Video: Faulbrut und Faulbrutsanierung

Alles rund um die Varroabehandlung im Warré-Bienenstock.
Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4840
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Video: Faulbrut und Faulbrutsanierung

Beitragvon zaunreiter » Fr 23. Aug 2013, 20:10

Ein Video zur Faulbrut und ihrer Sanierung.

https://tib.flowcenter.de/atibplayer/in ... ?clid=9188


(Auch zum Download für den privaten Gebrauch.)

Direkter Link mit geringer Auflösung:
http://178.248.245.19/mfc/medialink/3/d ... flash9.mp4

Direkter Link mit hoher Auflösung:
http://178.248.245.19/mfc/medialink/3/d ... 00a128.mp4
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4840
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Video: Faulbrut und Faulbrutsanierung

Beitragvon zaunreiter » So 1. Sep 2013, 12:09

Präsentation zur Amerikanischen Faulbrut:
http://www.lwg.bayern.de/bienen/service ... url_26.pdf
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4840
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Video: Faulbrut und Faulbrutsanierung

Beitragvon zaunreiter » Do 11. Sep 2014, 10:27

Diese Studie fand heraus, daß es ausreicht, einige Bienenproben zu entnehmen, um einen Test auf Faulbrut durchzuführen. Ob aus dem Honig- oder Brutraum ist egal. Das sei ausreichend sicher genug und würde viel Zeit sparen. Siehe:

=> Das wäre natürlich auch für Stabilbaubeuten eine interessante Untersuchungsvariante.

Auch interessant: Wenn Wachsmotten von Faulbrut befallene Völker heimsuchen, so ist ihr Kot, also der Wachsmottenkot hoch mit Sporen belastet. Somit können auch Wachsmotten ein Verteiler für Faulbrut sein. Zitat: "Daneben, können die adulten Wachsmotten und die Larven Krankheitserreger von schweren Bienenkrankheiten (z. B. Faulbrut) übertragen. In von Faulbrut befallenen Völkern enthält der Kot der Wachsmotten große Mengen von Paenibacillus larvae Sporen [2]."
aus: http://www.agroscope.admin.ch/imkerei/0 ... bNoKSn6A--
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4840
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Video: Faulbrut und Faulbrutsanierung

Beitragvon zaunreiter » Mi 17. Dez 2014, 17:41

Es ist einem kanadischen Forscherteam gelungen, ein Toxin/Giftstoff zu identifizieren, mit dessen Hilfe die Faulbruterreger in den Völkern Tür und Tor öffnen. Das Gift heißt C3larvin. Dieses Gift "schwächt" die Bienenlarven in der Art, daß sie vom Erreger befallen werden können.

Es ist den Forschern weiterhin gelungen, dieses Gift zu neutralisieren. Es ist denkbar, daß das "Gegengift" bald gegen die Amerikanische Faulbrut eingesetzt werden kann.

Siehe: (auf Englisch)


Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Benutzeravatar
Rumpel
Beiträge: 2396
Registriert: So 10. Feb 2013, 15:08
Wohnort: 707 m ü. NN

Re: Video: Faulbrut und Faulbrutsanierung

Beitragvon Rumpel » Do 18. Dez 2014, 08:32

Hmm, na ja interessant auf jeden Fall!
Mein Tipp, es geht in Richtung COX-2-Hemmer wie Acetylcystein.
Mal sehen was es wird, Antibiotika jedenfalls nicht. :)
Gruss Jörn
Um zu begreifen, dass der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
Deichkind
Beiträge: 573
Registriert: Mo 7. Jan 2019, 14:03
Wohnort: Nordseeküste SH

Re: Video: Faulbrut und Faulbrutsanierung

Beitragvon Deichkind » Sa 7. Sep 2019, 17:50

Wie entnimmt man bei klassischem Stabilbau die Futterkranzprobe, ohne dass die Wabe reißt oder bricht?
Volk 2 Schwarm 01.06.19, Brutling 5/20
Volk 3 Schwarm 24.06.2019 Brutling/Flugling 8.5.20
Volk 4 Flugling aus 2 + 2020er Jungkönigin aus 3
Volk 5 Schwarm 30.5.20
Volk 7 Schwarmzellableger aus 3, 21.5.20

Christine
Beiträge: 196
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 20:41
Wohnort: zwischen Reutlingen und Stuttgart

Re: Video: Faulbrut und Faulbrutsanierung

Beitragvon Christine » Sa 7. Sep 2019, 18:30


Benutzeravatar
Deichkind
Beiträge: 573
Registriert: Mo 7. Jan 2019, 14:03
Wohnort: Nordseeküste SH

Re: Video: Faulbrut und Faulbrutsanierung

Beitragvon Deichkind » Sa 7. Sep 2019, 18:47

Danke, dann werde ich wohl kippen und schneiden, nach dem Wabenabriss neulich kann ich wahrscheinlich nicht mehr ziehen.
Würdest du bei einem Volk von mehreren Stellen schneiden?

Was schätzt du wie groß muss das Stück sein um auf mindestens 50g zu kommen? In den Richtlinien unseres Verbandes steht dass die Sammelprobe 100g nicht unterschreiten darf.

Guido Eich schreibt es darf kein Pollen mit drin sein, schneide ich den dann nachträglich raus?
Volk 2 Schwarm 01.06.19, Brutling 5/20
Volk 3 Schwarm 24.06.2019 Brutling/Flugling 8.5.20
Volk 4 Flugling aus 2 + 2020er Jungkönigin aus 3
Volk 5 Schwarm 30.5.20
Volk 7 Schwarmzellableger aus 3, 21.5.20

Benutzeravatar
Schlossimker
Beiträge: 132
Registriert: Fr 14. Sep 2018, 22:47
Wohnort: Kaiserfranken

Re: Video: Faulbrut und Faulbrutsanierung

Beitragvon Schlossimker » Sa 7. Sep 2019, 21:01

Mein Traum ist, dass Millionen für mich arbeiten, dann mach ich erst recht was ich will!
PS: Ich bin Anfänger 2019+2020+2021, 6 Völker. Ich gebe keine Ratschläge, allenfalls Denkanstöße für Entscheidungen.


Zurück zu „Warré-Varroabehandlung“