Aus Warré wird eine kleine Horizontalbeute zum Nachbauen und Ausprobieren

Eure eigenen Weiterentwicklungen und guten Ideen!
smallhiveproject
Beiträge: 1
Registriert: Do 21. Sep 2017, 10:58

Aus Warré wird eine kleine Horizontalbeute zum Nachbauen und Ausprobieren

Beitragvon smallhiveproject » Di 26. Sep 2017, 15:55

Hallo liebe Imkerfreunde,

Ich bin Hobby Warré Imker und der Initiator eines europaweiten Bienenprojekts. Derzeit bin ich auf der Suche nach Mitstreitern.
Es geht um "naturnahes Imkern" mit kleinen Bienevölkern.

Auf der Projektwebseite (http://www.smallhiveproject.eu) erkläre ich meine Motivation und stelle den Prototyp der Beute genauer vor.
Pläne zum Selberbauen (basierend auf Teilen einer Warré Beute) stehen dort ebenfalls bereit.

Es besteht dort auch die Möglichkeit den Newsletter zu abonieren.
Ab Frühjahr 2018 startet nämlich die Testphase und die aktuellen Ergebnisse werden dann auf der Homepage vorgestellt.
Falls jemand Lust hat bei dieser Testphase mitzumachen, einfach eine Email schreiben an smallhiveproject@gmail.com.


Mit freundlichen Grüssen,

der Initiator von SmallHiveProject

Finvara
Beiträge: 72
Registriert: Sa 7. Aug 2010, 12:29

Re: Aus Warré wird eine kleine Horizontalbeute zum Nachbauen und Ausprobieren

Beitragvon Finvara » Mi 27. Sep 2017, 19:23

Hallo,
schön, ......und wenn du es irgendwann schaffst deine Projektwebseite auf Deutsch vorzustellen , wir sind nämlich hier in Deutschland, könnte man auch darüber reden.
gruß Finvara

Benutzeravatar
Isabella
Beiträge: 35
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 13:57
Wohnort: n.n.

Re: Aus Warré wird eine kleine Horizontalbeute zum Nachbauen und Ausprobieren

Beitragvon Isabella » Do 28. Sep 2017, 13:12

Ein Interessantes Konzept ! Vor allem deswegen, weil die Warrè Grundmaße übernommen wurden.
Auch die horizontale Bauweise ist interessant.
Inwieweit das verringerte Gesamtvolumen sich als günstig erweist, vor allem in Bezug auf Varroabefall und Schwarmtätigkeit, muss sich im Experiment erweisen.
Durch das geringere Volumen wird die Volksgröße stark eingeschränkt und das Gesamtvolumen kann im Vergleich zum Warré-Original im Jahresverlauf nicht in so großem Maße wie bei Warré den Erfordernissen angepasst werden.

Übrigens ist heute eine schlichte Übersetzung mit den Bordmitteln eines jeden Computers möglich.

Beste Grüße
Friedrich
Ubi apis, ibi salus ! - Wo Bienen sind, da ist Gesundheit !

biene1.0
Beiträge: 378
Registriert: So 10. Jan 2016, 19:22
Wohnort: 07806

Re: Aus Warré wird eine kleine Horizontalbeute zum Nachbauen und Ausprobieren

Beitragvon biene1.0 » Do 28. Sep 2017, 22:34

Hallo,
die Übersetzung habe ich nach einer angetragenen Bitte als Link bekommen. Ist eine brauchbare "Maschinenübersetzung".
Man muss sich sicher nicht an die angegebenen Maße halten. Hängt ja auch von den örtlichen Bedingungen ab.
Die Art damit zu arbeiten ist sicher gewöhnungsbedürftig. Der Brutraum als rahmen- oder oberträgerlose Kiste mit fest an der Oberseite angebauten Waben gefällt mir garnicht. Die Erweiterung mit diesen Rahmen in Wabenabstandsbreite, nun ja! Und die "Fummelei" mit den Klammern für jeden Rahmen! Eher nein als ja.
Vorerst weiter mit meiner Warreeigenbau- Beute.
Gruß
Harald


Zurück zu „Eigene Modifikationen des Warré-Bienenstocks“