Bienen nehmen Futter nicht an

Alle Arbeiten rund um die Einwinterung der Bienen im Warréstock. Einfüttern, vereinigen, usw.
SusanGN
Beiträge: 4
Registriert: Do 25. Aug 2016, 10:02

Bienen nehmen Futter nicht an

Beitragvon SusanGN » Do 25. Aug 2016, 10:10

Hallo,
ich habe vor 3 Tagen eine Futterzarge (bei Holtermann gekauft, zuvor mit Bottichlack angestrichen) auf die oberste Zarge meiner Warré-Beute gestellt. Bisher habe ich nur eine ertrunkene Biene im Zuckerwasser entdeckt. Ansonsten scheinen die Bienen das Futter vollkommen zu ignorieren. Was läuft da falsch und was tue ich nun? Sollte ich evtl. stattdessen ein Gefäß mit Futter in die untere Zarge stellen? Es handelt sich um einen kleinen Schwarm (beim Einlogieren nur 1,2kg schwer und hat auch nur eine Zarge ausgebaut). Die Reizanfütterung mit Futterteig (über den kleinen Fütterer von unten) wurde im Sommer gut angenommen.

Johannes-Mellifera
Beiträge: 182
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 19:15
Kontaktdaten:

Re: Bienen nehmen Futter nicht an

Beitragvon Johannes-Mellifera » Do 25. Aug 2016, 13:05

Hallo Susan,

welche Temperaturen herrschen denn bei dir?
Bei mir ist es warm bis heiß und da sind die Bienen schnell beim Futter.

Evtl. könntest du mal eine Futterspur legen, aber eigentlich hätten die das schon alleine finden sollen.
Wann hast du den Schwarm eingeschlagen?

Ich kenne zu dieser Jahreszeit keine Futterverweigerung! Keine Ahnung was da nicht stimmt.

Da stellt sich vielleicht eher die Frage, ob das Volk überhaupt einwinterungsfähig ist. :?

SusanGN
Beiträge: 4
Registriert: Do 25. Aug 2016, 10:02

Re: Bienen nehmen Futter nicht an

Beitragvon SusanGN » Do 25. Aug 2016, 14:15

Hier ist es auch warm/heiß, finde es auch ziemlich seltsam, dass sie gar nicht ran gehen. Der Schwarm ist Ende Mai eingelaufen. Da war es auch schon komisch: statt sich in der oberen Zarge nieder zu lassen, haben sie in der unteren angefangen zu bauen. Habe dann die Zargen umgestellt.

Naja, aber wenn das Volk nicht "überwinterungsfähig" wäre, kann ich ja nicht einfach nur bei ihrem Untergang zuschauen. Gibt es hier keine Möglichkeiten? Ansosnten scheinen sie sehr vital, fliegen und tragen auch noch immer etwas Pollen ein

Johannes-Mellifera
Beiträge: 182
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 19:15
Kontaktdaten:

Re: Bienen nehmen Futter nicht an

Beitragvon Johannes-Mellifera » Do 25. Aug 2016, 15:34

Ferndiagnosen sind absolut doof für beide Seiten.
Ein Schwarm im Mai, der bis Mitte August nur eine Zarge besetzt und kein Futter annimmt, ist mir noch nicht untergekommen. Zumal 1,2 kg so früh im Jahr absolut ausreichend wäre.
Ich würde die Königin abdrücken und das Volk mit einem anderen vereinigen. Wenn es dein einziges ist, oder du das nicht willst, dann musst du es halt aufpäppeln. Notfalls leg Teig unten rein und im Winter Teig oben drauf (hat Bernhard schon oft gut mit Bildern erklärt) und hoff das beste.
Ich sehe nicht all zu viel Erfolg.

Versuch es noch mal mit der Futterspur. Denn flüssig ist jetzt mengenmäßig effektiver als Teig!

Claudia.1977
Beiträge: 352
Registriert: Di 24. Dez 2013, 16:03

Re: Bienen nehmen Futter nicht an

Beitragvon Claudia.1977 » Do 25. Aug 2016, 20:56

Hallo,
Du hast Dich noch nicht vorgestellt, daher weiß ich nicht ob Großstadt oder ... Vielleicht nehmen deine Völker einfach nichts, weil genug Tracht da ist.
Bei mir war der ganze Sommer schlecht und jetzt kommen meine Völker erst in "fahrt"... = alles Trachtabhängig, warum sollen sie olles Zuckerwasser trinken, wenn genug Pflanzensaft da ist???

Zum Thema Schwärme:
Meine Schwärme (allesamt diesjahr nur fremde und damit Rähmchenschwärme) 2016 sind alle eingelaufen (Naturbau) und wurden von mir nicht gefüttert. Alle Schwärme haben sich schlecht entwickelt,d.h meist nur eine Zarge ausgebaut.
Ein Schwarm ist dabei, welcher unten und oben angefangen hat- zu bauen...

Aus Erfahrung von ~30 eingelaufenen Schwärmen, kann ich behaupten => bei Schwärmen ist alles möglich!
Der Überlebensgeist von Bienen / Bienenschwärmen ist enorm, sie können sich irre anpassen...

Ich füttere meine Schwärme grundsätzlich nicht zu, nehme dann eben auch nichts von wenigen Winterfutter weg- habe nicht weniger und auch nicht mehr echte Winterverluste gegenüber den offiziellen Angaben meinen Vereinskollegen.
Aber Achtung: Meine Bienen stehen im Zentrum einer Großstadt mit sehr viel Parkanlagen
liebe Grüße Claudia
[Warré seit 2014 (Oekobeute, Andreas Meisel)/ TBH seit 2015 (Oekobeute, Andreas Meisel) / Bienenkugel seit 2016 (Andreas Heidinger)/ Klotzbeute, trocknet seit 2016, Inbetriebnahme in 2018 (Selbstbau im Zeidler Kurs, Schloss Hamborn)]

SusanGN
Beiträge: 4
Registriert: Do 25. Aug 2016, 10:02

Re: Bienen nehmen Futter nicht an

Beitragvon SusanGN » Do 25. Aug 2016, 21:05

So, jetzt wollte ich gerade die Futterzarge runter nehmen. Als ich sie mit dem Stockmeisel gelöst hatte, strömten plötzlich die Bienen nach oben (aus Versehen Futterspur gelegt?)... Ich hoffe, jetzt hat sich das Problem erst einmal gelöst!

SusanGN
Beiträge: 4
Registriert: Do 25. Aug 2016, 10:02

Re: Bienen nehmen Futter nicht an

Beitragvon SusanGN » Do 25. Aug 2016, 21:12

Danke für deine ausführliche Antwort, Claudia, habe ich eben erst gesehen. Ich wohne am Stadtrand mit angrenzendem kleinen Waldgebiet. Habe den Bienen auch keinen Honig entnommen, aber bei einem neuen Schwarm im letzten Jahr, der sich ansonsten prächtig entwickelt hatte und dem ich auch keinen Honig entnommen hatte, waren es am Ende des Sommers trotzdem nur 1kg eingelagerter Honig. Ich fand es halt komisch, dass überhaupt nichts passiert ist, ich glaube, die Bienen hatten das Futter vorher einfach nicht gefunden. Mal schauen, wie viel sie bis morgen aufgenommen haben...


Zurück zu „Vorbereitungen für die Überwinterung im Warréstock“