Wintervorbereitung von Anfänger

Alle Arbeiten rund um die Einwinterung der Bienen im Warréstock. Einfüttern, vereinigen, usw.
franky
Beiträge: 39
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 19:49

Wintervorbereitung von Anfänger

Beitragvon franky » Fr 16. Sep 2016, 11:42

Hallo Inker,
habe in diesem Jahr das erste mal mit 2 Völker in der Warre angefangen. Warre 01 war ein Naturschwarm und Warre 02 ein Kunstschwarm.
Habe in diesem Jahr keinen Honig geerntet und will sie mit eigenem Honig in den Winter schicken. Jedes Volk sitzt auf 2 Beuten.
Jetzt meine Fragen zu den Fotos.
Warre 01 unten.jpg

Frage: In der Warre 01 unten (Fenster) sind die Waben leer. Zumindest außen am Fenster.

Warre 01 oben.jpg

Frage: In der Warre 01 oben ist Honig . Reicht das für den Winter?

Warre 02 unten.jpg

Frage: In der Warre 02 ist unten sehr viel Honig verdeckelt. Sollte die Beute eher nach oben?

Warre 02 oben.jpg

Frage: Nach langer Zeit ist in Warre 02 auch Honigeintrag zu sehen. War vorher nur Waben ohne Honig.

Vor der Warre 02.jpg

Frage: An der Warre 02 sitzen immer ca. 60-100 Bienen vor dem Eingang (auch spät Abends noch). Ist das Normal oder haben die in der Warre unten keinen Platz mehr? Bei der Warre 01 sitzen vieleicht nur 10 Bienen vor dem Flugloch.

Da ich im Moment noch füttere ist das Flugloch nur 3cm x 1cm groß.

Bitte um Kommentare ob der Winter kommen kann.

biene1.0
Beiträge: 543
Registriert: So 10. Jan 2016, 19:22
Wohnort: 07806

Re: Wintervorbereitung von Anfänger

Beitragvon biene1.0 » Fr 16. Sep 2016, 23:00

Hallo Frany,
es ist doch die Antwort in der Frage!
Vor dem Flugloch sitzen die Bienen weil es mit der Klimatisierung nicht klappt! Denke ich.
Meine Frage: Offener Gitterboden? Wenn nein, dann ist das Flugloch zu klein um den Luftaustausch zu bewältigen.
Ich habe keine festen Gitterböden, also einen "Bretterboden". Das Flugloch verkleinere ich grunsätzlich mit einem Gitter. Für den Luftaustausch ist also trotz Verkleinerung des Fluglochs alles beim Alten.
Andererseits sitzen die Bienen bei 30°C am Abend auf der "Terrasse".
Gruß
Harald
"Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen."
Albert Schweitzer

Johannes-Mellifera
Beiträge: 182
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 19:15
Kontaktdaten:

Re: Wintervorbereitung von Anfänger

Beitragvon Johannes-Mellifera » Sa 17. Sep 2016, 05:53

Das Vorlagern der Bienen ist ganz normal und eher positiv als negativ zu bewerten!

franky
Beiträge: 39
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 19:49

Re: Wintervorbereitung von Anfänger

Beitragvon franky » Sa 17. Sep 2016, 09:07

Hallo Biene,
das Flugloch habe ich verkleinert um Räuberei beim füttern zu vermeiden. Wenn ich ein Gitter nehme wird ja das Flugloch nicht wesentlich verkleinert und ist somit schlechter zu verteidigen. Das war meine Überlegung.

biene1.0
Beiträge: 543
Registriert: So 10. Jan 2016, 19:22
Wohnort: 07806

Re: Wintervorbereitung von Anfänger

Beitragvon biene1.0 » Sa 17. Sep 2016, 10:40

Es muss ein Bienen dichtes Gitter sein. Sonst hat es ja keine Wirkung. Also kein Mäusgitter!
Ich war etwas unkorrekt!
Gruß
Harald
"Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen."
Albert Schweitzer

franky
Beiträge: 39
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 19:49

Re: Wintervorbereitung von Anfänger

Beitragvon franky » Mo 19. Sep 2016, 16:44

Hallo,
sollte ich dann in der Warre 02 die volle Beute nach oben wechseln?


Zurück zu „Vorbereitungen für die Überwinterung im Warréstock“