruss Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2374
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Kosten Beute

Beitragvon Rumpel » Mo 4. Nov 2013, 10:55

Wenn es schlecht geht eine zweite Person hilft viel.
Gruss Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

halloersmal
Beiträge: 31
Registriert: Mi 16. Okt 2013, 17:22

Re: Kosten Beute

Beitragvon halloersmal » Mo 4. Nov 2013, 15:56

mein nächster Versuch wird auch mit einem Helfer...
Öl auf die Oberfläche? was genau soll das helfen? Beim schneiden oder beim brechen?
Jedem das seine. (Suum cuique.)
Friedrich II, der Große

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2374
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Kosten Beute

Beitragvon Rumpel » Mo 4. Nov 2013, 16:36

Beim schneiden.
Gruss Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe


Zurück zu „Eigene Modifikationen des Warré-Bienenstocks“