Wer behandelt NICHT gegen Varroa ?

Alles rund um die Varroabehandlung im Warré-Bienenstock.
Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4704
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Wer behandelt NICHT gegen Varroa ?

Beitragvon zaunreiter » Sa 11. Jan 2020, 14:53

Rolf hat geschrieben:"multifaktorell"


Ist nur eine Entschuldigung, wenn man etwas nicht wirklich versteht. Ganz ähnlich wie wenn Archäologen die Fundstücke, die sie nicht verstehen, als "Kultobjekt" und religiösen Gegenstand bezeichnen. :D

Irgendwann werden wir schon verstehen, warum und wieso. Bis dahin einfach weniger stümpern und schon erhöht sich die Überlebensrate wesentlich. :whistle:

Der Rest ist Vermeidung von Pestiziden und gute Nahrung das ganze Jahr über. :violin:
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.

Rolf
Beiträge: 78
Registriert: Di 20. Dez 2016, 13:56

Re: Wer behandelt NICHT gegen Varroa ?

Beitragvon Rolf » So 12. Jan 2020, 12:13

zaunreiter hat geschrieben:
Rolf hat geschrieben:"multifaktorell"


Ist nur eine Entschuldigung, wenn man etwas nicht wirklich versteht.


So, wie es mit vielen "modernen" Begriffen ist ... Danke!

Rolf
Konfuzianer:
„Man soll ein anständiges Menschenleben führen, aus dem einfachen Grund,
weil man ein anständiges Menschenwesen ist.“

obi11
Beiträge: 196
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 14:09
Wohnort: Berlin

Re: Wer behandelt NICHT gegen Varroa ?

Beitragvon obi11 » Mi 15. Jan 2020, 10:31

Claudia.Potsdam hat geschrieben:
Das mag in Regionen mit geringer Bienendichte anders sein, im Großstadt funktioniert das nicht behandeln nicht.

Ein Berliner Schwarm vom Mai nach Behandlung im September...
Die Dame wollte eigentlich nicht behandeln :roll:

IMG-20200115-WA0000.jpg

Benutzeravatar
zaunreiter
Administrator
Beiträge: 4704
Registriert: Do 5. Aug 2010, 19:14
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Wer behandelt NICHT gegen Varroa ?

Beitragvon zaunreiter » Mi 15. Jan 2020, 10:49

Gut, daß sie es getan hat. Das Volk wäre sonst hinüber. Es wird trotzdem stark geschwächt sein.
Cogito ergo summ.
Ich summe, also bien ich.


Zurück zu „Warré-Varroabehandlung“